FANDOM


PkmnptTheme.ogg
Pokémon Platin-Edition
Pokemon platin.jpg
Das Cover von Pokémon Platin-Edition

Entwickler

Game Freak

Herausgeber

Nintendo

Herausgekommen

13.9.2008 (J)

22.3.2009 (NA)

14.5.2009 (AU)

22.5.2009 (EU)

Genre

Action-Adventure, Rollenspiel

Spieleranzahl

1

Konsolen

Nintendo DS

Vorgänger

Pokémon Diamant-Edition / Pokémon Perl-Edition

Nachfolger

Pokémon Goldene Edition Heartgold / Pokémon Silberne Edition Soulsilver

Pokémon Platin-Edition ist ein Videospiel von Game Freak und wurde am 13.9.2008 erstmals herausgegeben. Es ist das neunte Spiel der Reihe, seine Vorgänger sind Pokémon Diamant-Edition und Pokémon Perl-Edition und seine Nachfolger sind Pokémon Goldene Edition HeartGold und Pokémon Silberne Edition SoulSilver. Das Spiel wurde bis heute ca. 7,59 Millionen-mal verkauft. Im Spiel geht es darum, dass man den Pokémon-Champion von Sinnoh schlägt, die Pläne Team Galactics vereitelt und den Pokédex vervollständigt.

Geschichte

Am Anfang wird der Spieler von Professor Eibe in der Welt der Pokémon begrüßt. Er stellt sich als Pokémon-Professor vor und fragt, ob dies das erste Abenteuer des Spielers ist, da er dessen Fragen beantworten kann. Die Welt wird von Wesen namens Pokémon bewohnt und Eibe zeigt einen Pokéball her. Der Spielr soll diesen in der Mitte berühren, wodurch ein Haspiror herauskommt. Die Menschen und Pokémon leben in Freundschaft und manche benutzen Pokémon zum Kämpfen, um so das Band der Freundschaft zu vertiefen. Eibe erforscht die Pokémon, um mehr über sie zu erfahren. Eibe fragt nun, ob der Spieler ein Junge oder ein Mädchen ist und wie er heißt. Der Junge heißt Lucius und das Mädchen heißt Lucia. Eibe fragt Lucia nun wie sein Freund, Perl, heißt. Lucia soll nun in die Welt der Pokémon gehen und viele Menschen und Pokémon treffen und viele Abenteuer erleben.

Aus Gründen der Schwierigkeit einen geschlechtsneutralen Text zu verfassen wird hier im Artikel immer Lucia als die Figur des Spielers benutzt, da dies mit dem Anime besser übereinstimmt.

Der Anfang

Lucia sieht fern und dort sieht sie eine Dokumentation über Professor Eibe, der aus Kanto nach Sinnoh zurückgekehrt ist. Die Sendung wird von Jubelstadt TV beendet und plötzlich kommt Perl in Lucias Zimmer gerannt. Er hat die Dokumentation auch gesehen und sagt, dass Professor Eibe eine sehr wichtige Person ist. Perl glaubt, dass Eibe sehr viele Pokémon besitzt weswegen sie vermutlich nur fragen müssen, um selbst welche zu bekommen. Perl rennt aufeinmal zu Lucias PC und fragt, ob dieser neu ist. Er hat nun den Faden verloren und denkt nach. Er kommt wieder darauf, was er wollte und sagt, dass sie nun zu Eibe gehen. Perl wartet draußen und sagt, dass Lucia eine Strafe zahlen muss, wenn sie zu spät kommt. Unten sagt ihre Mutter Katrin, dass Perl sehr schnell nach draußen gerannt ist. Als Lucia nun hinausgeht sagt Katrin, dass sie nicht ins hohe Gras gehen soll, da dort wilde Pokémon lauern. Das wäre kein Problem wenn Lucia ein Pokémon hätte, doch so ist es zu gefährlich. Lucia geht nun hinaus in ihr Heimatdorf Zweiblattdorf und geht dort zu Perl nach Hause. Als Lucia hineingehen will kommt Perl heraus und kracht dabei unabsichtlich in Lucia. Perl will nun zu Eibe gehen, doch dann fällt ihm ein, dass er etwas vergessen hat und rennt wieder hinein. Drinnen packt er seinen beutel und sein Tagebuch ein und rennt wieder hinaus. Lucia muss 10 Millionen Pokédollar.gif zahlen, wenn sie zu spät kommt. Auf Route 201 trifft Lucia sich mit Perl und sie brechen auf, doch sie bleiben vor dem hohen Gras stehen, da Lucia sich Sorgen macht. Perl hat eine Idee. Er glaubt, dass sie nicht angegriffen werden, wenn sie einfach ganz schnell durchs Gras laufen. So will Perl zu Eibes Labor in Sandgemme gelangen. Bevor Perl aber das hohe Gras betreten kann wird er von jemanden davon abgehalten. Dieser jemand ist Eibe, der gerade vom See der Wahrheit kommt. Eibe bemerkt, dass die Freunde keine Pokémon besitzen und Perl bemerkt, dass das Eibe ist. Eibe dreht sich weg und spricht mit sich selbst. Er überlegt, ob er ihnen Pokémon geben sollte, da sie dafür durchs hohe Gras gehen wollten und sich ihre Welt verändern würde. Er weiß nicht, ob er ihnen helfen soll und fragt, ob sie Pokémon lieben. Beide Freunde sagen, dass sie Pokémon lieben und Eibe fragt noch einmal. Perl verliert die Geduld und sagt, dass Eibe noch tausend Mal fragen kann und immer dieselbe Antwort erhalten wird. Eibe sagt, dass sie einfach so ohne Pokémon ins hohe Gras wollten und Angst davor hat, was solche Menschen mit Pokémon machen. Perl will nun auf sein Pokémon verzichten, da es seine Idee war durchs hohe Gras zu gehen. Eibe ist von der Ehrlichkeit Perls beeindruckt und gibt beiden ein Pokémon. Die Freunde müssen aber zuerst versprechen, dass sie sich nie mehr in so eine Gefahr begeben. Eibe sucht nun nach seinen Sahcen und plötzlich taucht sein Assistent Lucius auf und bringt Eibe seine Tasche, da er sie am See vergessen hat. Eibe ist froh Lucius zu sehen und erklärt, dass er den Freunden ein Pokémon geben möchte. Lucius erinnert aber daran, dass die Pokémon in der Tasche schwer zu ersetzen sind und fragt, ob sich Eibe sicher ist. Eibe sagt, dass die Menschen mit den Pokémon leben und somit jeder einmal auf sie trifft. Jeder sollte einmal mit Pokémon auf Reisen gehen können und dieser Zeitpunkt ist nun für Lucia und Perl gekommen. Die Freunde dürfen nun die Tasche öffnen und ein Pokémon wählen. Perl ist sehr glücklich und lässt Lucia zuerst wählen, da er ja schon fast erwachsen ist und sich in Zurückhaltung üben muss. Lucia öffnet nun den Koffer und wählt entweder Chelast, Panflam oder Plinfa. Danach nimmt Perl Chelast (wenn der Spieler Plinfa hat)/Panflam (wenn der Spieler Chelast hat)/Plinfa (wenn der Spieler Panflam hat) und Eibe findet die Wahl der Freunde gut. Diese Pokémon sind noch nicht mit dieser Welt vertraut, weswegen sie ihren Trainern nun ähneln, da beide Anfänger sind. Wenn es Probleme gibt sollen sich die Freunde bei Eibe in Sandgemme melden und somit geht Eibe zurück nach Sandgemme und Lucius eilt ihm nach. Perl fand Eibe nett, obwohl er im Fernsehen immer so ernst aussieht. Perl freut sich nun ein Pokémon zu besitzen und fordert Lucia zum Kampf heraus. Lucia gewinnt und perl geht nach Hause um sich auszuruhen. Zuhause erzählt Lucia ihrer Mutter, was geschehen ist und diese ist glücklich, dass Perl und Lucia auf Eibe getroffen sind. Lucia soll zu Eibe gehen und sich bedanken, außerdem ist das hohe Gras nun auch nicht mehr so gefährlich. Bevor Lucia nun aber geht bekommt sie von ihrer Mutter noch Turbotreter und eine Erklärung, wie diese funktionieren. Auf Route 201 trifft Lucia wieder auf Perl, welcher auch nach Sandgemme gehen will. Perl hat gehört, dass es am See der Wahrheit ein legendäres Pokémon geben soll. Perl will es zusammen mit Lucia fangen, damit Eibe stolz ist. Am See treffen sie aber nur auf einen Mann der über Raum und Zeit nachdenkt. Der Mann will beides beherrschen und stellt sich als Zyrus vor und anscheinend will er später die legendären Pokémon der Seen fangen. Zyrus geht und Perl fragt sich, was Zyrus wollte. Plötzlich ertönt ein Pokémon-Ruf und Perl sagt, dass dieser vom legendären Pokémon stamm. Perl will das Pokémon einfach fangen, doch er bemerkt nun, dass sie überhaupt keine Pokébälle haben, weswegen Perl nach Sandgemme geht, da er sich von Eibe Pokébälle erhofft. Perl will daher ein Rennen bis nach Sandgemme machen und in Sandgemme trifft Lucia auf Lucius. Lucius nimmt Lucia mit ins Labor, da Eibe schon wartet und plötzlich kommt Perl heraus und kracht in sie hinein. Perl sagt, dass Eibe nicht unheimlich ist, doch er ist etwas unordentlich. Perl rennt nun schon weiter und Lucius hält Perl für ungeduldig. Eibe sieht sich drinnen Lucias Pokémon an und sieht, dass es glücklich ist, weswegen es kein Fehler war das Pokémon herzugeben. Eibe fragt nun, ob Lucia dem Pokémon einen Spitznamen geben will und danach erklärt er, dass er schockiert war als Perl und Lucia einfach so ins hohe Gras gehen wollten, doch er wurde schnell umgestimmt als er sah, wie schnell Lucia ein Band zu ihrem Pokémon aufbaute. Eibe ist stolz Lucia getroffen zu haben und bittet sie darum sich gut um ihr Pokémon zu kümmern. Lucius ist froh, dass Lucia ihr Pokémon gut behandelt und Eibe bittet Lucia um einen Gefallen. Eibe stellt sich vor und erklärt, dass er herausfinden will, welche Pokémon in Sinnoh leben, weswegen man mit dem Pokédex Daten sammeln muss. Lucia bekommt nun einen Pokédex und soll für Eibe Daten sammeln. Der pokédex speichert automatisch Daten über die Pokémon auf die Lucia trifft und sie soll ganz Sinnoh bereisen und alle Pokémon-Arten finden. Lucius hat auch einen Pokédex und Eibe fragt, was Lucia fühlte als sie zusammen mit ihrem Pokémon über die Route 201 ging. Eibe ist schon über 60 Jahre alt und noch immer sehr aufgeregt, wenn er auf Pokémon trifft, da es unzählige Arten von ihnen gibt. Eibe will nun, dass Lucia ihr Abenteuer startet und Lucius sagt, dass er das Pokémon hat, das von den 3 am Anfang übrig geblieben ist und dass sie nun das gleiche Pokémon hätten, wenn Lucia dieses am Anfang gewählt hätte. Er findet Lucias Wahl aber okay und stellt sich noch vor. Lucius hilft Eibe bei der Erstellung des Pokédex, doch er ist Lucia etwas voraus. Er will ihr noch einiges erklären und geht hinaus. Draußen kommt plötzlich Eibe nach und schenkt Lucia noch TM27 Rückkehr. Eibe erklärt, dass man seinen Pokémon durch TMs sofort Attacken beibringen kann, doch eine TM kann nur einmal verwendet werden. Eibe erklärt noch, dass sich die Attacke Rückkehr verstärkt, wenn die Freundschaft zwischen dem Pokémon und Lucia höher ist und danach geht er wieder hinein. Lucius wusste gar nicht, dass Eibe TMs besitzt und überlegt, ob er nicht einmal ein Trainer war. Lucia soll Lucius nun als Mentor betrachten, da er mehr Erfahrung hat und Eibes Assistent ist. Lucius erklärt nun, dass das Gebäude mit dem roten Dach das Pokémon-Center ist, wo man sich heilen kann und das Gebäude mit dem blauen Dach ist der Pokémon-Supermarkt. Lucia kann sich aber noch nicht viel leisten, da sie erst angefangen. hat. Lucius sagt nun, dass Lucia bevor sie losreist aber zurück nach Zweiblattdorf soll, um ihren Eltern Bescheid zu geben, da die Reise lang dauern wird. Lucius rät ihr aber zuvor ins Pokémon-Center zu gehen und danach geht er weg. Lucia kehrt nun nach hause zurück und erzählt ihrer Mutter von der bevorstehenden Reise. Lucia bekommt daher als Abschiedsgeschenk ein Tagebuchl Ihre Mutter freut sich für Lucia, doch sie soll ab und an zurückkommen, um ihre gefangenen Pokémon herzuzeigen. Nun kommt Perls Mutter herein und fragt, ob Perl hier ist. Dieser rief ihr nämlich nur zu, dass er sich auf ein Abenteuer begeben wird und danach rannte er wieder los. Seine Mutter wollte ihm eigentlich ein Paket geben, doch nun muss Lucia ihm dieses bringen. Perl ist vermutlich nach Jubelstadt gegangen und Lucia bricht auf nach Jubelstadt. Auf Route 202 trifft Lucia wieder auf Lucius und dieser zeigt ihr dieses Mal wie man Pokémon fängt, indem er ein Bidiza fängt. Er sagt, dass man dem Pokémon möglichst viel Leben abziehen sollte, da es so leichter zu fangen wäre. Noch leichter ginge es, wenn das Pokémon schläft oder Ähnliches. Lucius schenkt Lucia nun noch 5 Pokébälle und geht weiter. In Jubelstadt trifft Lucia wieder auf Lucius und dieser sieht nun nach, wie viele Pokémon Lucia gefangen hat. Danach bringt Lucius Lucia zur Trainer-Schule, wo sie mehr lernen könnte, doch auf dem Weg treffen sie einen seltsamen Kerl, der sich selbst verrät indem er sagt, dass er ein Agent von Interpol ist. Lucius sagt, dass er nur plaudern wollte, doch der Mann glaubt das nicht und denkt, dass Lucius und Lucia einen guten Beobachtungssinn haben. Der Mann sagt, dass Interpol weltweit mysteriösen Fällen auf der Spur ist und er will seinen wahren Namen nicht verraten, doch er hat ihnen gar keinen Namen genannt, weswegen er sich nun LeBelle nennt. Le Belle sagt, dass man kein Dieb sein soll, da es böse ist, doch es gibt Leute denen das egal ist. In Sinnoh gibt es Leute, die Pokémon stehlen, welche LeBelle finden soll. LeBelle gibt Lucius und Lucia eine Kampfkamera, da sie Trainer sind und er erklärt, dass man mit der Kampfkamera Kämpfe aufzeichnen kann. LeBelle braucht sie nciht, da er selten mit Pokémon kämpft. LeBelle sagt nun noch, dass sie ihn nicht mehr ansprechen sollen, da dies verdächtig ist, doch sie müssen unbedingt mit ihm reden, wenn sie eine Spur haben. LeBelle verschwindet nun und Lucius glaubt, dass die Arbeit von LeBelle eine Herausforderung ist. Lucius sagt nun, dass Perl in der Trainerschule ist und Lucia geht hinein. Perl hat dort alles auswendig gelernt, was auf der Tafel steht und Lucia gibt ihm das Paket. Perl öffnet das Paket und darin sind 2 Karten. Perl schenkt Lucia eine davon und macht sich nach Erzelingen auf, da es dort eine Arena gibt, wo Perl trainieren kann. Perl will somit der größte Trainer aller Zeiten werden.

1. Orden

Nebenmissionen

Pokédex

Charaktere

Helden

Spielbare Helden

Nicht-spielbare Helden

Arenaleiter

  1. Veit
  2. Silvana
  3. Lamina
  4. Hilda
  5. Marinus
  6. Adam
  7. Frida
  8. Volkner

Top 4

  1. Herbaro
  2. Teresa
  3. Ignaz
  4. Lucian

Champion

Schurken

Pokémon

Nicht in der Gelben Edition

Easter Eggs

Videos

Trailer

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki