FANDOM


Tekken5Theme.ogg
Tekken 5
Tekken5.jpg
Das Cover von Tekken 5

Entwickler

Namco

Herausgeber

Namco

Sony Computer Entertainment (EU)

Herausgekommen

Arcade:

11.2004 (J)

12.2004 (NA)

PlayStation 2:

24.2.2005 (NA)

31.3.2005 (J)

24.6.2005 (EU)

Genre

Beat'em up

Spieleranzahl

1-2

Auszeichnungen

GameSpot (Bestes Kampf-Spiel 2005)

IGN (Bestes Kampf-Spiel für PlayStation 2)

Konsolen

Arcade, PlayStation 2

Vorgänger

Tekken 4

Nachfolger

Tekken 6

Tekken 5 ist ein Videospiel von Namco und wurde im November 2004 erstmals herausgegeben. Sein Vorgänger ist Tekken 4 und sein Nachfolger ist Tekken 6, damit ist es das fünfte Spiel der Reihe. Im Spiel geht es darum, Jinpachi Mishima im King of Iron Fist Tournament 5 zu besiegen.

Geschichte

Im Intro sieht man das Loch, durch das Jin am Ende des King of Iron Fist Tournament 4 in Teufelsform weggeflogen ist. Es fliegen Hubschrauber über das Gebäude und diese werfen Jack-4-Einheiten ab. Diese sehen, den gerade erwachten, Heihachi und Kazuya als Feinde und greifen an. Kazuya und Heihachi kämpfen gemeinsam, doch dann nimmt Kazuya Heihachi und wirft ihn zu Boden, sodass sich die Jacks auf ihn stürzen und Kazuya entkommen kann. Einer der Jacks war eine Bombe und das Gebäude fliegt in die Luft, sodass nur ein Krater übrigbleibt. Raven hat den Vorfall beobachtet und berichtet nun, dass Heihachi tot sei. Danach sieht man eine Vorschau aller Kämpfer.

Roger Jr.

Roger Jr. ist ein genetisch-verändertes Militärkänguru. Kazuya Mishima und Mishima Zaibatsu erschufen das erste Militärtier, Roger. Dieser lebte in Frieden nach dem King of Iron Fist Tournament 2. Eines Tages wurde er aber verschleppt, wobei er seinen geliebten Sohn und seine Frau zurückließ. Roger Jr. nimmt nun am King of Iron FIst Tournament 5 teil, um seinen Vater zu retten. Im Schutz von Mamas Beutel macht er sich bereit für den Kampf.

Somit kämpft er sich durch das Turnier. In der vierten Runde begegnet er Mokujin. Die Frau fragt ihn, ob er weiß wo ihr Mann ist. Mokujin weiß es nicht, doch wenn sie ihn schlägt wird er bei der Suche helfen. Die Mama meint, aber, dass er nicht helfen kann, da er nicht einmal sprechen kann. Mokujin ist verärgert und ein Kampf entbrennt. Nachdem Roger Jr. gewonnen hat entschuldigt sich seine Mama. Sie muss weiter, egal was es kostet. Mokujin akzeptiert keine Niederlage. Roger Jr.'s Mama dreht sich noch um und sagt, dass er sich keine Sorgen machen soll, sie wird zurückkehren. Als sie weg sind erkennt Mokujin den Kleinen als Rogers Sohn.

Danach kämpft er weiter, bis er in einer Einöde auf Jinpachi Mishima trifft. Jinpachi findet Roger Jr.'s Leistung beeindruckend und stellt sich vor. Danach offenbart er sein Ziel. Er will die gesamte Existenz zerstören. Daraufhin verwandelt Jinpachi sich in eine dämonische Kreatur und ein Kampf entbrennt. Roger Jr. gewinnt diesen Kampf aber und Jinpachi zerfällt aufeinmal zu Staub und wird fortgesogen.

Nachdem er gewonnen hat begibt sich Roger Jr. in Dr. Bosconovitchs Labor, um seinen Vater zu finden. Auf seinem Weg findet er ein Foto von Roger mit seiner Familie. Plötzlich hört Roger Jr. Geräusche aus einem Raum. Er bricht die Tür ein und sieht wie sein Vater ganz ruhig auf einer Couch liegt und fernsieht. Roger Jr. sieht wtend übe rden Couch Rand und Roger selbst erzittert vor Furcht beim Anblick seines Sohnes. Roger Jr. schlägt seinen Vater nun wütend durch die Decke und zertritt das Familienfoto.

Anna Williams

Anna kämpfte immer gegen ihre Schwester Nina. Nina verschwand vor ein paar Jahren und Anna hatte das Gefühl, dass irgendetwas fehlte. Eines Tages bekam sie aber einen Anruf von Nina. Ein paar Tage später begegneten sie sich. Gerade als Nina Anna erspähte wurde geschossen. Dieser Kampf dauerte Tage, doch am Ende einigten sie sich darauf, die Dinge beim King of Iron Fist Tournament 5 zu regeln. Anna hat nun vor ihre Schwester zu töten.

Somit kämpft sich Anna durch das Turnier. In der vierten Runde trifft sie auf Lee Chaolan. Sie fühlt sich geehrt Lee zu treffen und Lee ist ebenfalls geehrt. Sie sagt, wenn sie sich sein Gesicht schmerzverzehrt vorstellt bekommt sie eine Gänsehaut. Den Kampf gewinnt sie und sie setzt sich auf Lee und versohlt ihm dabei den Hintern. Sie will ihn dazu bringen, so zu schreien, wie das Schwein, das er sei.

Danach kämpft sie weiter bis sie in der siebten Runde auf Nina trifft. Nina sagt, dass es Schade ist, dass sie zum letzten Mal Annas Gesicht sieht. Anna hingegen sagt, dass sie Nina töten wird. Beide verschränken die Arme und beginnen zu kämpfen. Anna gewinnt. Nina liegt nun am Boden und fragt, worauf Anna wartet, sie soll sie töten. Anna findet Nina erbärmlich und den Kampf unzufriedenstellend. Sie weigert sich Nina zu töten. Nina kniet am Boden und ärgert sich darüber. Anna findet diesen Anblick unbezahlbar.

Danach kämpft sie weiter, bis sie in einer Einöde auf Jinpachi Mishima trifft. Jinpachi findet Annas Leistung beeindruckend und stellt sich vor. Danach offenbart er sein Ziel. Er will die gesamte Existenz zerstören. Daraufhin verwandelt Jinpachi sich in eine dämonische Kreatur und ein Kampf entbrennt. Anna gewinnt diesen Kampf aber und Jinpachi zerfällt aufeinmal zu Staub und wird fortgesogen.

Nach ihrem Sieg wird Anna für einen Film gecastet, da ein Regisseur von der Geschwisterrivalität inspiriert ist. Trotz Annas Hass auf ihre Schwester nimmt sie diese Chance wahr und greift zu.

Bei den Dreharbeiten kämpfen Nina und Anna mit Schwertern auf einer Burgmauer gegeneinander. Sie stehen sich gegenüber und führen dann den vernichtenden Schlag aus. Anna kippt aufeinmal um und der Regisseur stoppt den Dreh. Er sagt, dass sich Nina ans Drehbuch halten muss, während die anderen nach Anna sehen. Plötzlich springt Ninas Kopfreif auseinander. Danach springt der Brustpanzer und Nina versucht ihn festzuhalten. Daraufhin zerspringt die ganze Rüstung. Anna richtet sich im Hintergrund auf und lacht.

Baek Doo San

Baek Doo San ist ein Meister in Tae Kwan Do. Bei seinem Weg nach Hause vom Training wurde er attackiert und K.O. geschlagen. Er wachte wieder in einem Militärkrankenhaus auf. Dort erfuhr er, dass er ein Jahr lang im Koma lag. Das Militär fragte Baek, ob er Soldaten trainieren wollte und er nahm an. Ein weiteres Jahr später schrieb er an Hwoarang und fragter, ob er wieder zum Militär kommt. Hwoarang geht mit seinem Meister und nun treten sie im King of Iron Fist Tournament 5 zusammen als Meister und Schüler an.

Somit kämpft sich Baek durch das Turnier. In der vierten Runde trifft er auf Marshall Law. Baek fragt, ob es Marshall stört, wenn er seine Tae Kwan Do-Fähigkeiten ausprobiert. Law macht sich zum Kampf bereit und sie bekämpfen scih. Baek gewinnt und sagt zu Law, dass er jeden Sonntag Einleitungskurse in seinem Dojo veranstaltet und fragt, ob Law vielleicht mal vorbeischauen würde, während dieser K.O. am Boden liegt.

Danach kämpft Baek weiter. In der siebten Runde trifft er auf Hwoarang. Dieser kommt angerannt und sagt, dass Baek es leicht nehmen soll. Baek unterbricht Hwoarang und findet es in Ordnung, da sie schon lange nicht mehr zusammen trainiert haben. Danach beginnen sie zu kämpfen. Baek gewinnt. Er sagt Hwoarang, dass er noch viel zu lernen hat. Er soll trainieren gehen. Daraufhin taumelt Hwoarang davon. Nun will Baek fortfahren. Er will selbst sehen, was hier vor sich geht.

Er kämpft nun weiter, bis er in einer Einöde auf Jinpachi Mishima trifft. Jinpachi findet Baeks Leistung beeindruckend und stellt sich vor. Danach offenbart er sein Ziel. Er will die gesamte Existenz zerstören. Daraufhin verwandelt Jinpachi sich in eine dämonische Kreatur und ein Kampf entbrennt. Baek gewinnt diesen Kampf aber und Jinpachi zerfällt aufeinmal zu Staub und wird fortgesogen.

​Nachdem Baek gewonnen hat steht Hwoarang mehreren Männern gegenüber. Baek schreit nun, dass sie aufhören sollen und meint, dass Hwoarang noch immer auf Ärger aus ist. Hwoarang dreht sich erstaunt um und erblickt seinen Meister. Einer der Jungs tritt Hwoarang nun K.O. und sie gehen auf Baek zu. Sie fragen, wer er ist und verlangen, dass er verschwindet. Hwoarang erwacht wieder und befiehlt den Männern Baek in Ruhe zu lassen. Baek schüttelt den Kopf und schlägt alle 3 Männer in hohen Bogen hinüber zu Hwoarang. Dort bleiben sie liegen. Danach packt Baek Hwoarang am Kragen und zehrt ihn hinter sich her.

Mokujin

Mokujin wurde aus einer 2000 Jahre-alten Eiche geschnitzt. Als Jin Kazama vor 2 Jahren Ogre bekämpfte, erwachte er zu Leben. Nachdem Jin gewonnen hatte hörte er aber auf sich zu Bewegen, doch er hatte ein Lächeln im Gesicht. Jetzt zwingt eine mächtige Kraft Mokujin erneut zur Tat. Ob Mokujin jemals frei sein wird ist fraglich.

Somit kämpft er im Turnier mit. In der vierten Runde trifft er auf Roger Jr.. Mokujin fragt ihn, ob er weiß, wo seine Kinder sind. Roger Jr.'s Mama weiß es nicht, aber wenn Mokujin sie besiegt will sie helfen sie zu suchen. Mokujin ärgert sich aber, da Roger Jr. nicht einmal sprechen kann und daher nutzlos ist. Roger Jr. macht sich kampfbereit und seine Mama meint, dass sie, die ist, die die Hosen in der Familie an hat. Daraufhin kämpfen Mokujin und Roger Jr. Mokujin gewinnt und erklärt Roger Jr., dass er keine Wahl hatte, da sie sonst ein trauriges und schmerzhaftes Ende beim Turnier erwartet. Eine Zukunft schlimmer als man es sich vorstellen kann. Daraufhin geht Mokujin weg.

Danach kämpft er weiter, bis er in einer Einöde auf Jinpachi Mishima trifft. Jinpachi findet Mokujins Leistung beeindruckend und stellt sich vor. Danach offenbart er sein Ziel. Er will die gesamte Existenz zerstören. Daraufhin verwandelt Jinpachi sich in eine dämonische Kreatur und ein Kampf entbrennt. Mokujin gewinnt diesen Kampf aber und Jinpachi zerfällt aufeinmal zu Staub und wird fortgesogen. Mokujins Licht in den Augen erlischt daraufhin und er fällt wieder leblos zu Boden. Ein Lichtkegel bestrahlt Mokujin nun und es begnnt eine Pflanze auf seiner Nase zu wachsen.

Devil Jin

Als das Teufelsgen Kontrolle von Jin Kazama ergriff, konnte Jinpachi Mishima entkommen, während Honmaru zerfiel. Dies löste das Böse in Jin aus, dass er aufgebaut hatte. 2 Monate später hatte das Böse Jins Hirn komplett eingenommen und eine tödliche Macht erwachte.

Somit nimmt er am Turnier teil bis er auf Jinpachi trifft. Jin fordert Jinpachi auf etwas ihm zu geben. Jinpachi findet das unhöflich und findet, dass Jin den Tod verdient. Danach taucht Asuka Kazama auf und fragt, was sie da tun. Jin ignoriert sie, doch dadurch wird sie wütender. Sie will Jin etwas sagen, doch er lacht nur und meint, dass sie ihn nicht stoppen kann. Asuka weiß nicht was los ist, doch sie findet Jin zu großspurig. Da sie großspurige Leute hasst, möchte sie ihn dorthinschlagen, wo er hingehört. Jin findet das großartig und möchte sie seinen Zorn spüren lassen. Daraufhin entbrennt ein Kampf den Jin gewinnt. Während Asuka nun am Boden liegt sagt Jin ihr, dass sie sich nicht einzumischen hat.

Danach stellt er sich Jinpachi. Jinpachi nennt Jin einen Idioten, da Jin ihn nicht besiegen kann, wenn er dem Teufel nachgibt. Jin sagt, dass er nicht nachgibt, stattdessen kontrolliert er die volle Macht des Teufels. In diesem Fall will Jinpachi seine Macht erlangen und macht sich zum aufnehmen bereit. Den folgenden Kampf gewinnt Jin. Gerade als er Jinpachi hochhebt und ihn töten möchte ergreift irgendetwas von Jin Besitz. Plötzlich verwandelt er sich vollkommen in den Teufel und zerstört das umliegende Gebiet.

Ganryu

Ganryu ist der jüngste Sumo-Wrestler aller Zeiten. Als er in Rente ging eröffnete er sein eigenes Sumo-Studio, um seine große Liebe, Michelle Chang, zu vergessen. Eines Tages sah er eine Frau beim letzten Turnier, die wie seine alte Liebe aussah, Julia Chang. Julia wollte ihre Forschungsdaten von Mishima Zaibatsu zurückerlangen. Danach hörte Ganryu vom King of Iron Fist Tournament 5. Er hielt es für Schicksal und wollte das Turnier gewinnen, um Julias Daten wiederzuerlangen und ihr Herz zu erobern. Damit nimmt Ganryu im Alter von 55 am Turnier teil.

Somit nimmt er am Turnier teil. In der vierten Runde trifft er auf Julia. Er ist nun im Konflikt mit sich selbst. Um die Daten zu bekommen muss er Julia besiegen, doch wenn er verliert und Julia das Turnier gewinnt ist es auch gut, doch es gibt keine Garantie darauf, dass Julia das Turnier gewinnt. Er weiß nicht was er tun soll. Julia unterbricht ihn und fragt, ob er aufhören könnte zu brabbeln, sodass sie es hinter sich bringen könnten. Für Ganryu ist Julias Wunsch ein Befehl, was Julia verwirrt, und der Kampf beginnt. Den Kampf gewinnt Ganryu. Er entschuldigt sich bei Julia, doch er meint, dass dies der einzige Weg ist sie zu retten.

Danach kämpft er weiter, bis er in einer Einöde auf Jinpachi Mishima trifft. Ganryu fragt Jinpachi, ob er die Forschungsdaten hat. Jinpachi versteht nicht und befiehlt Ganryu zu verschwinden. Ganryu möchte Jinpachi aber zeigen, warum es in den 300 Jahren Sumo-Geschichte nur 68 gab die den Tokuzuna-Rang erreichten. Damit entbrennt ein Kampf, den Ganryu gewinnt. Danach freut sich Ganryu, da er nach 42 Jahren das erste Mal eine Meisterschaft gewonnen hat. Er bricht in Freudentränen aus und hätte nicht gedacht, dass sich ein Sieg so gut anfühlt. Nun hat er das Gefühl, als ob er irgendetwas vergessen hat. Plötzlich fällt ihm ein, dass er die Forschungsdaten vergessen hat.

Er hat erfolgreich die Daten zurückerlangt und will sie nun Julia übergeben, dabei will er seine Liebe gestehen.

Ganryu steht an einer Brücke und blickt hinüber zur Großstadt. Als ein Dampfer vorbei fährt kommt plötzlich Julia angerannt. Ganryu übergibt ihr die Daten und sie bedankt sich. Sie hofft damit den Wald ihrer Heimat zurückzubringen. Ganryu sagt ihr nun, dass er sie liebt, knie tnieder und will ihr einen Ring übergeben. Doch sie verschwand plötzlich. Als Ganryu dies bemerkt ist er schockiert.

Wang Jinrei

Wang Jinrei ist ein unerbittlicher Händler. Jinpachi Mishima, sein alter Freund, sagte ihm einst, dass er die Mishima-Blutlinie vernichten muss, um Frieden zu erlangen. Dies waren Jinpachis letzte Worte an Wang. 30 Jahre nachdem Wang von Jinpachis Tod hörte bekam er eine Einladung zum King of Iron Fist Tournament 5. Im Brief stand, dass jemand Wangs Hilfe benötigte und der Brief wurde von Jinpachi unterschrieben. Wang ist verwirrt, da Jinpachi anscheinend lebt. Er nimmt am Turnier teil, um zu sehen, ob sein Freund wirklich noch lebt.

Somit nimmt er am Turnier teil. In der vierten Runde trifft er auf Ling Xiaoyu. Xiaoyu ist bereit für den Kampf und bemerkt plötzlich, dass es ihr Großvater ist. Sie fragt, was er hier macht, doch Wang ist beschäftigt, daher kann er ihr keine Details erklären. Xiaoyu hat aber auch einen Grund, daher muss sie auch gewinnen. Wang will sie wegjagen, doch Xiaoyu sagt nur, dass sie ihn hasst. Den folgenden Kampf gewinnt Wang. Er sagt zu Xiaoyu, während sie am Boden liegt, dass er keine Wahl hatte, da sonst ein trauriges und schmerzhaftes Ende am Turnier zu erwarten wäre. Ein Ende, dass schlimmer wäre, als man es sich vorstellen kann. Schweren Herzens geht Wang nun weiter.

Danach kämpft er weiter bis er in der siebten Runde auf Feng Wei trifft. Wang weiß nicht, was für Absichten Feng hat, doch er soll verschwinden, da Wang seine eigenen Probleme hat. Feng antwortet nicht. Wang versteht die jungen Leute von heute nicht und macht sich zum Kampf bereit. Den folgenden Kampf gewinnt Wang. Danach sagt Wang zu Feng, dass er nicht weiter gehen kann. Feng soll etwas zu seiner Verteidigung sagen, doch er sagt weiterhin nichts. Wang findet es gut, dass er wenigstens seine Niederlage akzeptiert. Wang sagt, dass Feng nur üben muss und wünscht ihm alles Gute. Wang geht lachend weg während Feng sich vor ihm verneigt.

In der nächsten Runde trifft Wang auf Heihachi Mishima. Wang ist verwundert und fragt, wie er die Explosion überlebte. Heihachi fragt aber nur, ob Jinpachi für das Turnier verantwortlich ist. Wang weiß es nicht sicher, aber er glaubt, dass Jinpachi es ist. Heihachi will ihn ein für allemal aufhalten, doch Wang will nicht, dass Heihahci ihn wieder hintergeht. Den folgenden Kampf gewinnt Wang. Heihachi fragt, wie Wang es nur geschafft hat. Wang meint, dass Macht nicht das selbe ist wie Stärke. Bis Heihachi das nicht verstanden hat, wird er Wang nie besiegen können. Wang fragt sich nun, ob sich die Dinge jemals ändern werden. Er fragt sich, ob er seinen Freund verletzen muss, um das Richtige zu tun.

In der nächsten Runde trifft er nun auf Jinpachi. Er erblickt ihn in seiner Dämonengestalt. Jinpachi freut sich, dass Wang kommen konnte. Wang fragt, was passiert ist, er will wissen, was ihn in diese Kreatur verwandelt hat. Jinpachi bittet Wang darum ihn zu töten, doch Wang will seinem Freund nicht noch einmal weh tun. Jinpachi sagt, dass sein Bewusstsein beinahe weg ist. Er will nicht, dass das Monster die volle Kontrolle über ihn bekommt, da dies das Ende der Menschheit wäre. Wang will einen anderen Weg finden doch nun entbrennt ein Kampf. Wang gewinnt und Jinpachi liegt nun am Boden. Wang richtet ihn auf und fragt, ob er in Ordnung ist. Jinpachi entschuldigt sich für den Ärger. Wang will das nicht hören. Sie haben so viel durchgemacht und waren wie Brüder. Jinpachi gibt Wang die Hand. Er wünschte sich, dass sie noch wenigstens zusammen einen Drink genießen könnten. Doch er fürchtet, dass seine Zeit nun gekommen ist. Er verabschiedet sich und sagt, dass er Spaß hatte. Daraufhin zerfällt er zu Staub. Wang wühlt nun im Staub umher und trauert um Jinpachi. Er erkennt, dass es der Fluch der Mishima-Blutlinie ist. Wang sagt Jinpachi hinterher, dass seine Zeit erst kommen wird. Daraufhin fällt eine Sternschnuppe am Himmel.

Bruce Irvin

Bruce Irvin war einst ein Söldner von Kazuya Mishima. Vor 21 Jahren verließ Bruce Kazuyas Militia und baute eine Überlebensschule auf. Ein paar Jahre darauf hörte er, dass Kazuya gestorben ist. Eines Tages hörte er, dass Kazuya im King of Iron Fist Tournament 4 teilgenommen hat. Außerdem hörte er, dass Mishima Zaibatsu bald das King of Iron Fist Tournament 5 abhalten würde. Der erfahrene Veteran spürte, dass etwas im Hintergrund passierte. Er fragte sich, wer oder was dahinterstecken würde.

Somit nimmt er am Turnier teil. In der vierten Runde trifft er auf Steve Fox. Steve sagt Bruce, dass er nach Hause gehen soll, da er keine Zeit für Old-Timer hat. Bruce meint, dass Steve ihn nicht nach dem Alter beurteilen soll. Er sollte mehr Respekt den Älteren gegenüber zeigen. Steve fragt Bruce, ob er Kickboxer ist, da er wissen möchte, wie lange Bruces Kicks gegen seine Schläge durchhalten. Den folgenden Kampf gewinnt Bruce. Steve fällt zu Boden und findet, dass Burce stark ist. Bruce sagt, dass Steve Glück hatte, da er ihm nicht den Arm gebrochen hat. Bruce wundert sich nun darüber, wo Kazuya steckt.

Er kämpft nun weiter bis er in der siebten Runde auf Kazuya trifft. Kazuya findet, dass es lange her ist seitdem sie sich gesehen haben. Bruce sagt, dass es etwa 20 Jahre sind und dass es keinen Unterschied zwischen ihnen nun gibt. Kazuya sei ein Herausforderer, so wie Bruce. Kazuya meint, dass er das nicht lange mehr sagen wird und der Kampf beginnt. Diesen gewinnt Bruce. Er will mit Mishima Zaibatsu weitermachen, doch er findet Kazuya erbärmlich.

Danach kämpft er weiter, bis er in einer Einöde auf Jinpachi Mishima trifft. Jinpachi findet Bruces Leistung beeindruckend und stellt sich vor. Danach offenbart er sein Ziel. Er will die gesamte Existenz zerstören. Daraufhin verwandelt Jinpachi sich in eine dämonische Kreatur und ein Kampf entbrennt. Bruce gewinnt diesen Kampf aber und Jinpachi zerfällt aufeinmal zu Staub und wird fortgesogen.

Später trainiert ein kleiner Junge am Sandsack als plötzlich 3 Männer auftauchen. Sie regen sich auf, was er hier macht. Sie sagen, dass das Training was kostet und verlangen Geld. Der junge weiß aber, dass dieser Ort niemanden gehört. Einer der Typen trainiert falsch und der Jnge möchte ihn aufhalten. Er wird aber weggestoßen und einer der Männer hält ihn fest. Der, der trainiert hat, will dem Jungen zeigen, wie man richtig schlägt und prügelt auf ihn ein. Einer der Männer findet die Boxhandschuhe des Jungen cool und nimmt sie mit, während der Junge am Boden liegen bleibt. Als sie die Gasse verlassen steht Bruce vor ihnen. Sie fragen, wer er ist und machen sich zu Kampf bereit. Burc eschlägt sie aber alle mit einem Schlag K.O. Der Junge sitzt nun traurig in der Gasse als aufeinmal Bruce auftaucht und ihm die Handschuhe zurückgibt. Bruce will, dass der Junge weitermacht. Der Junge lächelt und Bruce geht wieder.

Kuma II

Kuma II war Heihachi Mishimas loyales Haustier. Kuma besiegte Paul Phoenix endlich im King of Iron Fist Tournament 4 doch Heihachi war nun tot. Er war verloren ohne Heihachi. Er hörte, dass im Mishima Zaibatsu Chaos herrschte und wusste was zu tun war. Er wollte das Zaibatsu retten, doch als er das Hauptquartier erreichte hatte bereits jemand das Unternehmen übernommen. Kuma wurde in die Berge vertrieben und für Heihachi und das Zaibatsu nahm Kuma am King of Iron Fist Tournament 5 teil.

Somit nimmt er am Turnier teil. In der vierten Runde trifft er auf Ling Xiaoyu. Sie fragt Kuma, ob er jemals aufhören kann. Er sollte weiterziehen. Kuma meint, dass er Panda überallhin folgen wird. Xiaoyu will Kuma nun dazu bringen weiterzuziehen. Den folgenden Kampf gewinnt Kuma. Er jubelt nun und sagt, dass die Kraft der Liebe ihm zum Sieg verhalf. Doch er will nun das Zaibatsu retten und kämpft weiter.

In der 7. Runde trifft Kuma wieder auf Paul. Dieser will das ein für alle Mal klären. Kuma sagt, dass er sowieso imme rgewinnt. Paul will aber der stärkste Mann der Welt werden. Kuma rät Paul dazu nach Hause zu gehen, solange er noch kann. Paul meint, dass er bestimmt der stärkste Mann des Universums wird. Kuma sagt, dass Paul schonmal der dümmste ist. Den folgenden Kampf gewinnt Kuma. Kuma sagt, dass Paul wirklich schwach ist. Paul verzweifelt nun an seiner Niederlage.

Danach kämpft er weiter, bis er in einer Einöde auf Jinpachi Mishima trifft. Jinpachi findet Kumas Leistung beeindruckend und stellt sich vor. Danach offenbart er sein Ziel. Er will die gesamte Existenz zerstören. Daraufhin verwandelt Jinpachi sich in eine dämonische Kreatur und ein Kampf entbrennt. Kuma gewinnt diesen Kampf aber und Jinpachi zerfällt aufeinmal zu Staub und wird fortgesogen.

Später sitzt Kuma am Schreibtsich und unterschreibt einen Vertrag mit seinem Pfotenabdruck. Lee Chaolan ist sein Bediensteter und meldet, dass Heihachi Kuma sehen will. Kuma bittet ihn herein und Heihachi ist erfreut Kuma zu sehen. Kuma hat einen tollen Job gemacht und das Zaibatsu für ihn beschützt. Kuma drückt plötzlich auf einen roten Knopf und Heihachi stürzt in die Tiefe. Kuma lächelt und bekommt einen Fisch serviert. Gerade als er ihn essen will greift Heihachi nach oben und betätigt einen blauen Knopf, wodurch Kuma selbst in die Tiefe fällt. Heihachi verflucht Kuma und meint, dass er, solange er noch lebt, Kuma nicht erlaubt zu tun, was er will.

Panda

Panda ist Ling Xiaoyus Haustier und Bodyguard. Xiaoyu war sehr deprimiert nach dem King of Iron Fist Tournament 4, weswegen Panda sehr lange darüber nachdachte, wie sie Xiaoyu wieder aufmuntern könnte. Panda wollte Jin Kazama finden, damit Xiaoyu wieder fröhlich wird. Sie suchte überall, doch vergebens. Eines Tages kam Xiaoyu begeistert zu Panda. SIe will am King of Iron Fist Tournament 5 teilnehmen und fragt Panda, ob sie wieder helfen will. Panda weiß zwar nicht warum, doch sie würde alles für Xiaoyu tun.

Somit nimmt sie am Turnier teil. In der vierten Runde trifft sie auf Kuma. Er will ihr Blumen überreichen und kniet vor ihr nieder. Er bittet sie darum seine Gefühle zu verstehen. Sie sagt aber, dass sie bereits gesagt hat, dass sie zu alt für ihn ist und nicht so fühlt. Kuma bittet sie um einen Kampf, wenn sie schon nicht seine Frau werden will. Den folgenden Kampf gewinnt Panda. Er bittet sie darum das Zaibatsu zu retten und Panda sagt, dass Kuma sie im Büro besuchen soll, wenn sie gewonnen hat.

Danach kämpft sie weiter, bis sie in einer Einöde auf Jinpachi Mishima trifft. Jinpachi findet Pandas Leistung beeindruckend und stellt sich vor. Danach offenbart er sein Ziel. Er will die gesamte Existenz zerstören. Daraufhin verwandelt Jinpachi sich in eine dämonische Kreatur und ein Kampf entbrennt. Panda gewinnt diesen Kampf aber und Jinpachi zerfällt aufeinmal zu Staub und wird fortgesogen.

Später sitzt Panda am Schreibtsich und unterschreibt einen Vertrag mit seinem Pfotenabdruck. Lee Chaolan ist ihr Bediensteter und meldet, das Kuma Panda sehen will. Sie bittet ihn herein. Er kommt erfreut mit Blumen und Fliege herein. Er freut sich, dass seine Gefühle Panda endlich erreicht haben doch plötzlich drückt Panda einen roten Knopf und Kuma fällt durch eine Falltür hinunter. Die Falltür schließt sich und Xiaoyu kommt herein. Sei fragt Panda wie es ihr geht und sieht den blauen Knopf. Sie will wissen was er macht und drückt ihn, obwohl das Panda nicht gefällt. Plötzlich fällt Panda in die Tiefe und Xiaoyu sieht verwundert hinterher.

Craig Marduk

Craig Marduk war einst ein unbesiegter Vale Tudo-Kämpfer, doch er wurde im letzten King of Iron FIst Tournament von King II besiegt. Er konnte seine Niederlage nicht akzeptieren und trainierte, damit er die ultimative Waffe wurde. Eines Tages zog sich Marduk eine schwarze Jaguarmaske an und schlug jeden in einem Vale Tudo-Turnier zu Brei. Dabei sagte er, dass King der nächste beim King of Iron Fist Tournament 5 wäre.

Somit nimmt er am Turnier teil. In der vierten Runde trifft er auf Anna Williams. Er freut sich sie zu sehen und will sie mit auf sein Zimmer nehmen. Sie sagt, dass sie nicht auf Neandertaler steht und, dass Marduk zurück in seinen Käfig soll. Den folgenden Kampf gewinnt Marduk. Danach trägt Marduk die bewusstlose Anna davon und sagt, dass er immer bekommt, was er will.

In der 7. Runde trifft Marduk wieder auf King. Marduk meint, dass es schon lange her ist. Er hat seine Art geändert und will King fair besiegen. Den folgenden Kampf gewinnt Marduk. Er freut sich über seinen Sieg und meint, dass er der wahre König ist.

Danach kämpft er weiter, bis er in einer Einöde auf Jinpachi Mishima trifft. Jinpachi findet Marduks Leistung beeindruckend und stellt sich vor. Danach offenbart er sein Ziel. Er will die gesamte Existenz zerstören. Daraufhin verwandelt Jinpachi sich in eine dämonische Kreatur und ein Kampf entbrennt. Marduk gewinnt diesen Kampf aber und Jinpachi zerfällt aufeinmal zu Staub und wird fortgesogen.

Marduk gewann das Turnier und wurde zum Champion gekrönt. Doch das war nicht genug und Marduk attackeirte verschiedenste Kampfkunst-Meister, um seine Überlegenheit zu demonstrieren.

Eines Tages springt Marduk während eines Kampfes in den Box-Ring und fordert die beiden Kämpfer heruas. Der Schiedsrichter will Marduk vertreiben, doch dieser schlägt ihn einfach K.O. Die beiden Boxer attackieren Marduk und er schlägt auch sie K.O. Steve Fox sieht das und ist verärgert. Marduk freut sich und zerstört den Ring. Marduk stellt sich vor die Kamera und sagt, dass niemand ihn besiegen kann. Steve wird wütend und Marduk lacht.

Marshall Law

Marshall Law war ein Kampfkunst-Kochmeister. Sein Restaurant ging pleite und Law versuchte seine Karriere durch das King of Iron FIst Tournament 4 zu retten. Dabei scheiterte er jedoch. Law war pleite und arbeitete ab nun als Tellerwäscher in Japan. Nach einem Monat bekam er einen Anruf von seiner Frau. Sein Sohn Forrest hatte einen Unfall mit Paul Phoenix' Motorrad. Wegen der hohen Krankenhausrechnungen trat Law dem King of Iron Fist Tournament 5 bei.

Somit nimmt er am Turnier teil. In der vierten Runde trifft er auf Paul. Law erklärt, dass Forrest einen Unfall hatte und er gewinnen muss. Paul soll ihn gewinnen lassen, doch dieser will der stärkste Mann des Universums werden. Law meint, dass Paul Forrest kennt. Er bitten ihn nochmal. Paul will, dass Law ruhig ist, da er der stärkere sein wird. Law ist wütend und sagt, dass Paul Reis in Zukunft nur mehr durch einen Strohhalm trinken wird. Den folgenden Kampf gewinnt Law. Paul ist niedergeschmettert. Law entschuldigt sich und sagt, dass er Paul nach dem Turnier mit etwas Dim Sum besuchen wird.

Danach kämpft er weiter, bis er in einer Einöde auf Jinpachi Mishima trifft. Jinpachi sagt, dass Law sterben soll. Law fragt, ob Jinpachi ein Mishima ist und ob er das Preisgeld bekommt, nachdem er gewonnen hat. Jinpachi bestätigt das und Law stellt sich Jinpachi entschlossen zum Kampf. Law gewinnt den Kampf.

Danach kehrt er nach Amerika zurück und holt sich einen Anwalt. Mit dem berät er sich, wie er seine Schulden bezahlen könnte.

Law geht vom Anwalt hinaus und ist erneut pleite. Plötzlich sieht er den heruntergekommen Paul, der mit einem alten Fahrrad und Motorradteilen am Rücken herumfährt. Als er bei Law steht zerbricht das Rad und Law erschreckt sich. Paul übergibt Law ein paar Papiere. Darauf ist die Rechnung für Pauls Motorrad verzeichnet. Als Law den Betrag sieht bekommt er einen Schock. Paul verlangt, dass Law ihn bezahlt und Law bekommt panik. Er verpasst Paul einen Schlag und flieht.

Hwoarang

Hwoarang war Jin Kazamas Rivale. Am Ende des letzten Turniers wurde er vom koreanischen Militär festgenommen. In der koreanischen Botschaft bekam Hwoarang vom Botschafter einen Brief. Der Botschafter sagte, dass er den Brief vom Militär bekam. Hwoarang konnte seinen Augen nicht trauen. Er verlangte die Freilassung und floh zurück nach Korea, um seine Ausbildung zu beenden. Nachdem er die Wehrpflicht abgeschlossen hatte war er bereit Jin Kazama zu besiegen.

Somit nimmt er am Turnier teil. In der vierten Runde trifft er auf seinen Meister Baek Doo San. Dieser ist verärgert, da Hwoarang ohne Erlaubnis verschwand. Hwoarang erklärt, dass er jemanden besiegen muss. Doch Baek meint, dass Hwoarang zuerst ihn besiegen muss, bevor er jemand anderes schlagen kann. Hwoarang gewinnt den folgenden Kampf. Er entschuldigt sich bei seinem Meister und sagt, dass er sein Training fortsetzen wird sobald er das Turnier beendet hat.

In der 8. Runde trifft Hwoarang auf Jin. Hwoarang meint, dass es das für Jin war. Jin meint, dass er sich um andere Dinge kümmern muss, doch nun muss er zuerst Hwoarang erledigen. Hwoarang gefällt die Einstellung. Den folgenden Kampf gewinnt Hwoarang. Jin gesteht sich seine Niederlage ein und Hwoarang sagt, dass er viel stärker als Jin ist. Jin ist einverstanden und will gehen. Hwoarnag ist verwundert und will wissen, warum er so leicht aufgibt, er sollte sich wenigstens ärgern. Jin bleibt stehen und sagt, dass er keine Zeit für Emotionen hat. Er muss sich um sein Schicksal durch sein verfluchtes Blut kümmern. Hwoarang ist verärgert, da es so keinen Spaß macht.

Danach kämpft er weiter, bis er in einer Einöde auf Jinpachi Mishima trifft. Jinpachi findet Hwoarangs Leistung beeindruckend und stellt sich vor. Danach offenbart er sein Ziel. Er will die gesamte Existenz zerstören. Daraufhin verwandelt Jinpachi sich in eine dämonische Kreatur und ein Kampf entbrennt. Hwoarang gewinnt diesen Kampf aber und Jinpachi zerfällt aufeinmal zu Staub und wird fortgesogen.

Hwoarang hatte nun endlich seinen Rivalen besiegt, doch was macht er nun?

Hwoarang fährt mit seinem Motorrad auf der Straße. Er ist noch immer verärgert. Plötzlich erblickt er eine dämonische Gestalt. Es ist Devil Jin, der Hwoarangs Motorrad explodieren lässt. Hwoarang wird zu Boden geschleudert. Er verflucht Devil Jin und fordert ihn zum Kampf, wobei er zufrieden lächelt.

King II

King II ist ein Wrestler mit dem Geist zweier Champions. Nachdem er Craig Mardukbesiegt hatte folgte er ihm zum Krankenhaus, um ihn zu töten. Doch dort erkannte er, dass Rache keine Lösung war. Später hörte er Marduk, wie er King herausforderte. Dabei trug er die schwarze Jaguarmaske. King ist wütend und will ihn büßen lassen, dafür, dass Marduk seinen Meister entehrt. Er will das im King of Iron FIst Tournament 5 endgültig klären.

Somit nimmt er am Turnier teil. In der vierten Runde trifft er auf Julia Chang. Sie will King beruhigen, da es sinnlos ist weiterzukämpfen. King ist stark genug und er soll sich von Marduk nicht reizen lassen. Sie hat keine Wahl und will King nicht weiterlassen. Den folgenden Kampf gewinnt King. Er sieht wütend in die Kamera und droht Marduk, da er der nächste ist.

In der 7. Runde trifft King wieder auf Marduk. Marduk sagt, er hat seine Art geändert und will King fair besiegen. Den folgenden Kampf gewinnt King. Marduk gesteht sich seine Niederlage ein und King reicht ihm die Hand und hilft Marduk auf.

Danach kämpft er weiter, bis er in einer Einöde auf Jinpachi Mishima trifft. Jinpachi findet Kings Leistung beeindruckend und stellt sich vor. Danach offenbart er sein Ziel. Er will die gesamte Existenz zerstören. Daraufhin verwandelt Jinpachi sich in eine dämonische Kreatur und ein Kampf entbrennt. King gewinnt diesen Kampf aber und Jinpachi zerfällt aufeinmal zu Staub und wird fortgesogen.

King wrestelt nun im Ring. Dabei hat er nun die Unterstützung Marduks, der nun Kings Tag-Partner ist. Zusammen werden sie die WNN-Champions.

Raven

Raven ist Mitglied einer geheimen Spionageagentur. Es ist nur wenig über ihn bekannt. Auf einer Mission, in der er das Mishima Zaibatsu und die G Corporation ausspionieren sollte fand er Heihachi Mishima von Jacks umzingelt. Später hörte er davon, dass das King of Iron Fist Tournament 5 angekündigt wurde. Raven infiltriert das Turnier, um mehr zu erfahren.

Somit nimmt er am Turnier teil. In der achten Runde trifft er auf Heihachi. Raven ist verwundert, da er sah wie Heihachi starb. Heihachi sagt, dass die Mishima unsterblich sind. Er erzählt, dass die Explosion Heihachi weit weg schleuderte. Er fand sich inmitten eines Waldes wieder. Er stand wochenlang an der Schwelle zum Tod, doch er hat keine Erinnerung daran, was passierte. Nachdem er sich erholte kam Heihachi zum Turnier, um den Schwindler zu besiegen, der das Zaibatsu übernahm. Raven erstattet Bericht und fragt, was er tun soll. Die Agentur sagt, dass sie die Situation im Bild haben. Raven soll Heihachi ausschalten. Den folgenden Kampf gewinnt Raven. Er hält Heihachi hoch doch dann bekommt er neue Anweisungen. Er soll Jinpachi Mishima ausschalten, denn er ist der Veranstalter des Turniers. Er soll Heihachi gehen lassen. Raven sagt, dass Heihachi Glück hatte und er geht in die Endrunde.

In der Endrunde trifft Raven in einer Einöde auf Jinpachi. Jinpachi erkennt Raven als den, der seine Wiederauferstehung verhindern will. Raven fragt bei der Agentur nach, wer das ist. Sie erklären, dass dies Jinpachi ist und, dass die Menschheit vernichtet wird, wenn er voll erwacht. Raven soll ihn töten. Raven ist schockiert, da Jinpachi nicht einmal ein Mensch ist. Die Agentur zählt auf Raven und schaltet ab. Raven ist verängstigt und beginnt den Kampf. Diesen gewinnt Raven. Danach informiert die Agentur Raven darüber, dass Jinpachi Heihachis Vater war und das Zaibatsu gründete. Laut deren Unterlagen wurde er über Jahre hinweg unterirdisch festgehalten. Die Explosion in der Heihachi war brach vermutlich das Siegel und Jinpachi konnte zurückkehren. Jinpachi steht auf und sagt, dass Raven das gut gemacht hat und er zerfällt aufeinmal zu Staub und wird fortgesogen. Raven meldet, dass die Mission beendet wurde und, dass er zum Hauptquartier zurückkehrt. E rennt los und stürzt sich von einer Klippe. Er landet auf einem Jet und fliegt so davon.

Asuka Kazama

Asuka Kazama erlernte die Kazama-Kampfkunst von ihrem Vater. Sie war bekannt als neugieriges Mädchen, das die Probleme anderer durch Prügel erledigte. Eines Tages kam sie nach Hause und erfuhr, dass ein unbekannter Mann das Dojo zerstörte und ihren Vater ins Krankenhaus beförderte. Ein Detektiv aus Hong Kong erklärte ihr, dass der Mann im King of Iron Fist Tournament 5 sein wird.

Somit nimmt sie am Turnier teil. In der vierten Runde trifft sie auf Feng Wei. Sie fragt ihn, ob er einen chinesischen Kenpo-Kämpfer gesehen hat. Sie beschreibt ihn als muskulösen Mann. Als er sich umdreht bemerkt Asuka, dass Feng der Kämpfer ist. Feng stellt sich vor und Asuka sagt, dass er der Erzfeind ihres Vaters ist, weswegen sie ihn besiegen muss. Den folgenden Kampf gewinnt Feng. Nach dem Kampf ist Asuka sehr erschöpft und erkennt, warum ihr Vater Probleme gegen ihn hatte. Doch er wäre kein Problem für sie. Nun da ihr Vater gerächt wurde will sie Spaß haben und kämpft weiter.

Nachdem sie die 8. Runde gewonnen hat taucht Devil Jin auf. Er will alles an sich reißen und attackiert Jinpachi Mishima. Doch dabei versagt er kläglich und wird sofort weggeschleudert. Asuka hört Jin schreien und fragt sich, wer das ist. Sie denkt, dass es wohl nicht so gut läuft. Jinpachi schreitet auf sie zu und sagt, dass sie nicht wegrennen kann. Asuka meint, dass Rennen ihr vermutlich sowieso nicht gut tun wird. Sie stellt sich nun dem "Monster". Asuka gewinnt diesen Kampf und Jinpachi zerfällt aufeinmal zu Staub und wird fortgesogen. Devil Jin verwandelt sich nun zurück in Jin Kazama und Asuka bemerkt ihn am Boden. Sie rennt hin und will ihn aufwecken, doch Jin reagiert nicht. Sie hält ihn und überlegt panishc was sie tun könnte. Durch das Kazama-Blut in ihr verschwinden Jins Teufelsmale und er wacht auf. Er erkennt den Platz und will panisch aufstehen. Dabei stolpert er aber über Asuka und fällt ihr mit dem Gesicht zwischen die Brüste. Nach einiger Zeit richtet er sich wieder auf und Asuka fragt wütend, was er da tut. Jin fragt, was passiert ist. Asuka sagt, dass Jin sich jetzt nicht dumm stellen soll. Sie nennt ihn einen Perversling und schlägt ihn gegen einen Felsen. Sie sagt, dass sie aufgibt und geht. Jin bleibt sitzen und ist verwirrt.

Feng Wei

Feng Wei ist ein chinesischer Kenpo-Meister. Er meisterte den "Gottesfaust"-Stil und wurde mit 20 der beste Schüler seines Dojos. Als sein Meister ihn beschimpfte, da er außerhalb der Schule kämpfte, tötete Feng ihn. Um die Schriftrolle des Geheimnisses der "Gottesfaust" zu erlangen, nahm er am King of Iron Fist Tournament 5 teil, da das Mishima Zaibatsu die Schriftrolle stahl.

Somit nimmt er am Turnier teil. In der vierten Runde trifft er auf Lei Wulong. Lei Wulong hat Feng gesucht. Feng fragt, wer Lei ist und er stellt sich als Detektiv aus Hong Kong vor. Er will Feng festnehmen. Feng erkennt Lei als Meister der 5 Formen des Kung Fu und möchte kämpfen. Feng gewinnt und hält Lei hoch. Er meint, dass Lei kein Gegner für ihn war. Danach kämpft er weiter.

In der 7. Runde trifft Feng auf Azuka Kazama. Azuka erkennt Feng als den Mann, der ihren Vater ausnockte. Feng meint, dass die Schwachen es nicht verdienten zu leben. Asuka sagt, dass Feng danach nicht mehr Leben würde, da sie ihn erledigen wird. Feng gewinnt und will weggehen. Asuka richtet sich auf und fragt, ob Feng nicht weiß, wie man mit Frauen umgeht. Feng meint, dass ein Kampf, der nicht ernsthaft ist, kein ehrenhafter Kampf wäre.

Danach kämpft er weiter, bis er in einer Einöde auf Jinpachi Mishima trifft. Jinpachi will, dass Feng stirbt. Feng fragt, ob Jinpachi ein Mishima ist und ob er die Schriftrolle stahl. Jinpachi sagt, dass er zwar ein Mishima ist, doch er hat die Schriftrolle nicht gestohlen. Feng will ihn zum reden bringen. Den folgenden Kampf gewinnt Feng und Jinpachi zerfällt aufeinmal zu Staub und wird fortgesogen. Plötzlich sieht Feng die Schriftrolle unter dem Staub hervorleuchten. Feng kann es nicht glauben und öffnet sie. Sie beginnt zu leuchten und ein Drache fliegt Feng entgegen. Eines Tages treiniert er in den Bergen. Der Gipfel eines Berges zerspringt nachdem Feng gegen die Felswand geschlagen hat. Er hat nun die Augen des Drachen.

Christie Monteiro

Christie Monteiro ist die Enkelin eiens großen Kapoeira-Meisters. Ihr Großvater wurde endlich aus dem Gefängnis entlassen, doch er wurde sehr schwach, wodurch er fremd wirkte. SIe ging mit ihm soofrt ins Krankenhaus und erfuhr, dass er sehr krank war. Die Krankheit könnte geheilt werden, doch dafür wird die Technologie des Mishima Zaibatsu benötigt. Eine Woche später nahm sie am King of Iron Fist Tournament 5 teil, um Heilung zu finden.

Somit nimmt sie am Turnier teil. In der vierten Runde trifft sie auf Bruce Irvin. Er findet, dass der Wettkampf nun wenigstens für die Augen schöner wird. Christie bezweifelt, dass er das nach ihren Kampf noch so sehen wird. Christie will sehen wielange seine Tritte gegen ihre Kapoeirakünste helfen. Christie gewinnt den Kampf. Bruce fidnet sie hart. Christie meint, dass Bruce sie nie schlagen wird, da er keinen Rhythmus hat.

In der 7. Runde trifft Christie auf Eddy Gordo. Er hält es zu gefährlich und möchte Christie nach Hause schicken. Sie will aber nicht, da sie sah, was mit ihrem Großvater passierte. Sie lässt Eddy keine Wahl. Sie gewinnt den folgenden Kampf. Eddy sol warten, da sie zurückkommen wird.

Danach kämpft sie weiter, bis er in einer Einöde auf Jinpachi Mishima trifft. Jinpachi findet Christies Leistung beeindruckend und stellt sich vor. Danach offenbart er sein Ziel. Er will die gesamte Existenz zerstören. Daraufhin verwandelt Jinpachi sich in eine dämonische Kreatur und ein Kampf entbrennt. Christie gewinnt diesen Kampf aber und Jinpachi zerfällt aufeinmal zu Staub und wird fortgesogen.

Danach sitzen Eddy und Christie vor dem Operationssaal und beten. Plötzlich geht die Tür auf und Christie ist gespannt. Eines Tages trainiert Eddy mit Christie im Garten. Ihr Großvater stoppt Christie und trainiert nun mit ihr weiter.

Eddy Gordo

Eddy Gordo war ein legendäres Kapoeira-Wunder. Sein Meister kam nach langer Zeit aus dem Gefängnis, doch er wurde ein schwacher alter Mann. Er war nicht mehr derselbe. Eddy brachte ihn ins Krankenhaus und erfuhr, dass sein Meister sehr krank war. Doch eine Heilung wäre mit der Technologie des Mishima Zaibatsu möglich. Eine Woche später nahm Eddy am King of Iron Fist Tournament 5 teil, um Heilung zu finden.

Somit nimmt er am Turnier teil. In der vierten Runde trifft er auf Christie Monteiro. Sie will das machen, doch Eddy weigert sich. Er will das regeln. Eddy gewinnt den Kampf. Christie soll auf ihn warten, da er zurückkommen wird.

In der 7. Runde trifft Eddy auf Kazuya Mishima. Eddy erinnert sich an Kazuyas Gesicht. Kazuya weiß nicht was Eddy meint. Eddy sagt, dass Kazuya derjenige war, der Eddy den Mord an seinen Eltern anhängte. Kazuya erkennt Eddy als Sohn einer reichen brasilianischen Familie. Eddy will Kazuya für seine Taten büßen lassen. Eddy gewinnt den Kampf. Er sagt, dass er endlich seinen Vater gerächt hat. Nun will er das Turnier beenden, um das Geld für die Heilung seines Meisters zu bekommen.

Danach kämpft er weiter, bis er in einer Einöde auf Jinpachi Mishima trifft. Jinpachi findet Eddys Leistung beeindruckend und stellt sich vor. Danach offenbart er sein Ziel. Er will die gesamte Existenz zerstören. Daraufhin verwandelt Jinpachi sich in eine dämonische Kreatur und ein Kampf entbrennt. Eddy gewinnt diesen Kampf aber und Jinpachi zerfällt aufeinmal zu Staub und wird fortgesogen.

Danach sitzen Eddy und Christie vor dem Operationssaal und beten. Plötzlich geht die Tür auf und Christie ist gespannt. Eines Tages trainiert Eddy mit Christie im Garten. Ihr Großvater stoppt Christie und trainiert nun mit ihr weiter.

Paul Phoenix

Paul Phoenix ist der selbsternannte härteste Mann des Universums. Paul nahm am letzten Turnier teil, um gegen Kazuya Mishima zu bestehen, jemanden gegen den er 20 Jahre lang nicht mehr gekämpft hat. Doch zuerst musste er jemand anderes besiegen. Kuma II wollte Paul besiegen. Paul wurde unvorsichtig und Kuma besiegte ihn. Paul will wieder von vorne beginnen. 2 Monate später nimmt er am King of Iron Fist Tournament 5 teil. Er will beweisen, dass er der härteste Kämpfer des Universums ist.

Somit nimmt er am Turnier teil. In der vierten Runde trifft er auf Kuma. Paul kann nicht glauben, dass er schon wieder gegen ihn kämpfen muss. Kuma meint, dass das Turnier nicht das ist, was es scheint. Paul soll gehen solange er noch kann. Paul will aber nur beweisen, dass er der härteste Mann im Universum ist. Kuma warnt Paul, da er sterben wird, wenn er im Turnier bleibt. Paul ist das egal. Kuma sagt, dass er vielleicht der härteste im Universum ist, doch sicher nicht der hellste. Den folgenden Kampf gewinnt Paul. Kuma bittet Paul darum, das Zaibatsu zu retten, doch Paul hört nicht zu und jubbelt, da er Kuma besiegt hat. Paul freut sich, da ihn niemand mehr besiegen kann. Kuma bezweifelt, dass Paul das Zaibatsu retten könnte.

Danach kämpft er weiter, bis er in einer Einöde auf Jinpachi Mishima trifft. Jinpachi sagt, dass er alles zerstören will, doch Paul interessiert das nicht. Jinpachi will das friedliche Darsein der Sterblichen beenden, da er solange gefangengehalten wurde. Es fühlte sich wie eine Ewigkeit an. Der Hass auf die Menschheit wuchs mit jedem Tag. Paul sagt, dass er es kapiert hat. Er will wissen, ob er der härteste Mann der Erde ist, wenn er Jinpachi besiegt. Jinpachi stimmt zu und Paul gibt ihm 10 Sekunden. Paul gewinnt den Kampf und jubelt. Er überlegt nun, wie er ins All kommt, um der härteste Mann des Universums zu werden.

Eines Tages trainiert Paul in seinem Dojo und überträgt das per Satellit ins All. Dort durchbricht er eine Wand auf die ein Alien gezeichnet ist. Er jubelt und schreit, dass er zu jeder Zeit und überall die Aliens schlagen wird. Nun kommt eine Alien-Armee angeflogen.

Jack-5

Jack-5 war eine geliebte Waffe. Der Vorgänger Gun Jack beschützte die Physikerin Jane als Tekken-Truppen sie im Mishima Zaibatsu Heavy Industries attackierten. Am nächsten Tag wurde sie von einem G Corporation Kämpfer gerettet. Sie arbeitete absofort als Technikerin für G-Corporation, wo sie Jack-4 und Jack-5 baute. Sie entschieden, dass sie das King of Iron Fist Tournament 5 nutzen werden, um Jack-5 zu testen.

Somit nimmt er am Turnier teil. In der vierten Runde trifft er auf Heihachi Mishima. Heihachi erkennt Jack als einen von denen, die ihn töten wollten. Jack ladet inzwischen das Kampfprotokoll. Heihachi erkennt, dass Jack nicht sprechen kann, doch er will ihn sowieso zerstören. Jack gewinnt den Kampf und verpasst Heiahchi noch ein paar Kopfnüsse. Daraufhin schießt er Heihachi davon und beendet die Kampf-Analyse.

Danach kämpft er weiter, bis er in einer Einöde auf Jinpachi Mishima trifft. Jinpachi will, dass Jack stirbt und Jack erfasst ihn als Ziel für den Endkampf. Jack gewinnt und schlägt noch ein paar Mal auf Jinpachi ein. Er beendet die Kampfeinträge und bereitet sich darauf vor seine Emotionen zu laden.

Jane besorgt inzwischen Jacks Erinnerungen vom Mishima Heavy Industries. Jane lädt sie zu jack hoch und freut sich darauf ihren alten Jack wiederzubekommen. Jack erwacht und reißt sich von den Kabeln hoch. Er beginnt die Einrichtugn zu zerstören und als Jane ihn stoppen möchte wirft er einen Kasten auf sie. Sie weicht aus und Jack kommt auf sie zu. Gerade als er droht sie zu töten erinnert Jack sich. Jane erblickt Jack der sich beruhigt hat und freut sich, dass die Erinnerungen wieder da sind. Jack nimmt sie nun in den Arm.

Lei Wulong

Lei Wulong ist ein Polizeidetektiv aus Hong Kong. Lei wurde berühmt nachdem er das Syndikat beim letzten Turnier auffliegen ließ. Zuhause sah er sich an, wer in ganz China Dojos zerstört. Viele seiner Freunde wurden dabei attackiert, weswegen er was tun musste. Er wollte den Verantwortlichen finden, doch er verschwand. Lei hat von ähnlichen Taten in Japan gehört. Das nächste Ziel des Verantwortlichen soll das King of Iron Fist Tournament 5 sein. Lei sieht darin seine Chance.

Somit nimmt er am Turnier teil. In der vierten Runde trifft er auf Wang Jinrei. Sie verneigen sich voreinander und Lei entschuldigt sich schon im voraus bei Wang. Wang versteht nicht wieso. Lei meint, dass das dafür war, da er ihn besiegen muss. Wang lacht und meint, dass er sich dann bei Lei entschuldigen müsste. Den folgenden Kampf gewinnt Lei. Danach hilft Lei Wang auf und fragt, ob er etwas über die Dojos in China weiß, da Lei deswegen herkam. Wang sagt, dass er auch aus einem Grund kam, er wollte wissen was hier los ist. Lei möchte es wissen. Danach kämpft er weiter.

In der 7. Runde trifft Lei auf Feng Wei. Lei erkennt ihn als den Verantwortlichen. Feng möchte wissen wer Lei ist. Lei stellt sich als Detektiv aus Hong Kong vor. Er möchte Feng festnehmen. Feng erkennt Lei als Meister der 5 Formen des Kung Fu und möchte kämpfen. Lei gewinnt und befragt Feng zu seinen Taten. Feng erklärt, dass er eine gestohlene Schriftrolle sucht. Lei glaubt ihm und überlegt, ob das mit Meister Wangs Geschichte zu tun hat. Lei befürchtet, dass nur Jinpachi Mishima die Antwort kennt.

Danach kämpft er weiter, bis er in einer Einöde auf Jinpachi Mishima trifft. Lei will ihn festnehmen, doch Jinpachi will nur alles zerstören. Lei kann nicht glauben, dass das der Jinpachi ist, von dem Wang geredet hat. Lei möchte wissen warum Jinpachi einen Brief an Wang schickte. Lei muss gegen Jinpachi kämpfen, um die Antwort zu erfahren. Lei gewinnt und fragt Jinpachi, was seine wahren Absichten sind. Jinpachi erzählt, dass er vor 40 Jahren unterhalb des Mishima-Grunds eingesperrt wurde, nachdem sein Sohn Heihachi Mishima ihn betrog. Jinpachi überlebte eine Zeit lang, doch dann starb er. Dennoch wurde Jinpachis Körper von einem Wesen übernommen. Dieses verwandelte Jinpachi in das, was er nun ist. Ihm wurde das Recht zum Sterben entnommen. Dieses Wesen bringt Jinpachi dazu die Welt zu zerstören und jeden, der im Weg sein könnte. Jinpachi musste folgen. Mit seiner letzten menschlichen Kraft schrieb Jinpachi seinen Brief an Wang. Lei fragt, ob Jinpachi die Schriftrolle stahl. Jinpachi sagt, dass Heihachi sie stahl, doch er wird sie zurückgeben. Jinpachis Zeit neigt sich dem Ende zu und Jinpachi zerfällt aufeinmal zu Staub und wird fortgesogen. Lei fidnet nun die Schriftrolle und geht. Er zögert kurz kann sich dann aber doch überwinden.

Bevor Lei seinen Sieg feierte flog er nach Hong Kong, wo er etwas anderes untersuchen wollte.

In Hong Kong kämpft Lei auf einem Bus gegen einen anderen Mann. Lei fällt fast hinunter, doch dann fängt er sich und schlägt den Mann nieder. Er legt ihm die Handschellen an und erstattet Bericht per Walkie Talkie. Plötzlich wird er von einer Verkehrtafel getroffen und er fällt vom Bus. Lei liegt am Boden und meint, dass das eine Narbe hinterlassen wird.

Nina Williams

Nina Williams ist eine Attentäterin, die keine Erinnerung an ihre Vergangenheit hat. Das Syndikat sagte Nina, dass Steve Fox ihr Sohn war, doch sie fühlte nichts. Später fiel das Syndikat und ließ Nina zurück. Nina entschied ihre Schwester Anna aufzusuchen, um ihre Vergangenheit nachzuholen. Doch als sie Anna sah kam alles wieder zurück. Sie kämpften tagelang, doch dann entschieden sie sich dafür die Rivalität im King of Iron Fist Tournament 5 zu beenden.

Somit nimmt sie am Turnier teil. In der vierten Runde trifft sie auf Raven. Er fragt für wen Nina arbeitet. Sie sagt, dass sie im Moment keinen Kunden hat. Sie fragt, wie Raven heißt. Er sagt, er hat keinen Namen, doch manche nennen in Raven. Sie stellt sich vor und sagt, dass niemand der ihren Namen erfährt lebt. Den folgenden Kampf gewinnt Nina. Sie stellt sich auf Raven und sagt, dass sie ihm gesagt hat, dass niemand lebt, der ihren Namen kennt. Danach stößt sie ihn etwas um.

In der 7. Runde trifft Nina auf Anna. Anna schwört, dass sie Nina diesemal töten wird. Nina sagt, dass Anna wohl nie dazulernt, doch sie soll es versuchen. Den folgenden Kampf gewinnt Nina. Anna sagt, dass Nina nun machen soll, was sie will. Nina fidnet, dass Anna erbärmlich ist und dass dieser Kampf sie nicht befriedigt hat, weswegen sie Anna nicht töten will. Anna rastet aus und Nina lacht. Sie findet diesen Anblick unbezahlbar.

Danach kämpft sie weiter, bis er in einer Einöde auf Jinpachi Mishima trifft. Jinpachi findet Ninas Leistung beeindruckend und stellt sich vor. Danach offenbart er sein Ziel. Er will die gesamte Existenz zerstören. Daraufhin verwandelt Jinpachi sich in eine dämonische Kreatur und ein Kampf entbrennt. Nina gewinnt diesen Kampf aber und Jinpachi zerfällt aufeinmal zu Staub und wird fortgesogen.

Nachdem ein Filmregisseur vom Geschwisterkampf beeindruckt wurde fragt er die beiden, ob sie in seinem Film mitspielen wollen. Nina lehnte ab, doch sie erfuhr, dass Anna zustimmte und somit hatte sie keine andere Wahl als anzunehmen.

Beim Dreh kämpfen Anna und Nina mit Schwertern gegeneinander. Danach kommt es zum finalen Streich und Nina fällt um. Die Filmemacher applaudieren und sagen, dass das perfekt war. Nina richtet sich auf und geht. Anna bedankt sich bei den Leuten für den Applaus und Nina zündet beim Weggehen eine Bombe wodurch die ganze Festungsmauer explodiert.

Steve Fox

Steve Fox ist ein Box-Wunder das auf dem Weg zum Championstitel ist. Er nahm am letzte nTurnier teil, um das Geheimnis seienr Herkunft zu lüften. Lei Wulong half dabei. Sie fanden heraus, dass Steve eigentlich ein Werk von Mishima Zaibatsu war. Er schwor Rache und erfuhr kurz darauf, dass das King of Iron Fist Tournament 5 stattfinden wird. Er nimmt daran teil ohne noch einmal darüber nachzudenken. Steve will, dass das Zaibatsu nicht noch so ein "Monster" wie ihn erschafft.

Somit nimmt er am Turnier teil. In der vierten Runde trifft er auf Lei Wulong. Lei ist verwundert darüber, dass Steve hier ist. Steve fragt, ob Lei wegen des Mannes hier ist, der die ganezn Dojos zerstört hat. Lei bestätigt und meint, dass er sich dafür aber aufwärmen muss. Lei fragt, ob Steve dafür bereit ist und sie beginnen zu kämpfen. Steve gewinnt und Lei findet, dass Steve stark ist. Steve sagt, dass er sich um den Mann kümmern wird, wenn er ihn trifft. Lei ist dankbar und zählt auf Steve.

In der 7. Runde trifft Steve auf Heihachi Mishima. Steve denkt, dass Heihachi hinter allem steckt, doch Heihachi meint, dass Steve da falsch liegt. Steve wird wütend und will alles von Heihachi wissen. Den folgenden Kampf gewinnt Steve. Steve sagt, dass Heihachis Forschung anscheinend ein kompletter Fehltritt war. Heihachi offenbart, dass das er nicht der letzte Gegner war. Steve möchte wissen, wer sonst hinter all dem steckt. Heihachi sagt, dass Steve zum Ground Zero gehen muss, dort wartet der letzte Gegner.

Danach kämpft er weiter, bis er in einer Einöde auf Jinpachi Mishima trifft. Jinpachi findet Steves Leistung beeindruckend und stellt sich vor. Danach offenbart er sein Ziel. Er will die gesamte Existenz zerstören. Daraufhin verwandelt Jinpachi sich in eine dämonische Kreatur und ein Kampf entbrennt. Steve gewinnt diesen Kampf aber und Jinpachi zerfällt aufeinmal zu Staub und wird fortgesogen.

Nachdem Steve nun die Kontrolle über Mishima Zaibatsu hat geht ihr zu einem bestimmten Abteil. Er zerstört die Forschungseinrichtung und blickt auf einen Behälter in dem ein Versuchsobjekt schwimmt. Steve zerstört den Behälter und brennt daraufhin das gesamte Gebäude im Weggehen nieder.

Ling Xiaoyu

Ling Xiaoyu wollte das Mishima Zaibatsu retten. Sie erfuhr die problematische Geschichte des Zaibatsu nachdem Yoshimitsu sie rettete. Sie vermutet, dass alles begann als Heihachi Mishima seinen Sohn Kazuya in eine Schlucht warf. Sie weinte als Heihachi starb. Sie wünschte sich, sie könnte die Zeit zurückdrehen. Zu der Zeit erklärte ein Wissenschaftler ihr, dass er eine Zeitmaschine bauen könnte, wenn er genug Geld hätte. Sie nimmt am King of Iron Fist Tournament 5 teil, um mit dem Geld alles in Ordnung zu bringen.

Somit nimmt sie am Turnier teil. In der vierten Runde trifft sie auf Jin Kazama. Sie freut sich ihn zu sehen, doch Jin scheint anders. Er ist ernster und warnt Xiaoyu, da das Turnier zu gefährlich für sie sei. Sie weigert sich, da "Großvater" Heihachi noch leben würde, wenn gewisse Ereignisse nicht passiert wären. Sie will die Zeit verändern. Jin glaubt nicht, dass die Zeit zurückgesetzt werden kann. Er sagt, dass das was das Zaibatsu nun leitet, noch viel gefährlicher sein muss als Heihachi. Xiaoyu sagt, dass sie alles wieder gutmachen wird. Den folgenden Kampf gewinnt Xiaoyu. Sie entschuldigt sich bei Jin, da sie das tun musste. Doch wenn sie das Turnier gewinnt wird alles wie früher. Sie weiß es einfach.

Danach kämpft sie weiter, bis er in einer Einöde auf Jinpachi Mishima trifft. Jinpachi will das Xiaoyu stirbt, doch sie denkt nur daran, dass sie das Geld und die Zeitmaschine bekommt, wenn sie ihn besiegt. Sie gewinnt den Kampf und Jinpachi zerfällt aufeinmal zu Staub und wird fortgesogen. Xiaoyu hört nun noch, wie Jinpachi sich bei ihr bedankt und verabschiedet. Xiaoyu ist verwirrt.. Sie fragt Jinpachi, was er mit "Danke" meint und sie will wissen, von wem sie nun das Geld bekommt.

Danach steht Xiaoyu in einer Forschungseinrichtung. Sie steht vor einem Pult und überlegt. Sie denkt, dass alle wieder fröhlich sind, wenn sie Erfolg hat. Ein Wissenschaftler aktiviert die Zeitmaschine und Xiaoyu betätigt einen Knopf. Doch es verschwindet nur die Maschine.In der Vergangenheit hält Heihachi Kazuya über die Klippe und Kazuya wehrt sich. Heihachi denkt, dass Kazuya als Nachfolger keine Angst haben darf. Plötzlich taucht die Zeitmaschine aufund stößt Heihachi, wodurch Kazuya hinunterfällt. Xiaoyu sitzt in der Gegenwart einfach da und ist traurig darüber, dass man die Vergangenheit doch nicht ändern kann. Der Wissenschaftler lacht und meint, dass es egal ist, was in der Vergangenheit passierte, man könnte die Geschichte einfach nicht ändern. Das beste was passieren könnte sind minimale Änderungen. Xiaoyu schnaubt betrübt.

Kazuya Mishima

Kazuya Mishima wurde beim letzten Kampf im King of Iron Fist Tournament 4 von Jin Kazama bewusstlos geschlagen. Als er wieder zu sich kam wurde er von Jacks attackiert. Er war verwudnert darüber, dass sie ihn auch attackieren. Eine Zeit lang kämpften Heihachi und Kazuya zusammen als Vater und Sohn gegen die Jacks, doch dann verwandelte Kazuya sich in Devil und floh, um Heihachi sterben zu lassen. Kazuya nimmt am King of Iron Fist Tournament 5 teil, um die Verräter bezahlen zu lassen.

Somit nimmt er am Turnier teil. In der vierten Runde trifft er auf Raven. Raven sagt, dass Kazuya der Feigling war, der vor der Gefahr flüchtete. Kazuya ist verwundert, woher Raven das weiß. Er will wissen wer er ist. Raven meint, dass er Kazuya nichts erklären muss. Kazuya will ihn zum Reden bringen. Den folgenden Kampf gewinnt Kazuya. Kazuya hält Raven am Boden und Raven sagt, dass Kazuya nichts machen kann, selbst wenn Raven es sagen würde. Kazuya möchte es wissen. Raven erklärt, dass er nur auf Beobachtungsmission war. Kazuya wurde von der G Corporation betrogen. Kazuya wusste das bereits. Er denkt, dass Raven wegen was anderen gekommen ist und tritt auf Raven ein. Raven weiß nichts, da er noch immer nachforscht, doch Kazuya sollte etwas wissen. Raven fragt, was unter dem Tempel war. Kazuya versteht nun und verflucht Heihachi.

In der 8. Runde trifft Kazuya auf Heihachi. Heihachi beschuldigt Kazuya des Verrats. Kazuya sagt, dass Heihachi nichts versteht, Kazuya würde nie eine solche Taktik verwenden. Heihachi versteht nun, dass Kazuya auch ausgetrickst wurde. Kazuya sagt, dass die G Corporation nicht das Problem ist, sondern der, der das Turnier veranstaltet. Heihachi weiß nicht, wer es sein könnte. Kazuya kann nicht glauben, dass Heihachi ihn solange austricksen konnte. Kazuya erklärt, dass durch die Explosion etwas passierte und Heihachi versteht nun. Den folgenden Kampf gewinnt Kazuya. Er überlegt, wie lange es nun schon her ist, doch der Endkampf wird immerhin fordernder als der Kampf gegen Heihachi. Kazuya kann nicht mehr warten und geht zum Endkampf.

In einer  Einöde trifft er auf seinen Großvater Jinpachi Mishima. Kazuya fragt, ob er wirklich Jinpachi ist und Jinpachi erinnert sich an Kazuya. Kazuya ist geehrt Jinpachi zu treffen und Jinpachi verwandelt sich in einen Dämon. Jinpachi fordert Kazuya zum Kampf. Kazuya gewinnt und Jinpachi liegt wieder in normaler Form bewusstlos am Boden. Kazuya richtet Jinpachi auf und will ihn aufwecken. Jinpachi erwacht und es kommen gute Erinnerungen hoch, wie sie zusammen trainierten. Plötzlich macht sich ein böses Grinsen auf Kazuyas Gesicht breit und er tötet Jinpachi, woraufhin dieser zu Staub zerfällt. Kazuya lacht nun böse.

Heihachi Mishima

Heihachi Mishima ist der Leiter des Mishima Zaibatsu und der Veranstalter des King of Iron Fist Tournament 4. Er wurde von einer Armee aus Jacks nach seiner Niederlage gegen Jin Kazama angegriffen. Zuerst kämpften Heihachi und Kazuya zusammen gegen die Jacks, doch dann floh Kazuya und ließ Heihachi zurück. Ein normaler Mann wäre gestorben doch Heihachi konnte die Jacks zurückhalten und überlebte den Hinterhalt. Einen Monat später erfährt Heihachi, dass jemand das Zaibatsu übernommen hat und das King of Iron Fist Tournament 5 veranstaltet. Er bereitet sich erneut auf den Kampf vor. Er weiß nicht, wer dahintersteckt, doch das Zaibatsu gehört ihm selbst.

Somit nimmt er am Turnier teil. In der vierten Runde trifft er auf Jack-5. Heihachi erkennt ihn als einer von denen, die ihn umbringen wollten. Heihachi merkt, dass Jack nicht sprechen kann und will ihn auseinandernehmen. Den folgenden Kampf gewinnt Heihachi. Heihachi verpasst Jack noch ein paar Kopfnüsse, sodass es ihn wegschleudert. Heihachi lacht und fühlt sich nun besser.

In der 8. Runde trifft Heihachi auf Kazuya. Heihachi fragt Kazuya, wie er es wagen kann ihn hereinzulegen. Kazuya fragt, ob Heihachi wirklich glaubt, dass Kazuya die Jacks gerufen hat, um Heihachi zu töten. Heihachi erkennt, dass Kazuya anscheinend auch betrogen wurde. Kazuya kam nicht, um sich Heihachis Gerede anzuhören, er fragt Heihachi, ob er überhaupt weiß, wer hinter dem Turnier steckt. Kazuya erinnert Heihachi an die Folgen der Explosion. Heihachi versteht nun. Den folgenden Kampf gewinnt Heihachi. Er sieht auf Kazuya hinab und sagt, das der Veranstalter nun wohl auf ihn wartet. Heihachi will ihn erledigen, sowie er es immer tut.

Danach kämpft er weiter, bis er in einer Einöde auf seinen Vater Jinpachi Mishima trifft. Jinpachi hat darauf gewartet, dass Heihachi auftaucht. Heihachi meint, dass die Zeit Jinpachi wohl nicht gut getan hat. Jinpachi will sehen, ob Heihachi dasselbe gleich nochmal sagt und er verwandelt sich in eine dämonische Kreatur. Den folgenden Kampf gewinnt Heihachi. Er sagt, dass es egal ist, ob Jinpachi Teufelsblut hat oder nicht, er kann Heihachi nicht besiegen. Jinpachi sagt, dass die Blutlinie hier wohl endet, Heiahchi soll machen was er will. Heihachi will, dass Jinpachi nun aufsteht.

Jinpachi wacht später wieder auf. Er wurde zusammen mit Kazuya und Jin auf eine Rakete gekettet und sie werden nun ins All geschossen. Aus sicherer Entfernung beobachtet Heihachi das Geschehen durch ein Fernglas und beginnt laut zu lachen.

Jin Kazama

Jin Kazama ist ein Kind des Schicksals. Nachdem er Heihachi Mishima und Kazuya Mishima besiegt hatte kam eine dunkle Seite in ihm an die Macht. Später wurde er durch eine geheimnisvolle Stimme geweckt. Als er sich umsah sah er nur einen komplett zerstörten Wald, und er wusste, dass er verantwortlich dafür war. Zurück in Yakushima wurde er von Albträumen geplagt, die durch das Teufelsgen ausgelöst wurden. Wenn es so weitergehen würde, weiß Jin nicht, was mit ihm passieren wird. Er machte sich auf eine Reise, die das Böse vertreiben sollte, dabei war das Schicksal sein einziger Begleiter.

Somit nimmt er am Turnier teil. In der vierten Runde trifft er auf Hwoarang. Jin entschuldigt sich, da er sein Versprechen durch die Umstände nicht halten kann. Hwoarang ist verwundert, da es anscheinend jemanden gibt, der noch stärker ist als er. Jin sagt, dass es nicht deswegen ist, er hat nur Familienprobleme, um die er sich kümmern muss. Hwoarang ist das egal, da er kämpfen möchte. Den folgenden Kampf gewinnt Jin. Jin entschuldigt sich, da er die Aufgabe hat das Turnier zu gewinnen, egal was es kosten würde. Hwoarang will seine Niederlage nicht akzeptieren und Jin geht mit dem Versprechen zurückzukehren. Hwoarang ist verärgert.

Danach kämpft er weiter, bis er in einer Einöde auf seinen Urgroßvater Jinpachi Mishima trifft. Jinpachi fragt, wer Jin ist. Er stellt sich vor und sagt, dass er der Erbe des verfluchten Bluts ist. Jinpachi versteht nun und meint, dass sein Blut Jin zerstören will. Jin will das Böse nun ein für allemal bezwingen. Jinpachi fragt, ob Jin wirklich denkt, er könne gewinnen. Den folgenden Kampf gewinnt Jin und Jinpachi zerfällt aufeinmal zu Staub und wird fortgesogen.

Jin begibt sich in den Mishima Zaibatsu Thronsaal. Dort setzt er sich auf den Thron und seine neuen Truppen salutieren. Zum Schluss grinst er noch.

Lee Chaolan

Lee Chaolan ist Heihachi Mishimas Adoptivsohn und Kazuyas Rivale. Im letzten Turnier traf er auf Kazuya und war verwudnert über dessen Existenz. Dadurch verlor er die Konzentration und den Kampf. Als Heihachi starb wollte Lee es übernehmen, doch er kam zu spät. Er denkt, dass es Kazuyas Schuld ist. Einen Monat später wurde das King of Iron Fist Tournament 5 angekündigt. Lee will Kazuya nun besiegen und das Zaibatsu übernehmen.

Somit nimmt er am Turnier teil. In der vierten Runde trifft er auf Kazuya. Lee fragt, warum Kazuya immer im Weg sein muss. Kazuya sagt, dass Lee derjenige ist, der nicht stillhalten kann. Lee beschuldigt Kazuya, ihm das Zaibatsu weggenommen zu haben. Kazuya sagt, dass es eine Schande ist, wie dumm Lee ist, da er keine Ahnung hat was vor sich geht. Lee wird wütend und gewinnt den folgenden Kampf. Lee jubelt, da er endlich Kazuya besiegt hat. Er stolpert und überlegt, wie er nur so tollpatschig sein kann.

In der 7. Runde trifft Lee auf Heihachi. Lee erschreckt sich, da Heihachi eigentlich tot sein müsste. Heihachi meint, dass Lee erbärmlich ist, da er glaubte, dass eine Explosion ihn töten könnte. Den folgenden Kampf gewinnt Lee. Lee fragt Heihachi, wie großspurig er jetzt noch ist.

Danach kämpft er weiter, bis er in einer Einöde auf Jinpachi Mishima trifft. Jinpachi findet Lees Leistung beeindruckend und stellt sich vor. Danach offenbart er sein Ziel. Er will die gesamte Existenz zerstören. Daraufhin verwandelt Jinpachi sich in eine dämonische Kreatur und ein Kampf entbrennt. Lee gewinnt diesen Kampf aber und Jinpachi zerfällt aufeinmal zu Staub und wird fortgesogen.

Lee ist nun auf Urlaub in den Tropen auf seinem Anwesen. Er wird gerade massiert und ruft seinen Diener. Heihachi kommt heran und fragt, was er tun soll. Lee bestellt einen Drink und Heihachi geht ihn holen. Da er zu langsam geht aktiviert Lee ein Gerät in Heihachis Fliege und Heihachi erinnert sich durch das Piepsen wieder an die Explosion. Er wird panisch und beeilt sich. Lee lehnt sich zurück und genießt sein Leben.

Julia Chang

Julia Chang ist eine Forscherin, die die Wälder der Erde retten will. Sie versagte beim Versuch ihre Forschungsdaten im King of Iron Fist Tournament 4 zurückzugewinnen. Egal wie hart sie arbeitete, sie benötigte die alten Daten. Dann bekam Julia einen mysteriösen Brief. Er enthielt eine Einladung zum King of Iron Fist Tournament 5. Julia nimmt teil, um ihre Träume zu erfüllen.

Somit nimmt sie am Turnier teil. In der vierten Runde trifft sie auf Ganryu. Ganryu erblickt sie und erkennt, dass er, um die Daten für Julia zu gewinnen, sie besiegen muss. Doch wenn Julia gewinnt und die Daten zurückbekommt ist es auch gut, doch dafür gibt es keine Garantie. Ganryu ist verzweifelt und Julia will einfach beginnen. Ganryu folgt Julias Bitte und sie kämpfen. Julia gewinnt und Ganryu entschuldigt sich bei ihr, da er anscheinend zu schwach war. Sie sagt, dass sie nun gehen muss.

Danach kämpft sie weiter, bis er in einer Einöde auf Jinpachi Mishima trifft. Julia fordert, dass Jinpachi die Daten hergibt. Jinpachi weiß nicht, was sie meint und sagt, dass sie verschwinden soll. Julia will nicht und versucht Jinpachi zu zwingen, die Daten herzugeben. Julia gewinnt diesen Kampf und Jinpachi zerfällt aufeinmal zu Staub und wird fortgesogen. Am Boden findet Julia nun ihre Datendiskette und geht.

Nachdem sie ihre Daten zurückerlangt hat erbaut sie sich ein Labor in Arizona, wodurch sie selbstständig forschen konnte. Die Wüste in Arizona war jedoch nicht der ideale Platz für ihre Forschung und sie schlug fehl.

Julia geht nun durch einen Wald. Sie ist glücklich, doch dann wacht sie in ihrem Labor auf und sieht nach ihren Forschungsexemplaren. In einem der Behälte rerblickt sie einen Sprössling. Sie ist glücklich und umarmt den Behälter. In ihrer Traumwelt wiederholt sie die Szene, nur dass sie wieder im Wald ist.

Yoshimitsu

Yoshimitsu ist ein Ninja, der den Armen hilft. Während er in den Mishima Zaibatsu Tresor einbrach fand er einen verletzten Bryan Fury und hald ihm bei der Flucht. Als Yoshimitsu einen Monat später Dr. Bosconovitch besuchen ging fand er alle Kollegen tot auf. Das war Bryans Dank für die Hilfe. Bryan soll dafür bezahlen. Er wird am King of Iron Fist Tournament 5 teilnehmen und Yoshimitsu schärft sein Schwert für den Kampf.

Somit nimmt er am Turnier teil. In der vierten Runde trifft er auf Raven. Er will nicht glauben, dass Yoshimitsu ein Ninja ist. Yoshimitsu nennt Raven einen Möchtegern-Ninja. Raven sagt, dass es zwar nicht sein Beweggrund ist, doch er will nicht verlieren. Yoshimitsu gewinnt dennoch.

In der 7. Runde trifft Yoshimitsu auf Bryan. Yoshimitsu stellt Bryan. Bryan sagt, dass Yoshimitsu sich wünschen wird Bryan niemals gefunden zu haben. Bryan soll sich auf seinen Tod gefasst machen. Den folgenden Kampf gewinnt Yoshimitsu. Bryan richtet sich langsam auf und Yoshimitsu will den letzten Schlag machen. DOch Bryan weicht aus und flieht. Yoshimitsu verfolgt Bryan.

Danach kämpft er weiter, bis er in einer Einöde auf Jinpachi Mishima trifft. Jinpachi findet Yoshimitsus Leistung beeindruckend und stellt sich vor. Danach offenbart er sein Ziel. Er will die gesamte Existenz zerstören. Daraufhin verwandelt Jinpachi sich in eine dämonische Kreatur und ein Kampf entbrennt. Yoshimitsu gewinnt diesen Kampf aber und Jinpachi zerfällt aufeinmal zu Staub und wird fortgesogen.

Bryan geht später in eine Stadt und verwüstet sie. Er bemerkt jemanden hinter einer Säule und schießt darauf. Es ist Yoshimitsu, der ausweicht. Bryan sieht sich um und aufeinmal taucht Yoshimitsu über ihm auf und wirbelt mit dem Schwert. Bryan wird getroffen und explodiert. Yoshimitsu sagt, dass dies die Rache war.

Bryan Fury

Bryan Fury ist ein von Dr. Abel erschaffener Cyborg. Bryan beauftragte Dr. Bosconovitch damit ihm einen perfekten Körper zu geben, doch Bryans Körper war zu komplex doch Bosconovitch gab ihm einen unerschöpflichen Generator. Bryan war von der endlosen Energie begeistert und erschlug den Doktor mit den Manji Klanmitgliedern. Dabei zerstörte er das Labor. Bryan erfährt vom King of Iron Fist Tournament 5 und will seine neuen Fähigkeiten testen.

Somit nimmt er am Turnier teil. In der vierten Runde trifft er auf Lei Wulong. Lei erkennt Bryan und stellt sich als Polizist aus Hong Kong vor. Er will Bryan für den Mord an den Manji festnehmen. Den folgenden Kampf gewinnt aber Bryan. Bryan hält Lei nun fest und bricht ihm fast die Hand. Er macht sich über Lei etwas lustig.

In der 7. Runde trifft Bryan auf Yoshimitsu. Yoshimitsu will Bryan nicht davonkommen lassen und Bryan bedankt sich für die Energie. Yoshimitsu will Bryan mithilfe des Schwerts aufhalten doch Bryan gewinnt den Kampf. Yoshimitsu denkt sein Schicksal ist besiegelt und sagt, dass Bryan tun soll was er will. Bryan sagt, dass er Yoshimitsu nicht hier töten wird. Er will sich Yoshimitsus Tod aufheben. Danach verscheucht Bryan ihn.

Danach kämpft er weiter, bis er in einer Einöde auf Jinpachi Mishima trifft. Jinpachi findet Bryans Leistung beeindruckend und stellt sich vor. Danach offenbart er sein Ziel. Er will die gesamte Existenz zerstören. Daraufhin verwandelt Jinpachi sich in eine dämonische Kreatur und ein Kampf entbrennt. Bryan gewinnt diesen Kampf aber und Jinpachi zerfällt aufeinmal zu Staub und wird fortgesogen.

Bryan geht nun mit seiner Waffe durch den Wald. Er sucht nach Yoshimitsu. Er erkennt ihn unter seiner Tarnkappe und schießt. Danach bemerkt er aber, dass Yoshimitsu überlebt hat und von Hinten heranspringt. Gelassen schießt Bryan über seine Schulter und trifft Yoshimitsu so. Bryan geht näher ran an den liegenden Ninja und verpasst ihm den letzten Schuss.

Spielmodi

  • Story
  • Arcade
  • Time Attack
  • VS
  • Team Battle
  • Survival
  • Practice
  • Devil Within
  • Arcade History

Neuerungen

  • Es gibt 5 neue Charaktere und 7 alte kehren zurück
  • Es wurden 2 Charaktere gestrichen und einer davon wurde ersetzt
    • Combot durch Mokujin
  • Man kann die Charaktere nun kostümieren
  • Es gibt 2 neue Spielmodi

Charaktere

Helden

Spielbare Helden

Nicht-spielbare Helden

Schurken

Spielbare Schurken

Nicht-spielbare Schurken

Neutral

Spielbar

Nicht-spielbar

Videos

Trailers

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki