FANDOM


BAOTheme.ogg
Batman: Arkham Origins
Batman Arkham Origins.jpg
Das Cover von Batman: Arkham Origins

Entwickler

Warner Bros. Games Montreal (Einzelspieler)

Splash Damage (Mehrspieler)

Herausgeber

Warner Bros. Interactive

Herausgekommen

PC, XBox 360 & PlayStation 3:

25.10.2013

Wii U:

8.11.2013

Genre

Action-Adventure

Spieleranzahl

1

Konsolen

XBox 360, PlayStation 3, PC, Wii U

Vorgänger

Batman: Arkham City

Nachfolger

Batman: Arkham Knight

Batman: Arkham Origins ist ein Videospiel von Warner Bros. Games Montreal, und wurde am 25.10.2013 erstmals herausgegeben. Sein Vorgänger war Batman: Arkham City. Das Spiel wurde in der ersten Verkaufswoche ca. über 2 Millionen-mal verkauft. Im Spiel geht es darum Batmans Anfänge zu erleben und 8 Attentäter zu stoppen.

Geschichte

591673993.jpg

Die Bathöhle

Am Anfang klettern Fledermäuse an der Decke einer Höhle entlang als plötzlich ein Gitter aufgeht und ein Schatten darin hervortritt. Die Fledermäuse schreien auf und fliegen davon. Es stellt sich nun heraus, dass der Schatten Bruce Wayne ist, der die Bathöhle betritt. In den Nachrichten werden die Bürger Gothams aufgrund eines Sturms gebeten in ihren Häusern zu bleiben. Danach läuft ein Interview von Vicki Vale mit Bruce. Sie sagt, dass Bruce schon fast 2 Jahre wieder in Gotham ist, doch sie glaubt nicht, dass Gothams begehrtester Junggeselle Weihnachten wieder alleine verbringt. Bruce sagt, dass ihre Zeit abgelaufen ist und geht. Bruce schaltet nun auf eine Pressekonferenz mit Commissioner Loeb um. Dieser freut sich bekanntgeben zu dürfen, dass sie das Leben einer der abscheulichsten Mörder beenden, Julian Day. Eine Reporterin fragt, was der Commissioner dazu sagt, dass Leute behaupten, dass nicht die Polizei den Verbrecher geschnappt hat. Captain Gordon antwortet darauf, dass es keinen Batman gibt. Danach verweigert er alle weiteren Fragen. Alfred kommt nun herbei, während Bruce einen Polizeifunk über das Blackgate-Gefängnis hört. Alfred stellt das Essen auf den Tisch und blickt auf den Computer. Die Polizei berichtet, dass der Verdächtige Black Mask ist und versucht auszubrechen. Außerdem wird Commissioner Loeb festgehalten. Bruce fährt nun den Kostümbehälter hoch, nimmt seine Ausrüstung und zieht den Batsuit an. Er aktiviert den Batwing und setzt sich hinein. Alfred geht hinterher und erinnert Batman daran, dass Heilig Abend ist. Er fliegt allerdings wortlos weg.

Blackgate

Arkhamoriginsblackmask.jpg

Black Mask

Über dem Blackgate-Gefängnis lässt er sich herabfallen und landet genau im Gefängnistrakt. Anscheinend hat Black Mask von dort aus das Gefängnis betreten, da alles zerstört wurde. Batman will nun hineinkommen und Loeb retten. Im Inneren wird Anstaltsleiter Joseph gerade von einem Mafioso festgehalten. Er schlägt den Anstaltsleiter nieder und will ihn erledigen. Joseph bemerkt den herannahenden Batman und will den Mafioso panisch warnen. Der Mafioso glaubt Joseph zuerst nicht, doch als er sich nach hinten neigt bemerkt er Batman und will ihn schlagen. Batman kontert aber und schlägt ihn K.O. Joseph will das Batman wegbleibt und greift das Rohr. Er will Batman schlagen, doch Batman schlägt ihm das Rohr wieder aus der Hand und hält ihn zu Boden. Joseph bettelt um Gnade und Batman lässt los. Joseph krabbelt immer weiter nach hinten weg während Batman ihm schreitend folgt. Joseph meint, dass es Batman nicht geben müsste. Batman fragt, wer hier gewütet hat und hört daraufhin ein Brüllen aus dem hinteren Raum. Joseph weiß nicht, was es ist, doch es ist riesig. Er weiß aber nicht, wo Loeb oder Black Mask sind. Vielleicht weiß aber einer von seinen Jungs mehr. Weiter unten im Zellenblock findet Batman Black Masks Leute. Diese öffnen ein paar Zellentüren. Nachdem Batman sie besiegt hat ergibt sich einer und Batman verhört ihn. Nachdem Batman ihn etwas unter Druck gesetzt hat verrät er, dass Black Mask mit Loeb zur Hinrichtungskammer gegangen ist. Batman schlägt den Schläger nun K.O. und nimmt die Verfolgung auf. Plötzlich fliegt eine Drohne vorbei und ein Gitter schließt sich. Batman fragt sich, wer die Drohne wohl kontrolliert. Als die Drohne verschwindet öffnen sich die Zellentüren und die Kriminellen kommen heraus. Diese erschrecken sich bei Batmans Anblick, attackieren ihn dennoch. Nachdem sie besiegt sind geht Batman weiter. Batman erblickt nun Killer Croc, der eine Wache tötet und in den nächsten Raum rennt. Unterhalb wird eine korrupte Wache gerade bedroht. Batman rettet die Wache und geht weiter. Weiter drinnen wird Vicki Vale mit ihren Team festgehalten. Sie muss erniedrigende Sachen sagen und bleibt dann doch lieber in der Zelle. Während Batman nun die Gangster erledigt fragt Vicki ihren Kameramann, ob sie in der Zelle sicher sind. Dieser sagt, dass Batman angeblich nur Kriminellen was tut. Vicki fragt, ob er alles glaubt, was er in den Nachrichten sieht. Als Batman die Kriminellen erledigt hat geht er zur Zelle. Vicki schreckt zurück und sagt, dass sie keinen Ärger wollen. Batman geht weiter und durchsprengt den Boden. Von dem Raum aus, in den er so gelang, sieht er nun hinunter in einen weiteren Zellenblock. Dort erledigt Killer Croc gerade ein paar Männer. Black Mask steht daneben und meint, dass Verbrechen sich auszahlen.
Vlcsnap-2013-12-01-09h37m49s224.png

Commissioner Loeb

Loeb müsste es wissen, da alle Polizisten voll mit Black Masks Geld sind. Black Mask beschwert sich, dass seine Jungs im Knast sind und Loeb wird von Croc in den nächsten Raum gebracht. Black Mask geht nun auch weiter. Batman erledigt die nächsten Kriminellen und geht weiter. Von einem Lustschacht aus sieht Batman Black Mask in der Hinrichtungskammer. Er geht vor der Gaskammer hin und her und überlegt ob er Calendar Man umbringen soll. Doch Black Mask lässt ihn laufen und sagt, dass er ihm noch was schuldet. Danach lässt er Loeb reinbringen. Batman beobachtet das Geschehen nun von einer Kammer aus. Loeb fragt Black Mask, was das soll, denn er hat ihn ja immer unterstützt. Black Mask meint, dass sich Dinge ändern, und dass sie ohne ihn neu anfangen werden. Loeb regt sich auf und wird in die Gaskammer gesperrt. Batman versucht durch die Scheibe zu kommen, doch sie ist zu dick. Loeb wird vergast. Croc wirft zum Schluss noch einen Mann gegen die Scheibe und sie verschwinden wieder. Batman kann nun durch den entstandenen Sprung durchkrachen. Doch der Commissioner ist schon tot. Batman will Black Mask dafür büßen lassen. Nun stürmen Black Masks Jungs den Raum. Batman besiegt sie und geht weiter. Im Aufzugsschacht wurde etwas zerstört. Black Mask regt sich auf, da Croc die Speicherkarte der Drohne mitnehmen sollte, doch er hat sie zerstört. Glücklicherweise ist sie nicht kaputt, sondern liegt nur unten, sodass Batman sie nehmen kann. Am Dach steigt Black Mask mit seinen Jungs in einen Hubschrauber und fliegt davon. Es landet ein zweiter Hubschrauber und will Croc mitnehmen. Er gibt aber das Zeichen zum Abflug, da er Batman gerochen hat.
Crocaorigins.jpg

Killer Croc

Batman fliegt herbei und Crocs Annahme bestätigt sich. Croc nimmt einen Gaskanister und wirft ihn auf Batman. Er weicht aber aus und ein Kampf entbrennt. Im Kampf kommen Black Masks Jungs zur Unterstützung und Croc versucht Batman auch mehrmals zu beißen. Am Ende des Kampfs stößt Batman Croc gegen einen Zaun. Dieser reißt ein und hängt mit Croc über einem Abgrund. Croc hängt mit der einen Hand fest und Batman hält die andere unten. Er schlägt Croc und fragt, wo sein Boss hinwill. Croc meint, dass nur er selbst sein Boss ist. Batman wird wütend und will Antworten. Croc sagt, dass er nur warten soll bis Black Masks Killer ihn kriegen. Batman will wissen, wer diese Killer sind und schlägt Croc erneut. Croc verrät nur, dass wer es schafft berühmt und reich wird. Batman schlägt Croc wieder, sodass der Zaun schon wackelt. Croc geht K.O. und Batman meint, dass er wenigstens nicht hässlich sein wird. Danach zerrt er Croc vom Zaun und die Polizei umstellt Batman. Gordon will ihn verhaften, doch Batman ruft den Batwing und stürzt sich rückwärts von der Klippe. Während sich die Polizei nun vorsichtig annähert fliegt er mit seinem Batwing weg. Gordon blickt mit seinen Jungs hinterher und Harvey Bullock sagt, dass es Batman doch gibt.

Der Pinguin

UYNFOsb.jpg

Die Attentäter

In der Bathöhle hat Alfred Batman schon erwartet. Er fragt, ob er fertig ist und ob sie nun essen können. Batman verneint das und sagt, dass er Killer Croc begegnet ist, welcher gesagt hat, dass Black Mask Killer auf ihn angesetzt hat. Batman und Alfred begeben sich zum Batcomputer und analysieren dort die Daten der Speicherkarte. Alfred fragt noch einmal nach. Batman sagt nun, dass Croc aber schon hinter Gittern sitzt, obwohl er auch einer der Killer ist. Batman will nun wissen wem die Drohne noch gefolgt ist. Er sieht wie Black Mask seinen Männern befiehlt bestimmte Umschläge zu verteilen. Batman sieht nun die acht Killer am Bildschirm im Hintergrund. Alle samt sind ausgebildete Killer. Der erste ist Slade Wilson alias Deathstroke. Er war ehemals beim Militär und war Testsubjekt an einem fehlgeschlagenen medizinischen Experiment. Alfred versteht nicht warum es gescheitert ist, da er trotzdem sehr gut im Kampf ist. Der nächste ist Garfield Lynns alias Firefly. 90% seines Körpers sind verbrennt. Seine Besessenheit wird in noch umbringen. Alfred macht eine Anspielung, dass dies auch auf Batman zutrifft. Der nächste, Copperhead, sagt Batman nichts, da die Berichte nur einen Mann erwähnen aber keine Frau. Sie ist bereits schon 14-mal ausgebrochen. Der nächste Killer ist Floyd Lawton alias Deadshot. Er ist ein erfahrener Scharfschütze, der mehrerer Attentate beklagt wird. Er ist so erfahren, dass er um Ecken schießen kann, doch er ist auch leichtfertig. Der nächste ist ein Straßenschläger namens Lester Buchinsky, der sich selbst den Electrocutioner. Die nächste ist Shiva, deren Geschick unerreicht bleibt. Der letzte ist Bane. Batman weiß aber nicht wieso er als Auftragskiller in Gotham arbeiten sollte. Auf einmal zeigt die Karte ein Video von Anstaltsleiter Joseph. Er wird zu Black Mask gebracht. So muss er ins Gefängnis gekommen sein. Er benutzte eine Zigarette zur Folter an Joseph und zum Vergnügen. Alfred fragt, was Batman nun tun wird. Batman sagt, dass er nun herausfinden wird von wo die Drohne gesteuert wird bzw. wer sie gelenkt hat. Denjenigen wird er nachher befragen und daraufhin will er Black Mask schnappen. Alfred redet Batman nun zu. Er meint, dass niemand Batmans Identität kennt, daher werden die Killer scheitern, wenn er heute Nacht hierbliebe. Doch sie werden Unschuldige gefährden, um Batman anzulocken, daher muss er hinaus. In Gotham gibt es außerdem nur eine Person, die an eine solche Drohne kommen könnte: der Pinguin. Er hat Black Mask anscheinend beschattet. Das nächste Treffen von Black Masks Männern ist auch mit Pinguins Leuten am Jezebel Plaza. Alfred ist sich noch immer nicht sicher, doch er lässt die Trainingseinheit für alle Fälle aktiviert. Am Batwing meldet Alfred noch, dass er für alle Fälle Schnellreisepunkte eingerichtet hat, davon sollte einer zum Jezebel Plaza führen. Daraufhin fliegt Batman los. Auf seinem Weg meldet Batman Alfred, dass er Störsignale empfängt.
Arkham Origins Enigma.png

Enigma

Alfred sieht es auch und sagt, dass die Funktürme, die er zur Schnellreise nutzt es aussenden. Alfred sagt, dass Batman vermutlich selbst hingehen muss und nachsehen soll. Batman springt nun ab und landet in einem der Funktürme. Im Inneren wird eine Geisel festgehalten. Diese sollten den Turm eigentlich reparieren, doch die Mafioso sollen dafür sorgen, dass niemand am Turm herum pfuscht. Die Geiseln versuchen zu verhandeln, doch die Mafiosi wollen erst warten bis der Boss sich meldet. Dieser reagiert komischerweise aber nur auf Textnachrichten. Einer der Mafiosi beginnt nun Small-Talk. Batman kommt herein und einer der Wachen rennt zu den Geiseln. Die anderen zielen mit ihren Waffen auf Batman. Dieser wirft eine Rauchbombe und zieht sich hoch. Die Gangster teilen sich auf. Batman schaltet die Geiselnehmer, von oben aus, aus und geht in den Kontrollraum. Dort scheint es so, als ob einer der Männer durch die Wand geschleudert wurde. Batman erkennt, dass nicht das Unwetter an der Störung schuld ist und scannt den Tatort. Nachdem er das Opfer als David Shannon identifiziert hat scannt er die Blutreste an der Wand und rekonstruiert so das Ereignis. Das Opfer wurde anscheinend durch eine Explosion getötet, die von der Zugangsklappe ausgelöst wurde. Danach scannt Batman die Sicherheitskonsole. Die Explosion wurde durch das Verwenden der Schlüsselkarte ausgelöst. Jemand wollte, dass niemand den Turm repariert, derjenige hat jedoch Fingerabdrücke hinterlassen. Alfred durchsucht die Datenbank danach und sie gehören einem John Baker. Doch Baker ist tot, denn seine Leiche wurde vor knapp einer Stunde im Diamond District gefunden. Batman untersucht den Tatort weiter, da er die Schlüsselkarte braucht, um mit seinem Sequenzer die Falle zu umgehen. Batman findet die Karte, scannt sie und öffnet die Tür zum Funkturm. Oben angekommen kontaktiert Batman Alfred. Er will, dass Alfred der Polizei alle Daten des Toten und der Analyse schickt. Er öffnet nun die Tür zur Steuerung und will die Konsole hacken. Plötzlich meldet sich aber jemand. Er nennt Batman einen Raufbold und beschuldigt ihn gewalttätig zu sein. Batman will wissen, wer er ist, doch er antwortet in Rätseln. Batman identifiziert ihn als Enigma. Enigma verspottet Batman nun, da er in der ganzen Stadt solche Türme übernommen hat und der Batwing daher nutzlos ist. Enigma meint, dass Batman es nie schafft den Turm auszuschalten. Batman schafft es dennoch und Enigma meint, dass dies Black Mask nicht gefallen wird, er verrät aber nicht wovon er spricht. Nun kann Batman die Schnellreise im Coventry. Außerdem erfährt er, dass sich im Coventry auch Netzwerkrelais existieren, die irgendwas beschützen und wo sich Enigmas Stützpunkt befindet. Danach meldet sich Alfred. Er fragt, ob er nun zum Jezebel Plaza geht. Batman hat das geplant, doch nun hat er auch eine Spur zu Enigma. Alfred macht sich keine Gedanken darum, da er am Ende sowieso wieder beides erledigt. Batman klettert nun an die Turmspitze und fliegt von da aus zum Jezebel Plaza. Dort wartet Batman vorerst. Er vermutet, dass der Pinguin weiß wo Black Mask und seine Killer stecken. Allerdings ist er schwer aufzuspüren. Zum Glück machen seine Leute hier den Deal. Nun kommen Black Masks Jungs.
Vlcsnap-2014-06-01-05h13m19s223.png

Und Jungs, was wollt ihr zu Weihnachten?

Einer von Pinguins Jungs, Ricky "Große Klappe" Leblanc, fragt, was sich die Mafiosi zu Weihnachten wünschen. Danach gibt er ein Zeichen und ein anderer Mann zeigt nun die Waffen. Jemand wirft Ricky einen Koffer zu und er öffnet ihn. Darin ist viel Geld und die Mafiosi bekommen die Waffen. Batman erkennt, dass Ricky das Kommando hat und mischt die Meute auf. Am Ende schlägt Batman Ricky gegen den Stuhl und noch einmal durch. Er hebt ihn am Hals auf und fragt, wo der Pinguin ist. Ricky sagt aber, dass er nichts weiß und Batman drückt fester zu. Bevor er jetzt jedoch etwas verrät, bekommt er keine Luft mehr und wird ohnmächtig. Batman weckt ihn später wieder auf. Er hält Ricky nun vom Dach der Bank über den Weihnachtsbaum. Ricky wird panisch und Batman fragt erneut, wo Cobblepot steckt. Ricky verlangt, dass Batman ihn loslässt. Batman lässt ihn wirklich los, doch Ricky ist mit einem Seil an Batmans Arm befestigt, sodass er nur gegen die Uhr prallt. Plötzlich ertönt ein Handy. Batman zieht Ricky wieder hoch. Ricky will nun alles verraten, doch Batman nimmt ihm das Handy ab und sieht eine Nachricht vom Pinguin, der fragt, ob der Deal funktioniert hat. Batman sagt zu Ricky, dass es nun zu spät ist, da er schon hat, was er braucht. Er lässt Ricky fallen und dieser kracht in den Weihnachtsbaum. Dadurch wurde der Sturz gebremst und Ricky schreit Batman noch nach, dass er völlig irre sein muss. Batman versucht nun mithilfe der Sim-Karte die Position des Pinguins zu lokalisieren. Jedoch kommt vom GCR-Turm, den er gerade abgeschaltet hat, ein Störsignal, sodass Batman wieder hin und es ausschalten muss. Nachdem Batman beim Turm ein paar Schläger ausgeschaltet hat meldet sich Enigma wieder. Er freut sich schon darauf Batman beim Scheitern zusehen zu können. Während Batman es aber schafft kritisiert Enigma seine Art es zu lösen. Nachdem Batman den Turm erneut gehackt hat, überlegt Enigma, ob Batman vielleicht doch nicht so dumm ist. Batman fragt, warum er das tut. Enigma sagt, dass die Stadt von Gewalt kontrolliert wird. Enigma will solche gewalttätigen Leute loswerden, um Gothams intellektuelles und moralisches Niveau zu heben. Doch er ist kein Schläger, seine Methoden sind laut ihm raffinierter. Batman findet an Diebstahl nichts raffiniert. Enigma sah diese Antwort voraus und verabschiedet sich. Nun geht Batman wieder raus und hackt Pinguins Funksignal. Batman berichtet Alfred, dass er ein Signal von Pinguins Männern empfängt, doch es würde mit keiner bekannten drahtlosen Frequenz übereinstimmen. Anscheinend hat er mithilfe von Laptops sein eigenes Netzwerk errichtet, sodass er seinen Männern per Walkie Talkie Anweisungen geben kann. 2 dieser Funkstationen sind in der Nähe. Batman begibt sich zu ihnen und hackt sie, dadurch kann er Pinguins Position herausfinden. Er befindet sich anscheinend auf der Final Offer. Batman begibt sich dorthin. Der Pinguin veranstaltet anscheinend eine Art Kampfturnier. Auf den Weg in die Arena sieht Batman die Drohne, was seine Annahmen bestätigt. Aufgrund eines Raketenunfalls wird der Maschinenraum geflutet und leergepumpt werden. Deswegen schickt Candy die Jungs runter, um den Raum leer zu pumpen. Batman hält das aber nicht auf und er kommt bis in die Arena. Dort geht der Pinguin aber gerade, da er noch etwas im Büro zu erledigen hat.
Aoelectrocutioner.jpg

Der Electrocutioner

Tracey leitet inzwischen die Kämpfe. Als Batman in den Kampfbereich gelangt heißt sie Batman willkommen. Sie will ihn angemessen begrüßen und ruft den Electrocutioner. Dieser will Batman umbringen, um ihn wiederzubeleben und erneut töten zu können. Er springt in den Ring und löst eine Schockwelle aus, die Batman aber nichts antun kann, da seine Stiefel Elektrizität abwehren. Batman will wissen wo Black Mask steckt, doch der Electrocutioner will nicht reden sondern kämpfen. Nun schwingt der Electrocutioner aber nur große Sprüche anstatt anzugreifen, sodass Batman ihm leicht einen Tritt ins Gesicht geben kann. Durch diesen Tritt fliegt er zu Boden und ist K.O. Die Menge verstummt und Batman fragt, wo der Pinguin ist. Die Menge greift Batman nun an, während Tracey sie einschüchtert. Gegen Ende des Kampfes geht Tracey ins Casino um den Pinguin zu warnen. Am Ende der Schlägerei verhört Batman einen der Jungs. Dieser verrät, dass der Pinguin im Büro ist, wo man nur durch das Theater reinkommt. Er warnt Batman auch vor Tracey, doch Batman nimmt sie nicht ernst. Auf seinen Weg ins Casino überbringt Tracey Batman eine Nachricht vom Electrocutioner, die besagt, dass er ihn weiterjagen wird. Batman bedauert es nun ihn nicht gefesselt und die Polizei gerufen zu haben. Batman kontaktiert Alfred und sagt, dass Electrocutioners Handschuhe einen starken elektromagnetischen Impuls absenden. Alfred soll das Signal orten. Batman will weiter ins Casino, damit Tracey ihn zum Pinguin bringt. Im Casino erledigt Batman die Jungs vom Pinguin und nimmt ein Walkie Talkie an sich, dem er die SIM-Karte entnimmt. Tracey beobachtet Batman nun vom oberen Teil des Casinos und hetzt ihm Pinguins Jungs auf den Hals. Batman besiegt sie und Tracey verschließt die Sicherheitstüren. Batman entschlüsselt die Sicherheitscodes und öffnet sie daraufhin wieder. Pinguins Männer stürmen den Raum finden Batman aber nicht. Batman kann sie so ausschalten und geht weiter. Oben kontaktiert Tracey gerade Candy. Sie bittet um Hilfe, doch Candy meint, dass es schon gut wird, da sie einen Kahn voller Schläger und den Electrocutioner hat. Sie kann auf keinen Fall Pinguin stören. Tracey ruft Candy hinterher und verflucht sie dann. Sie greift nun unter den Schreibtisch. Batman erwartet einen Angriff bereits und kontert ihren Schlag sofort und steckt sie danach in den Käfig daneben. Er hackt das Sicherheitssystem und öffnet die Sicherheitstüren. Batman will sich nun zum Theater begeben, doch als er die Tür öffnen will tritt ein Vollstrecker sie ein und Batman wird weggeschleudert. Nachdem Batman die Schläger und den Vollstrecker besiegt hat kann er weiter. Auf seinen Weg zum Theater befreit er einen von Falcones Bodyguards. Batman fragt ihn, wer sein Boss ist und erfährt, dass er zu Alberto Falcone gehört, jedoch weiß er nicht was der Pinguin von ihm will. Im Büro bittet der Pinguin Candy um eine Wiederholung des Handels.
Batman-arkham-origins-deathstroke-640x325.jpg

Deathstroke

Der Pinguin hat vorgeschlagen, dass Alberto seinen Vater, Carmine, von der Rente überzeugt, doch Alberto hat den Pinguin nur beleidigt. Der Pinguin schlägt Alberto mit seinem Schirm und raucht ihm dann ins Gesicht. Er fragt Alberto zum letzten Mal und hält den Elektroschocker bereit. Alberto will seinen Vater überreden aus dem Waffengeschäft auszusteigen und der Pinguin lässt ihn los. Jedoch hat er nicht gehört was er wollte, daher droht er den Elektroschocker einzusetzen. Gerade in dem Moment wirft Batman einen Batarang und zerstört den Schocker somit. Der Pinguin hetzt sofort seine Jungs auf ihn und versteckt sich. Batman besiegt sie aber und widmet sich nun Pinguin. Er wirft ihn gegen den Spiegel und der Pinguin meint, dass er Batman beobachtet hat und nicht schlimmer ist als er. Batman befragt den Pinguin nun, doch er sagt, dass er nicht alles verfolgt. Batman schlägt den Pinguin und hebt ihn hoch. Der Pinguin erzählt nun von einem Mord bei den Lacey Towers. Dort sollte Black Masks Unterschlupf sein, doch anscheinend ist jemand eingebrochen. Nun wird Batman beim Fuß von einem Seil umschlungen und weggezogen. Batman hält sich fest doch der Attentäter tritt ihn weg. Als Batman kopfüber hängt erkennt er, dass es Deathstroke ist, der gerade mit dem Schwert zuschlagen will. Batman reißt das Schwert jedoch an sich und schlägt das Seil ab, daraufhin landet er in der Arena. Deathstroke springt hinterher und meint, dass es viel zu schnell gehen wird. Batman fragt, wo Black Mask ist, doch Deathstroke meint, er sollte seine letzten Momente genießen. Den Kampf gewinnt aber Batman. Am Ende des Kampfes nimmt Batman Deathstroke sein Schwert ab und wirft ihn gegen die Mauer. Deathstroke fragt, was Batman ist, dieser wirft daraufhin das Schwert an Deathstroke vorbei und schlägt ihn K.O. Der Pinguin steht nun oben und sagt, dass es nett war und geht wieder mit Tracey und Candy ins Büro. Batman will ihn nicht entkommen lassen und nimmt Deathstroke seine Fernlenkkralle ab und gelangt damit nach oben. Die Tür ist aber fest verschlossen. Der Pinguin meldet sich nun über eine Leinwand. Er hat die Couch vorgeschoben und sitzt nun mit Tracey und Candy darauf. Er wünscht Batman fröhliche Weihnachten und sagt, er soll verschwinden. Batman sagt Alfred nun, dass er nach Informationen über den Mord bei den Lacey Towers suchen soll. Alfred sagt, dass die Polizei noch dort ist, und dass das Opfer anscheinend Black Mask ist. Batman kann es nicht glauben und begibt sich dorthin.

Der falsche Black Mask

594366320.jpg

Der Mord bei den Lacey Towers

Auf seinem Weg nach draußen meldet Batman Alfred, dass er dem GCPD einen anonymen Tipp für den Aufenthalt Deathstrokes geben soll. Außerdem sendet Anarky eine Nachricht per Fernsehen an ganz Gotham. Er will die Korruption stoppen und kritisiert die Regierung, er will Gothams Niedergang bis Sonnenaufgang vernichten. Batman findet, dass schon genug los ist. Draußen will Batman schnell zu den Lacey Towers bevor die Polizei alle Beweise vernichtet. Bei den Lacey Towers sucht Batman zuerst die Relaisstation der Polizei am Dach. Nachdem die Polizisten erledigt sind hackt Batman den Funk des GCPD-SWAT-Teams. Dadurch erfährt er, dass die zwei Polizisten bei den Lacey Towers gerade am Balkon sind um zu rauchen. Diese denken, dass der Pinguin Black Mask und seine Freundin ermordet hat, da seine Fingerabdrücke direkt neben den Leichen sind. Batman erledigt die 2 und gelangt so durch den Balkon hinein. Dort begibt er sich in Sionis Zimmer. Die Polizei glaubt zwar, dass der Pinguin der Mörder ist, doch warum sollte er ihn dann hierherschicken, deswegen untersucht Batman den Tatort. Er findet heraus, dass die Morde schon Tage her sind und das Feuer zusammen mit den Umwelteinflüssen erschwert eine Identifizierung, dafür müsste Batman eine DNA-Analyse machen, und das kann er hier nicht. Das weibliche Opfer kann durch Fingerabdrücke identifiziert werden, es ist Tiffany Ambrose, eine von Black Masks Freundinnen. Sie wurde auf den Kronleuchter gehängt. Sie war zwar kein Engel, allerdings lässt nichts darauf schließen, dass sie das Ziel war. Das Feuer entstand durch einen Molotov-Cocktail, der vielleicht Beweise vernichten sollte. Das männliche Opfer wurde erschossen. Die Flugbahn deutet darauf hin, dass der Täter Pinguins Größe hat, doch die Rillen im Boden zeigen, dass der Täter sich im Stuhl zurückgelehnt hat. Das weibliche Opfer wurde ebenso am Leuchter erschossen. Die Flugbahn deutet erneut auf einen Täter in der Größe des Pinguins hin, doch die Schießpulverrückstände zeigen, dass der Schütze nur am Boden lag. Die Fingerabdrücke sind die vom Pinguin, doch diese sind auf dem Ruß des Feuers. Damit hatten die Polizisten zwar damit Recht, dass der Pinguin hier war, doch erst nach dem Feuer. Doch wer Black Mask nun getötet hat ist nicht klar. Tiffanys Mörder wurde anscheinend über den Boden gezerrt, da Fußcreme-Spuren zu finden sind. Das heißt, dass außer den Opfern noch zwei weitere Personen hier waren, Tiffanys Mörder und der, der den Mörder wegzerrte. Batman findet nun die DNA-Spuren eines Unbekannten. Er findet heraus, dass diese in einem Kampf entstanden. Jemand überraschte den Schützen und attackierte ihn, doch wer gewonnen hat ist schwer zu sagen. An der Startposition desjenigen, der den Schützen überraschte, findet Batman eine Gewebsprobe von einem weißen Anzug oder einer weißen Sportjacke. Damit könnte Batman den Eindringling untersuchen, doch er weiß noch immer nichts über den Mörder. Jetzt analysiert Batman den anderen Bereich des Zimmers. Dort findet er Tiffanys DNA-Spuren, die dort aber schon seit Tagen ist. Sie wurde beim Angriff anscheinend mit dem Kopf auf die Theke geschlagen. Batman findet nun ihr Handy. Sie schrieb anscheinend mehrere angsterfüllte SMS über jemanden namens "Der Joker". Batman kombiniert nun Black Mask wurde vor mehreren Tagen umgebracht, doch er hat ihn heute schon gesehen. Somit stellt sich nun die Frage wer der Joker ist. Ob er der Schütze oder einer der Killer ist. Batman hat nun eine Leiche, einen Schützen und einen Eindringling der den Schützen überfiel. Er will nun die DNA-Proben mit der nationalen Verbrecherkartei überprüfen, um herauszufinden wer hier war. Batman meldet sich bei Alfred und bittet um die Verbrecherkartei. Doch dafür muss er in das GCPD einbrechen und den Server persönlich hacken. Alfred empfiehlt dafür aber den Erschütterungszünder in der Bathöhle zu holen. Batman begibt sich nun in die Bathöhle und holt den Zünder. Nachdem er den Zünder hat fliegt er wieder weg zum GCPD. Beim GCPD berichtet Alfred, dass die Sicherheitsvorkehrungen seit Loebs Mord verschärft wurden, daher muss Batman unbemerkt hineinkommen. Im Inneren hält Gordon seinen Jungs mit, was sie in der Nacht noch erwartet. Sie müssen den Aufenthaltsort von Deathstroke untersuchen, Killer Croc ist im Gefängnis. Er berichtet von den acht Killern die hinter Batman her sind. Er will Batman kriegen bevor die Killer es tun, da diese immer mehr Schaden anrichten werden, je länger Batman frei ist.
3-2 SWAT.png

Branden beginnt die Jagd

In einem anderen Raum hält Howard Branden seinem SWAT-Team einen Vortrag. Er sagt, dass Black Mask erlaubt hat, dass sie das Kopfgeld bekommen, wenn sie Batman vor den Killern schnappen. Auf seinem Weg unterbricht er ein Verhör von Marks an Ricky Leblanc. Batman schaltet Marks aus und verhört Ricky erneut. Ricky will eine Entschuldigung dafür, dass Batman ihn vom Dach geworfen hat, Batman will aber wissen, wie der Unterbrecher funktioniert, den Ricky hat. Ricky sagt es Batman und sagt außerdem, dass die Polizei diesen hat. Batman schlägt Ricky K.O. und geht weiter. Von einem Lüftungsschacht aus beobachtet Batman wie Gordon mit seiner Tochter, Barbara, streitet. Sie hält Batman für einen Helden, doch Gordon findet er ist ein Krimineller, der denkt, dass seine Taten gerechtfertigt sind und, dass er das System übergehen kann. Barbara meint, dass das System nicht funktioniert und stürmt wütend hinaus. Gordon geht ihr hinterher und versucht mit ihr zu reden. Batman kommt nun an Brandens Leute vorbei bis zum Serverraum. Dort kommt er allerdings vorerst nicht weiter, da ein Störsender im Raum platziert wurde. Batman sucht nun nach dem Unterbrecher, damit er den Störsender abschalten kann. Dazu muss er aber einen Umweg gehen, da der eigentliche Weg versperrt ist. Dabei kommt er durch den Zellenblock und erfährt, dass die Polizisten die Gefangenen befreien wollen, um einen Gefängnisaufstand vorzutäuschen, der Gordons Position schaden würde. Batman erledigt die Polizisten und geht weiter. Nachdem er den Unterbrecher erhalten hat begibt er sich zurück zum Serverraum. Auf seinen Weg dorthin beginnt der Gefängnisaufstand. Batman kann die Tür öffnen und beendet den Aufstand. Im Serverraum hält sich gerade Barbara auf. Sie erschreckt sich als sie Batman sieht, doch er beruhigt sie schnell.
Aobarbaragordon.jpg

Du wirst wohl nach unten müssen, wenn du die Datenbank herunterlädtst

Er sagt ihr, dass er Zugang zur nationalen Verbrecherkartei benötigt und sie zeigt ihm wo sie sich befindet. Als Batman seine Pawnbox anschließt bemerkt Barbara, dass er das Intranet auf die Telefonleitung verlegen muss, wenn er Daten übertragen will. Batman nimmt die Pawnbox wieder an sich und sagt, dass solches Wissen ein Mädchen in Schwierigkeiten bringen könnte. Er will gehen und Barbara sagt noch, dass die Telefonkabel unter dem Revier sind. Batman wollte eigentlich nicht dorthin, doch sie verrät, dass man über die Kanalisation hinkommt. Sie fragt ihn noch, warum er tut, was er tut. Er meint, er hat ein Versprechen gegeben. Plötzlich fliegt eine Rauchbombe in den Raum und explodiert. Barbara sagt, dass Batman verschwinden muss und lenkt draußen die Polizisten ab. Batman verschwindet und versucht zu entkommen. Auf seinen Weg nach draußen bemerkt er, wie sich der Aufzug öffnet und rettet sich in diesen. Während er schließt schießen SWAT-Truppen hinterher. Diese rennen nun aufs Dach während Batman hochfährt. Als sich die Tür oben öffnet will gerade Gordon einsteigen. Als dieser Batman erblickt zückt er seine Waffe, doch Batman entwaffnet ihn und drückt ihn nach unten. Er will Gordon nicht weh tun, doch er muss aus den Weg gehen. Gordon weigert sich und Batman versucht zu erklären, dass er auf seiner Seite ist und lässt Gordon los. Gordon meint aber, dass sich seine Seite an Gesetze hält, dass seine Seite Verdächtige nicht verletzt sondern sich den Respekt Gothams verdient. Batman sagt aber, dass dies eine Lüge ist. Das SWAT erreicht das Stockwerk nun und Branden befiehlt Gordon aus den Weg zu gehen. Gordon stellt sich aber dazwischen und sagt, dass sie Batman nur abknallen dürfen, wenn er sich bewegt. Branden warnt Gordon noch einmal. Batman wirft schnell eine Rauchbombe und wirft sich mit Gordon gegen die Wand. Gordon wird ohnmächtig und Batman wird angeschossen, doch Batmans Panzer blockt die Schüsse. Batman erledigt das SWAT und verschwindet. Alfred benachrichtigt Batman draußen, dass er den Zugang zur Kanalisation markiert hat, und dass er sich nicht schmutzig machen soll, da Alfred den Anzug waschen muss. Danach meldet sich Barbara, die sich in Batmans Funk gehackt hat. Sie berichtet, dass Beweismaterial verschwunden ist mit richtigen militärischen Waffen, doch niemand kümmert sich darum. Sie schickt Batman die Koordinaten der Waffenkisten und er soll an jeder die Schaltkreise mit dem Unterbrecher ausschalten. Batman hat nun die Wahl, ob er zur Kanalisation oder zu den Waffenkisten geht. In der Kanalisation halten sich Black Masks Männer auf, diese haben zur Sicherheit einen Kampfkunst-Experten dabei. Sie lagern unterm GCPD anscheinend eine Menge Sprengstoff. Batman versteht nicht, warum Black Mask auf einmal die Polizisten umbringen will, die er bezahlt. Batman gelangt nun in den Raum durch den die Telefonkabel laufen und steckt dort seine Pawnbox an den Computer. Alfred bestätigt die Verbindung am Batcomputer und Batman kann nun die DNA analysieren. Außerdem schickt Alfred Batman die Akte zum Lacey-Towers-Fall. Das GCPD besitzt eine Akte über Roman Sionis, welcher die Gotham Merchants Bank besitzt, wo er sein Geld wäscht. Damit nur er Zugriff auf das Geld hat, hat er die Tresore mit biometrischen Sensoren abgesichert. Er meldet sich nun bei Alfred und erzählt, wie der Mord am Lacey-Tower ablief. Zurzeit glaubt die Polizei, dass Sionis vom Pinguin im Bandenkrieg ermordet wurde, aber das stimmt nicht. Jemand hat Sionis Freundin eingeschüchtert, sodass sie in sein Versteck geschickt wurde. Das war aber nicht mehr sicher und sie wurde an den Kronleuchter gehängt. Danach tauchte Sionis auf und war bereit für Ärger. Doch er wurde erschossen. Das war aber nur eine Täuschung. Sionis war schon immer paranoid, weswegen er lange überlebt hat. Er hat einen Köder geschickt und danach versucht den Täter zu überraschen, doch es hat nicht gereicht. Den folgenden Kampf hat Sionis verloren. Der Köder wurde ermordet, doch Sionis wurde wegen des Zugangs zur Bank am Leben gelassen. Der Täter hat Sionis über den Boden geschleift und einen Molotov-Cocktail in die Wohnung geworfen. Danach zwang er Sionis dazu seine Freundin zu erschießen. Der Täter ist anscheinend der Joker und dieser hält sich vermutlich in der Bank auf. Batman sagt Alfred, er soll über den Joker nachforschen, doch es scheint nichts zu geben.
Aomadhatterinvitation.jpg

Die Einladung des Mad Hatters

Batman weiß auch nicht viel, nur dass er Sionis als Geisel hat. Batman will nun zur Merchants Bank. Als er nun die Kanalisation verlässt stehen plötzlich 3 Männer mit Hasenmasken vor ihm. Diese singen ihn eine Einladungsnachricht vom Mad Hatter vor. Danach bekommen die Männer einen Stromschlag und fallen um. Nun meldet sich Jervis Tetch, der Mad Hatter persönlich, bei Batman. Er würde mit Batman gerne über eine Beschäftigungsmöglichkeit reden, daher soll er zur übertragenden Adresse kommen. Danach hört Batman im Hintergrund eine entführte Frau um Hilfe schreien. Der Mad Hatter stopft ihr den Mund und sagt, dass sich Batman nicht um "Alice" kümmern soll, da sie ein wenig verrückt sei. Es würde daran liegen, was sie durchgemacht hat, aber sie sei bald wieder in Ordnung. Batman hat nun wieder einmal die Wahl. Er steigt über das Dach in die Bank ein und hört wie der Alarm läutet. Batman schaltet den Alarm aus, um hineinzukommen und findet im Inneren lauter Leichen vor. Das bedeutet, dass der Joker noch hier sein könnte. Batman sprengt den Boden eines geheimen Raumes und landet im Tresor. Dort halten Black Masks Jungs ihre Waffen auf Batman gerichtet und Black Mask fragt, ob Batman glaubt, dass er einfach in seine Bank spazieren könnte. Batman sagt, er suche den Joker, doch Black Mask meint, er habe noch nie von ihm gehört. Er geht zur Bankdirektorin und fragt sie, ob sie jemals von ihm gehört hat, doch sie lacht nur. Danach wird eine Geisel mit einem Sack über dem Kopf herbeigebracht. Black Mask nimmt den Sack weg und es ist anscheinend Sionis. Der falsche Black Mask fragt Sionis nun, ob er schon mal was vom Joker gehört hat und zupft ihm das Klebeband vom Mund. Sionis verflucht den falschen Black Mask und will ihn töten. Der falsche Black Mask schlägt Sionis nun mit der Pistole während die Bankdirektorin immer lauter lacht. Er fragt Sionis, warum er nicht einfach mitspielt und schlägt ihn K.O. Die Bankdirektorin lacht immer lauter und der falsche Black Mask zehrt Sionis in den Laster. Das Gesicht der Bankdirektorin verzerrt sich immer mehr in ein grinsendes Gesicht und der falsche Black Mask nimmt seine Maske ab. Er war in echt eine clownartige Gestalt, der Joker. Batman erkennt nun, dass es die ganze Zeit der Joker war. Er hat die Killer angeheuert und Sionis' Gang übernommen. Der Joker korrigiert Batman, denn es ist nun seine Gang. Danach setzen alle Schläger Clownsmasken auf. Batman verlangt, dass der Joker die Bankdirektorin gehen lässt, doch der Joker hält Batman nur für eine Kleinigkeit, im Gegensatz zu dem, was er plant. Er schießt nun auf Batman, doch dessen Panzer schützt ihn. Der Joker übergibt ihm nun die Bankdirektorin und wünscht Batman viel Spaß.
Aojokerbank.jpg

Der Joker

Der Joker steigt in den Van und löst eine Bombe beim wegfahren aus. Batman nimmt die Bankdirektorin und springt mit ihr in Sicherheit. Als er aufwacht erblickt er die Leiche der Direktorin. Daraufhin verschwindet Batman nach oben, da Jokers Jungs nach ihm suchen. Batman schaltet sie aus und verhört den letzten davon. Dieser verrät, dass der Joker wahnsinnig ist und ein Viertel von Black Masks Männern ermordet hat. Außerdem verrät er, dass der Joker Sionis in sein eigenes Stahlwerk gebracht hat. Batman schlägt ihn K.O. und kontaktiert Alfred. Batman will, dass er die Baupläne des Stahlwerks sucht und berichtet davon, dass der Joker Sionis dorthin gebracht hat und ihn töten wird. Alfred findet, dass sich der Joker gefährlich anhört. Batman berichtet davon, dass er Black Masks Geschäfte übernommen und die Killer angeheuert hat. Alfred denkt, dass er auch hinter dem Bombenattentat auf das GCPD steckt. Er ist der Meinung, dass das die Polizei übernehmen sollte. Batman will das aber nicht, er will den Joker persönlich schnappen. Vor der Bank wartet schon das SWAT, um Batman zu schnappen, doch Batman entkommt. Danach hört Batman ein weinendes Baby und geht zu dessen Kinderwagen. Als er ihn aber untersucht ist nur ein Tonband darin enthalten. Plötzlich taucht Shiva von Hinten auf und attackiert Batman. Dieser kontert den Angriff, bekommt aber trotzdem einen Tritt ab. Batman fragt Shiva nun, ob sie auch hinter dem Geld her ist. Sie meint, dass dies nur ein Trostpreis ist, falls er den Test nicht besteht. Batman hat keine Zeit für einen Test. Shiva sagt, dass irgendwo in New Gotham ein Unschuldiger sterben wird. Sie weiß, dass Batman das nicht zulassen kann und fragt sich, ob Batman ihn finden und retten kann. Sie wirft eine Rauchbombe und verschwindet.

Copperhead

Batman-arkham-origins-trailer-(copperhead).jpg

Die Schlange, Copperhead

Nachdem Batman die Jungs am Stahlwerk ausgeschaltet hat meldet Alfred, dass er das Signal von Electrocutioners Handschuhe gefiltert hat. Batman kann ihn nun aufspüren. Batman sagt, dass es zu spät ist, da er fast Black Mask und den Joker hat. Alfred hält es bereit falls Batman es braucht. Im Stahlwerk holt sich Batman erst mal die Sicherheitscodes. Dabei erfährt Batman, dass Sionis einen Herzschrittmacher hat, da jede Erhöhung der Herzfrequenz zum Stillstand führen könnte. Sionis hat den Joker außerdem beschatten lassen, wie er sich Chemikalien für Sprengstoff holt. Batman will Sionis nun finden, da er weiß was der Joker vor hat. Weiter im Inneren sieht Batman wie Jokers Jungs etwas durch eine geheime Tür schieben. Die Tür schließt sich und Batman sucht einen Weg hinein. Nachdem Batman die Jungs vor der Tür ausgeschaltet hat, kommen noch mehr aus dem Geheimraum heraus. Batman schafft aber auch diese und bricht die Wand oberhalb mithilfe des Krans ein. Auf seinem Weg sieht Batman Schatten und hört mehrmals ein Lachen. In einem Lift findet Batman dann eine Leiche vor. Batman scannt die Leiche und bemerkt, dass die Person vergiftet wurde. Danach geht Batman weiter bis er das Drogenlabor erreicht in dem Black Mask festgehalten wird. Batman erledigt die Wachen und bindet Black Mask los. Batman fragt, wo der Joker ist, doch Black Mask will es nicht verraten. Während Batman nun Sionis verprügelt klettert Copperhead langsam von oben heran. Sionis will nichts sagen, da er sich den Joker persönlich holen will. Danach droht Batman Sionis damit, seinen Herzschrittmacher zu erhöhen. Plötzlich kommt Copperhead angerannt und schleudert Batman zu Boden. Copperhead und Batman beginnen zu kämpfen. Sionis will sie bezahlen, wenn sie ihn tötet, er würde das Doppelte zahlen, wenn er leidet. Copperhead will aber keine leeren Versprechen vom gestürzten König. Sie weiß über den Joker Bescheid. Sionis ergreift die Flucht und sagt noch, dass sie einander verdienen. In der folgenden Attacke kratzt Copperhead Batman. Batman fühlt sich schwindlig und fragt, was sie gemacht hat. Er versucht dagegen anzukämpfen und Copperhead verschwindet in den Schatten. Batman scannt nun den Raum, um eine Giftprobe zu erlangen. Diese ladet er am Batcomputer hoch und Alfred muss ein Gegenmittel herstellen. Alfred bemerkt, dass Batmans Lebenszeichen ausschlagen. Er soll sofort wieder an die Oberfläche kommen, damit Alfred, dass Heilmittel abwerfen kann. Danach soll Batman zur Bathöhle kommen, damit Alfred ihn untersuchen kann. Auf seinen Weg nach oben sieht Batman Schatten und hört Copperhead lachen. Am Aufzug sieht Batman auf einmal Alfred als Illusion. Alfred meint, dass Bruce eine Enttäuschung ist. Daraufhin verschwindet die Illusion wieder. Weiter vorne klopft Commissioner Loeb gegen ein Gitter. Er wirft Batman vor, kein Held zu sein, denn er hat ihn nicht gerettet. Im Aufzug liegt die Bankdirektorin. Sie sagt, dass Batman eine Plage ist. Sie meint, dass sie noch leben würde ohne ihn. Danach erscheinen mehrere Copperheads die Batman besiegen muss. Nachdem Batman den geheimen Bereich verlassen hat wird er von vielen Copperheads umzingelt, während die echte oberhalb hängt. Sie kommt herunter und kämpft gegen Batman. Mitten im Kampf scheint Batman die Oberfläche erreicht zu haben. Der Abwurfbehälter landet vor Batman und Alfred fragt, ob er ihn sehen kann. Batman bestätigt und injiziert sich sofort das Heilmittel. Er sieht wieder klar und Copperhead steht vor ihm. Sie ist noch überzeigt, dass Batman vergiftet ist, doch dieser schlägt sie sofort K.O. Er fesselt sie und wirft sie zur Sicherheit in einen Container. Sie will ihm aber verraten, wo der Joker ist. Batman öffnet die Tür wieder und hört zu. Sie verrät, dass es ein Treffen aller Killer gibt, sie will Batman zeigen, wo das ist. Batman bedankt sich und schließt die Tür wieder. Copperhead bleibt fluchend im Container zurück.

Der Joker

450964492.jpg

Die Pioneers Bridge

Batman meldet Alfred, dass er dem GCPD verraten soll, wo Copperhead steckt. Er will sich nun um den Joker kümmern. Alfred ist dagegen, da Batman medizinische Hilfe braucht. Batman lehnt ab und will das Signal der Handschuhe des Electrocutioners folgen. Auf seinen Weg nach draußen zerstört Batman noch einen von Black Masks Drogenbehältern. Danach soll Alfred die Stadt nach der Droge scannen, denn Batman will die Quelle lahmlegen. Vorerst will er aber den Joker finden. Leider kann Batman den Electrocutioner zuerst nicht orten, daher begibt er sich zur Pioneer Bridge um ein besseres Signal zu empfangen. Alfred meldet währenddessen, dass ein Notrufsignal auf einem Dach gestartet wurde. Auf der Brücke empfängt Batman nun ein Signal und verfolgt es bis zum Royal Hotel. Der Joker scheint das ganze Hotel zu belagern, doch komischerweise sorgt das SWAT für die Sicherheit. Branden scheint nicht zu wissen, dass er nicht für Black Mask arbeitet. In der Garage findet Batman den Krankenwagen des Jokers, was bedeutet, dass er noch hier ist. Er reaktiviert nun den Hauptgenerator und fährt mit dem Lift weiter nach oben. Danach geht Batman zum Überwachungsraum, um herauszufinden, wo sich der Joker befindet. Auf seinem Weg sieht Batman sehr viel Sprengstoff. Im Überwachungsraum findet Batman den Joker. Er scheint sich im Penthouse aufzuhalten. Der Joker trägt Black Masks Maske und bespricht die Erfolge. Er ist unzufrieden und geht sofort auf den Electrocutioner zu, der mit dem Handy spielt. Der Joker legt die Maske ab und meint, dass sie an Electrocutioner arbeiten müssen. Der Electrocutioner fragt wütend, wer er ist. Der Joker sagt, dass er das Geld hat und bedroht Electrocutioner daraufhin mit der Waffe. Er ist unzufrieden und fragt, ob der Electrocutioner noch etwas zu sagen hat. Der Electrocutioner verstummt und Joker wirft ihn aus dem Fenster. Somit stürzt er in einen Kronleuchter und landet direkt vor Batman. Joker beendet die Sitzung und sagt, dass die Killer verschwinden können. Bane bleibt jedoch, da er weiß, dass Batman kommen wird. Der Joker wartet also lachend im Penthouse. Batman will nun mit dem Aufzug aufs Dach, um voranzukommen. Dazu nimmt er die Handschuhe des Electrocutioners, um den Strom wiederherzustellen. Vom Dach aus kämpft sich Batman nun durch das Hotel. Der Joker hat es inzwischen in einen Jahrmarkt verwandelt, der voller Hindernisse ist, bei denen Batman Geiseln retten und entkommen muss. Er befreit außerdem die Hotelangestellten aus der Over/View-Bar und deaktiviert die Bomben, die zu Silvester explodieren sollten. Doch statt sie zu deaktivieren verkürzt er den Countdown und er flüchtet beim Fenster hinaus. Dort hängt er sich an einen Hubschrauber, von dem aus Vicki Vale berichtet. Dadurch kommt Batman ganz oben auf das Gebäude, wo mehrere bewaffnete Wachen stehen. Batman schaltet sie aus und Vicki filmt das Ereignis. Nachdem er Banes Söldner besiegt hat geht er voran. In den Hallen liegen überall Leichen und die Art, wie sie getötet wurden erschüttert Batman. Alfred schlägt vor Gordon als Verbündeten zu gewinnen, doch Batman will keinen Verbündeten. Banes Söldner haben inzwischen Jokers Jungs ausgeschaltet und suchen nach Batman. Dieser besiegt sie aber und fährt mit dem Aufzug hoch. Im Aufzug erspäht Batman eine Luke am Dach und versteckt sich dort. Oben steigt Bane ein. Er durchschaut Batmans List aber und zieht ihn herunter. Danach wirft er ihn zum Joker. Bane will ihn erledigen, doch der Joker möchte zuerst mit Batman reden. Bane gibt ihm nach einer Drohung eine Minute. Der Joker betätigt einen Schalter und ein Gebäude explodiert. Der Joker freut sich und Batman fragt, wie viele er getötet hat. Der Joker meint keinen, da es nur eine Baustelle war, die ihm die Sicht versperrt hat. Batman wird wütend und beginnt den Joker zu verprügeln. Doch Bane schreitet ein und schlägt Batman nieder. Danach wirft er ihn aus dem Fenster, doch Batman überlebt. Bane springt hinterher und ein Kampf entbrennt.
Aobanejoker.jpg

Willkommen Batman!

Batman kämpft gut, was Bane stört. Er aktiviert seine Venom-Pumpe und bekämpft Batman so. Batman reißt aber einen der Schläuche aus Bane raus und kann ihn erneut bekämpfen. Bane wird noch wütender und wirft Batman wieder aus dem Fenster. Bane springt wieder nach und kämpft weiter gegen Batman, der überlebt hat. Der Joker kommt ebenso mit und sieht zu. Alfred ruft aus Sorge nun Gordon, obwohl Batman es nicht will. Am Ende des Kampfs schlägt Bane Batman zu Boden. Er will Batman gerade erledigen als die Polizei mit Helikoptern auftaucht. Batman sagt, dass Banes Zeit abgelaufen ist und die Polizei warnt Bane. Der Joker eröffnet nun das Feuer. Die Polizei schießt die Schläger nieder und trifft eines von Banes Venom Gefäßen, womit es Bane zu gefährlich wird. Der Joker schießt weiterhin fröhlich umher. Die Helikopter werden plötzlich abgeschossen und Banes Hubschrauber taucht auf. Bane meint, dass Batman Glück hatte und spring tauf den Helikopter. Batman verpasst ihm dabei einen Peilsender. Der Joker will Bane nicht gehen lassen und schießt hinterher. Bane nimmt einen Raketenwerfer und schießt zum Joker. Der Joker breitet seine Arme aus und lässt sich von der Druckwelle wegschleudern. Batman springt hinterher und rettet den Joker, der sich wehrt. Beide kommen am Boden auf und Batman wird von Jokers Jungs umstellt. Der Joker fragt, warum Batman so etwas tut und will ihn töten. Damit niemand anderes Batman tötet schießt er aber zuerst seine eigenen Jungs ab. Der Joker sagt, dass diese Menschen sehr böse Dinge getan haben und dass sie den Tod verdient haben. Er meint auch, dass er selbst den Tod verdient hat und hält sich die Waffe an den Kopf. Batman schlägt ihm die Waffe aus der Hand und fesselt ihn. Daraufhin erscheint das SWAT und umstellt Batman und Joker. Batman ruft den Batwing und entkommt, während das SWAT nachschießt. Gordon bemerkt, dass Batman entkommen ist und lässt den Joker nach Blackgate bringen. Der Polizist fragt Joker auf den Weg zum Wagen, wo Batman steckt, da er denkt er sei sein Partner. Der Joker lacht darüber. Daraufhin fragt Officer Bullock, wer ihn denn sonst retten würde. Der Joker blickt zum Fenster hinaus und fragt sich verwundert dasselbe.

Jokers Erinnerungen

Aojokerharley.jpg

Therapie

In Blackgate liegt der Joker auf einer Liege. Plötzlich kommt eine Psychologin herein und will den Joker einen Test unterziehen. Der Joker fragt sie, ob sie schon einmal einen richtig miesen Tag hatte. Danach kommt Jokers Erinnerung zum Vorschein. Die Psychologin fragt, was der Joker meint. In der Erinnerung steht Joker auf einer Bühne und erzählt Witze, doch dann buht das Publikum ihn aus und bewirft ihn mit Sachen. Der Joker erzählt, der Psychologin, dass er mit einem miesen Tag seine gesamte Erinnerung meint. In der Erinnerung springt der Joker nun von der Bühne und verprügelt das Publikum. Währenddessen erzählt er der Psychologin, dass er sich nicht einmal in den Wahnsinn flüchten kann. Er erzählt, dass er auf einmal jemanden traf, der sein gesamtes Leben änderte. Er würde nicht einmal mehr wissen, wer er anscheinend ist. Die Person, die er traf, hat seine Erinnerungen herausgerissen und verzerrt, nun scheint die Welt ganz irre. Er merkte, dass er ganz einsam war. Die Psychologin benötigt mehr Details und versucht Wortassoziationen. In der Erinnerung kommt nun plötzlich etwas auf Joker zu und verschlingt ihn. Danach wird vorgespult. Die Psychologin sagt ihm nun ein Wort und er soll darauf das erste sagen, dass ihm dazu einfällt. In der Erinnerung wird er nun als Red Hood bei ACE Chemicals hineingeschickt. Die Psychologin gibt Joker das Wort "Schicksal". Der Joker meint, dass er immer dachte, dass das Schicksal böse sei, es würde nicht durch höhere Mächte, sondern durch die Regeln der menschlichen Natur vorherbestimmt. Doch in dieser Nacht hätte sich alles geändert. Die Psychologin fragt, was sich geändert hat. Der Joker meint, dass sein ganzes Leben auf einen Moment hingearbeitet hätte. In seiner Erinnerung sieht Joker plötzlich eine Monster-Fledermaus. Er erzählt, dass er nun all die schlechten Sachen versteht. Es war einfach die Hand des Schicksals. Er betrachtet das Schicksal nun anders. Es gäbe keine Zufälle, alles hat daraufhin gearbeitet, die Person von heute Nacht zu treffen. In der Erinnerung taucht plötzlich ein Kastenteufel auf und Joker bricht durch den Boden. Danach geht er normal weiter. Die Psychologin fragt, ob er jemanden Besonderes traf. Der Joker bestätigt und meint, es hätte alles geändert. Er meint, es wäre so einsam alleine durch all das Elend zu gehen. Die Psychologin versteht, dass es einsam ist. In der Erinnerung geht Joker nun in einen Gang und erblickt wieder die Fledermaus. Der Joker meint, dass er selbst unter anderen Wahnsinnigen sehr alleine ist. Doch niemanden scheint es zu interessieren. Er fühlte sich, wie auf den Weg ins Nirgendwo, doch jetzt, ergänzt die Psychologin, hat er jemanden auf seiner Seite. Die Psychologin fragt, was für ein Gefühl er dabei hat. In der Erinnerung blickt der Joker nun in einen endlosen Strudel, plötzlich taucht die Fledermaus hinter ihm auf und wirft ihn hinein. Der Joker landet in einem Säurebad. Der Joker meint, dass er sich hilflos fühlt, als wäre er im freien Fall. Er findet das aufregend, aber er meint, dass die Psychologin nicht wissen kann, wie sich das anfühlt. IN der Erinnerung kriecht Joker aus der Kanalisation und blickt in eine Pfütze. Dort erblickt er die Fledermaus.
2013-10-28 00006.jpg

Red Hood

Er erschreckt sich und nimmt den Helm ab. Die Psychologin fragt, was er für diese Person empfindet. Der Joker blickt in der Erinnerung in die Pfütze und die Fledermaus ist wie ein Spiegelbild. Der Joker meint, dass er sich mit der Person identifizieren kann, was ihm noch nie passiert ist. In der Erinnerung springt Batman plötzlich aus der Pfütze. Der Joker meint, dass er keine Angst mehr vom Fallen hat. Dabei zeigt sich die Erinnerung, wie Batman ihn beim Hotel rettete. Er findet alles so plötzlich. Die Psychologin findet das auch. Sie fragt nun, wer diese Person ist und der Joker meint jemand Besonderes, dessen Name er nicht kennt. Die Psychologin denkt nun fälschlicherweise, dass der Joker sie meint, obwohl er Batman meinte. Daher verrät sie ihren Namen: Harleen Quinzel. Die Erinnerung endet und Joker sagt, dass er ihren Namen mag. Er fragt, ob ihre Freunde sie "Harley" nennen. Sie sagt, dass sie nicht viele Freunde hat, doch der Joker meint, dass sie nun definitiv einen hat. Sie befreit den Joker nun anscheinend.

Firefly

Aoalfredargue.jpg

Ich werde das nicht erlauben!

Währenddessen fliegt Batman mit dem Batwing zur Bathöhle. Er wird die Erinnerungen nicht los und durchgeht selbst eine geistige Welt in der Bathöhle. Er geht durch die Crime Alley und sieht wie ein Verbrecher seine Eltern bedroht, während er als kleines Kind zusieht. Der Mann erschießt zuerst Thomas danach Martha. Dabei sieht Batman Jokers Lachen. Er hört währenddessen die ganze Zeit die Stimmen von Personen dieser Nacht. Er kniet vorm Tatort, wo seine Eltern ermordet wurden. Alfred reißt ihn nun aus seiner Erinnerung und fragt, ob er nun endlich Weihnachten feiern möchte. Batman will aber zuerst Bane finden. Alfred will aber, dass er zuerst isst. Batman gibt nun Alfred die Schuld daran, da Bane ohne die Polizei längst in Gewahrsam wäre. Danach dreht er am Polizeifunk herum. Alfred meint nun, dass er auch etwas Bruces Eltern versprach. Batman will das nun nicht hören und dreht weiter. Plötzlich hört er einen Bericht über einen muskulösen Schläger der tot aufgefunden wurde. Batman möchte sich in die Leichenhalle begeben, um zu sehen ob es Bane oder einer seiner Männer ist. Alfred gibt ihm zuvor aber die Klebegranate mit, die er aus der Substanz aus dem Stahlwerk und einer anderen Erfindung gebaut hat. Batman nimmt nun die Granate und begibt sich zum Batwing um wegzufliegen. Bevor er jedoch einsteigt stellt sich Alfred dazwischen. Er kann Batman nicht gehen lasse, da er den Killern unterlegen ist. Er ist der Meinung, dass er nur ein junger Mann mit viel Geld und Zorn ist. Alfred will einfach nicht, dass er deswegen stirbt. Batman fragt, ob Alfred noch immer den Jungen oder den Teenager in ihm sieht. Er meint, dass, während Alfred zuhause ist, er das einzige zwischen den Unschuldigen und den Kriminellen ist. Alfred meint, dass das schon sein mag. Batman meint nicht, dass es "sein mag" sondern, dass es so ist. Er meint, dass aus Angst vor ihm ein Krimineller zweimal nachdenkt, deswegen kamen die Killer, weil er der Grund ist, warum sich die Kriminellen auf den Tag freuen. Er meint, dass er dem gewachsen ist. Er ist der Meinung, dass die Nacht nicht sein Ende sein wird, das der Killer aber bestimmt. Mit diesen Worten steigt Batman in den Batwing und fliegt los. Batman begibt sich ins GCPD, doch er kann nicht den gleichen Weg hinein, wie zuvor. Alfred entschuldigt sich währenddessen für sein Verhalten. Batman gelangt nun über die Kanalisation ins GCPD und erkennt, dass die Leiche nicht Bane ist. Es ist jedoch derselbe von Banes Männern, der beim Zellenaufstand dabei war. Batman scannt die Leiche und erkennt, dass er an einer Chemikalie starb, die seinen Körper veränderte. Batman sieht sich nun den Obduktionsbericht an. Darin sieht er, dass das Opfer eine Chemikalie einnahm, die der Droge Venom sehr ähnlich ist. Es ist sogar stärker. Diese Mischung scheint allerdings die geistigen Fähigkeiten zu reduzieren und verursacht schwere Gedächtnisschäden. Auf langer Sicht kann es das Gedächtnis ernsthaft beeinträchtigen. Daraufhin ortet Batman Banes Peilsender. Als Batman das GCPD nun verlässt hört er einen Polizeifunkspruch. Dieser sagt, dass 2 bewaffnete Gruppen um chemische Waffen kämpfen. Batman will sich das ansehen. Doch zuvor will er zu Bane, bevor er das Signal verliert. Das Signal führt durch einen Tunnel in die Kanalisation. In Banes Hauptquartier endet das Signal, deswegen sucht Batman nach Bane. Er findet Banes Forschungen am Bildschirm. Dort zeigt sich, dass Bane beeindruckende Ergebnisse geliefert hat, doch es gibt keine Lösung auf die Schäden im Hirn. An der Trage sieht Batman, dass das neue Gift TN-1 heißt. Bane hat mit dieser Chemikalie anscheinend experimentiert, weshalb der Mann im GCPD starb. Weiter vorne findet Batman seinen Peilsender auf den Schreibtisch gelegt. Er findet mehrere Beobachtungsergebnisse, bei denen Bane Batman erforscht hat. Als er den Peilsender an sich nimmt aktivieren sich die Bildschirme. Sie zeigen ein Video in dem Bruce zu Vicki sagt, dass ihre Zeit abgelaufen ist, daneben ist ein Video, wie Batman zu Bane das Selbe sagt. Batman wird wütend, da Bane so herausgefunden hat, wer Batman ist.
Arkhamoriginsfirefly.jpg

Firefly

Batman zerstört den Computer und sprengt das Hauptquartier. Batman berichtet Alfred, dass er nicht mehr sicher ist. Dieser will sofort die Polizei rufen, doch Batman will nicht riskieren, dass auch sie seine Identität aufdecken. Alfred soll sich in der Bathöhle verbarrikadieren. Batman will sich nun sofort zur Bathöhle begeben. Auf seinem Weg nach draußen hört er beim Polizeifunk, dass Firefly mehrere Geiseln an der Pioneers Bridge genommen hat. Er weiß anscheinend nicht, dass der Joker geschnappt wurde. Der Rettungsversuch wird anscheinend von Gordon geleitet. Batman will nun Fireflys Funk hacken, um mehr herauszufinden. Die Geiseln werden getötet, wenn die Polizei versucht einzugreifen. Wenn Batman auftaucht will er ein paar Bomben zünden. Batman sagt Alfred nun, dass er sich zuerst um Firefly kümmern muss. Alfred ist der Meinung, dass die Polizei sicher alleine zurechtkommt. Batman kann die Geiseln aber nicht im Stich lassen, da sie nur wegen ihm in Gefahr sind. Er meint, dass Alfred in der Bathöhle sicher ist. Somit begibt er sich zur Pioneers Bridge. Dort will Batman Firefly zuerst weglocken, damit er sich annähern kann, deswegen ruft er den Batwing. Firefly lässt gerade Autos auf der Brücke explodieren als plötzlich der Batwing vorbeifliegt. Firefly sagt seinen Jungs nun, dass wenn die Polizei auf die Brücke kommt, sie alles hochjagen sollen. Danach fliegt Firefly dem Batwing nach. Batman will Gordon nun vor den bomben warnen, damit er die Brücke nicht stürmt. Im Inneren warnt Bullock Gordon vor Branden per Funk. Gordon bemerkt Batmans Anwesenheit, doch Batman versteckt sich. Er warnt Gordon vor den Sprengsätzen, doch Gordon gibt Branden den Befehl zum Stürmen. Batman will, dass er sie zurückruft, da viele Unschuldige sonst sterben. Gordon meint, dass es um sein Kopfgeld geht, daher soll er einfach aufgeben. Batman will, dass Gordon niemanden losschickt bis er Firefly selbst geschnappt hat. Gordon will aber, dass Batman sich da raus hält. Plötzlich meldet Branden einen Notfall und verstummt. Nun meldet sich Firefly. Er warnt Gordon. Er will, dass nur Batman die Brücke betritt. Gordon stoppt daraufhin die Operation und eilt schnell zur Hilfe. Batman begibt sich nun zur Brücke. Er entschärft die erste Bombe und befragt einen der Schläger, wie viele Bomben es sind und wie viele. Der Schläger verrät, dass es vier sind. Batman begibt sich nun zu den anderen drei. Auf dem Weg rettet er Branden. Dieser verlangt, dass Batman ihn befreit. Batman befreit ihn und sagt, dass das Kopfgeld vom Joker kommt. Branden hat das schon gehört, doch er hat noch eine Rechnung mit Batman offen und will ihn schlagen. Batman kontert jedoch und Branden fällt K.O. zu Boden. Bei der nächsten Bombe sieht Batman, dass die Geiseln in einen Waggon voller Sprengsätze gesperrt wurden. Er besiegt die Wachen und senkt den Waggon vom Kontrollraum aus ab. Daraufhin kann er die Bombe entschärfen. Danach meldet sich Batman bei Gordon. Er soll die Sicherheitstür Richtung Norden öffnen, doch er weigert sich und will, dass Batman sich raushält. Danach fragt Batman Alfred, ob er die Codes für die Tür beschaffen kann. Alfred meint, dass Batman Gordon fragen soll, doch dieser hat sich zuvor schon geweigert. Batman geht inzwischen zur anderen Bombe bis Alfred die Codes hat. Auf seinem Weg bricht die Brücke einmal ein, wodurch er gezwungen ist über die zerfallene Brücke weiterzugehen. Dabei erspäht einer der Polizisten Batman. Er will ihn verfolgen, doch Gordon verhindert das, da Firefly sonst die Bomben zünden könnte. Nachdem die dritte Bombe entschärft ist begibt sich Batman zurück zum Sicherheitstor. Auf seinem Weg schickt Alfred Batman die Sicherheitscodes. Er berichtet außerdem davon, dass die Geiseln entkommen konnten. Sie erzählen Geschichten über Batman. Batman will aber kein Lob. Alfred fragt, ob es so schwer ist einmal gute Laune zu haben. Nun verbrennt Firefly erneut Autos, weswegen die Brücke brennt. Als Batman bei der Tür ankommt stürmt Gordon die Brücke. Batman möchte ihn aufhalten, doch er macht weiter. Alfred öffnet das Tor und Batman eilt zur letzten Bombe. Auf seinem Weg trifft er auf Firefly. Dieser droht mit einer Explosion oder mit einem Kampf. Batman sagt, dass der Joker im Gefängnis ist. Firefly soll aufgeben oder eine Niederlage kassieren. Firefly gibt nicht auf und Batman schnappt ihn sich mit der Batclaw. Dadurch fliegt Firefly weg und zieht Batman hinter sich her. Batman kann sich an einem Schild festhalten und beschädigt Fireflys Anzug. Dabei fällt der Auslöser für die Bombe hinunter. Firefly bleibt in der Luft und attackiert Batman. Dieser bewirft Firefly mit einer Klebegranate und daraufhin mit Batarangs. Dadurch fliegt Firefly etwas herunter und schwebt benommen herum. Batman greift erneut zur Batclaw und zieht Firefly heran, um ihm eine zu verpassen und seine Flügel zu beschädigen. Danach zerstört Firefly erneut die Umgebung und nimmt seinen Fernzünder wieder an sich. Firefly drückt den Knopf, doch überraschenderweise explodiert keine Bombe. Nun bewirft Firefly Batman wütend mit Bomben, sodass er sich auf einen anderen Teil der Brücke flüchtet. Dort geht der Kampf weiter. Wobei Batman wieder einen Flügel beschädigt. Am Ende zieht sich Batman an Firefly hoch, wodurch er wieder mitgerissen wird. Batman schlägt Firefly im Flug, sodass er beim mittleren Pfeiler der Brücke abstürzt. Batman reißt ihm die Flügel ab und schlägt ihn K.O. Gordon findet Firefly später kopfüber vom Pfeiler baumelnd auf. Bullock meint, dass die Brücke explodiert wäre, wenn Gordon nicht die Bombenstaffel losgeschickt hätte. Gordon lässt Firefly abführen und geht an den Rand der Brücke. Dort wartet Batman bereits. Er wirft den Zünder zu Boden und sagt Gordon dass er zuhören sollte. Gordon will aber nicht auf gesuchte Kriminelle hören. Batman hört auch nicht gerne auf die Polizei. Er hätte zur letzten Bombe kommen müssen und Gordon hätte die Codes für die Sicherheitstür hergeben sollen, doch sie haben es gut hinbekommen. Gordon hebt den Zünder auf und währenddessen verschwindet Batman. Gordon lächelt nun in die Leere hinaus.

Bane

Aoalfreddead.jpg

Nein, Alfred!

Batman will nun Alfred im Batwing kontaktieren. Doch anstatt Alfred meldet sich Bane. Er will, dass Batman nachhause kommt. Sobald er seine Trauer in Wut gewandelt hat, soll er Bane aufsuchen. Wenn Batman sich beeilt würde er vielleicht noch ein paar letzte Worte von Alfred hören. Batman kommt in der zerstörten Bathöhle an und sucht nach Alfred, doch die Detektiv-Sicht wurde zerstört, wodurch er ihn nicht finden kann. Batman repariert schnell den Computer und sucht nun weiter. Er findet Alfred tief unten auf einem Fels verschüttet. Batman entfernt die Trümmer und kniet vor Alfred, der gerade verstirbt. Er denkt nun zurück auf den Tod seiner Eltern und schlägt wütend gegen den Boden. Dabei entladen sich die Schockhandschuhe. Nun denkt Batman zurück auf das Sanitätsteam, das einen Mann wiederbelebt hat. Batman stellt seine Handschuhe nun um und versucht Alfred wiederzubeleben. Dabei hört er, dass erneut ein Gefängnisaufstand in Blackgate stattfindet. Batman schafft es tatsächlich Alfred wiederzubeleben und rettet ihn nach oben. Alfred sagt oben, dass er nun versteht, dass die Leute Batman brauchen. Er soll nun gehen und sie retten. Batman meint nun aber, dass er Gotham nicht schützen kann bzw. sein eigenes Heim. Alfred richtet sich auf und folgt Bruce. Dieser hört gerade den Polizeifunk und schaltet den Computer aus. Er sieht nun die Bankdirektorin, seine Eltern und den toten Alfred vor sich. Alfred kommt heran. Er meint, dass er nun nicht zweifeln darf. Er muss begreifen, dass er ein Mensch und keine Insel ist. Seine Stärken sind nicht Kraft und Intelligenz, sondern seine Verbündeten. Dabei legt Alfred seine Maske neben das Familienfoto der Waynes. Danach schaltet Alfred den Funk wieder ein. Dort wird berichtet, dass die Insassen Blackgates die Waffenkammer geplündert haben und Geiseln besitzen. Batman setzt sich wieder die Maske auf und Fledermäuse umschwirren ihn. Alfred meint, dass sie ihn brauchen, doch Batman meint, dass sie sie beide brauchen. Alfred setzt sich das Headset auf und überwacht den Computer. Batman fliegt inzwischen zum brennenden Blackgate. Dort will Batman nun den Joker aufhalten. Draußen rettet Batman die Wärter. Batman will, dass sie das Gebiet für Gordon sichern und, sobald er drin ist, das Gebiet abriegeln, damit der Joker nicht entkommt. Batman gelangt über die Kanalisation rein. Alfred fragt, wie es Batman geht, doch dieser fragt Alfred dasselbe. Alfred meint, dass es ihm gutgeht. Er soll sich sofort melden, wenn er Herzrhythmusstörungen hat. Alfred meint, dass sich Batman um andere Dinge sorgen soll. Batman kämpft sich nun durch das Gefängnis bis er die Geiseln, darunter Harleen Quinzel, rettet. Batman fragt Harleen, ob alles in Ordnung ist, doch diese fragt desinteressiert, was Batman das kümmert. Batman meint, dass sie fast getötet wurde, doch Harleen meint, dass dies zum Berufsrisiko gehört. Sie sagt Batman, dass sie weiß warum er hier ist. Sie verrät, dass der Joker im Panopticon ist und auf ihn wartet. Batman begibt sich nun dorthin. Auf seinem Weg trifft er auf Deathstroke, der in seiner Zelle Liegestütze macht. Der Joker hat anscheinend Angst vor ihm, deswegen hat er ihn nicht befreit. Deathstroke meint, dass er es aus guten Grund nicht tat, da er nicht mag, wenn jemand seine Zeit verschwendet. Batman meint, dass ihn töten zu wollen definitiv Zeitverschwendung war. Deathstroke sagt, dass er Batman nichts tun wird, es sei denn jemand anderes bietet 50 Millionen Dollar. Batman meint, dass er keine Angst hatte und geht weiter. Im Panopticon bedroht Joker gerade Anstaltsleiter Joseph am elektrischen Stuhl. Joker versteht, dass Batman will, dass er den Anstaltsleiter freilässt. Er hat ihn gerettet, doch er wünscht sich bestimmt, dass er das nicht getan hätte. Der Joker zählt nun seine Taten auf und meint, dass er das alles vorm Auspacken der Geschenke geschafft hat. Nun taucht Bane auf. Der Joker erklärt, dass Bane einen Herzmonitor besitzt. Jeder Schlag seines Herzens lädt die Batterie im elektrischen Stuhl.
Kapow.jpg

Jemand wird sterben

Der Joker setzt sich selbst auf den Stuhl und verkabelt sich. Das heißt Batman muss entweder Bane töten oder der Joker stirbt am Stuhl. Batman will Bane nicht töten, doch Bane meint, dass er muss. Irgendjemand wird sterben, entweder Batman, Bane oder Joker. Es liegt in Batmans Hand. Bane aktiviert den Herzmonitor und der Kampf beginnt. Bane bricht nun Batmans Rücken und tritt auf seine Kehle. Gordon taucht auf er erschießt die Jungs, die Joseph bedrohen und dieser fesselt sie. Gordon sieht, dass der elektrische Stuhl scharf ist und will den Joker losmachen. Joseph warnt Gordon, doch dann beginnt der Joker sich zu wehren. Er schlägt Joseph K.O. und hält Gordon die Waffe an den Kopf. Danach setzt er Gordon den Metallreif des Stuhls auf und will ihn mit in den Tod reißen. Batman erinnert sich wieder an das Sanitätsteam, danach erinnert er sich an die Drohung des Electrocutioners. Dieser sagte, dass er Batman töten wollte und danach wiederbeleben, damit er ihn noch einmal töten kann. Bane will Batman nun töten, doch dieser befreit sich mithilfe der Schockhandschuhe. Batman will nun einen kurzzeitigen Herzstillstand bei Bane auslösen, was er im folgenden Kampf auch erreicht. Der Joker freut sich, da Batman Bane getötet hat. Batman reißt sofort den Herzmonitor ab. Batman fordert, dass der Joker Gordon gehen lässt. Joseph fordert das Selbe. Joker schießt nun auf Joseph, doch Gordon springt dazwischen. Daraufhin verabschiedet sich der Joker und flüchtet.
Aobanetn1.jpg

TN-1 Bane

Joseph bemerkt, dass Gordon glücklicherweise seine kugelsichere Weste anhat. Batman bittet um Josephs und Gordons Hilfe. Gordon fragt, ob der eine Tote für heute nicht reicht. Batman erklärt, dass er Bane wiederbeleben will. Er erklärt, dass er niemanden tötet. Daraufhin machen sich Gordon und Joseph auf den Weg. Batman belebt Bane wieder. Gerade als die Ladung der Handschuhe aufhört richtet sich Bane auf und packt Batman. Er nimmt eine Spritze heraus und injiziert sich selbst das TN-1. Dadurch mutiert er zu einem Monster und schleudert Batman zu Boden. Dieser erzeugt sofort einen Kreis aus Explosivgel. Als Bane zuschlägt explodiert er und beide fallen in die Tiefe. Batman versteckt sich und Bane sucht ihn. Batman fragt Alfred, was sie über TN-1 wissen. Alfred erklärt, dass Batman 10 Minuten hat bis sich die ganze Kraft der Chemikalie entfaltet. Gordon riegelt inzwischen das Gefängnis ab. Währenddessen wird Gordon im Todestrakt festgehalten. Batman besiegt Bane und berichtet Alfred davon. Doch Bane steht wieder auf und packt Batman. Er schlägt ihn nun durch eine Wand. Batman richtet sich auf und Bane rennt wütend auf ihn zu. Batman benutzt nun die Fernlenkkralle um Bane mit seinen Armen am Stromgenerator festzumachen. Der Stromschlag gibt Bane dem Rest und er reißt sich ohnmächtig los. Batman hängt Bane nun kopfüber auf und dieser brabbelt nur mehr irgendwas von Batman vor sich her. Er berichtet Alfred nun von seinem endgültigen Sieg. Außerdem scheint das TN-1 Banes Gedächtnis dauerhaft gelöscht zu haben, was bedeutet, dass er Batmans Identität nicht mehr kennt. Nun will sich Batman um den Joker kümmern.

Showdown in der Kapelle

Aojokerchapel.jpg

Showdown

Währenddessen wurde Joseph angeschossen. Batman gelangt zu Joseph, dieser warnt vor einem Scharfschützen. Plötzlich taucht Killer Croc auf. Dieser hält Batman hoch und will ihn erledigen. Gerade als der Scharfschütze schießen will schlägt Gordon ihn und die Kugel trifft Croc. Dieser wirft Batman wütend weg und gibt auf. Nun tauchen Jokers Jungs auf und Batman beschützt zusammen mit Gordon Joseph. Gordon kümmert sich nun um Joseph und verrät Batman, dass der Joker in der Kapelle ist. In der Kapelle liegt Joker mit einem Lachanfall. Batman stürmt wütend auf ihn zu und packt ihn. Joker fragt, ob er noch mehr töten möchte, doch Batman sagt, dass Bane noch lebt. Joker blickt auf den Herzmonitor und findet das gar nicht lustig. Der Joker will Batman erschießen, doch er kontert und schleudert den Joker durch die Bänke. Danach wirft Batman ihn gegen das Fenster. Joker nimmt die Glasscherben in die Hand und meint, dass sie nur wegen den Bürgern existieren. Joker will Batman mit den Scherben töten, doch er kontert und schlägt Joker auf den Altar. Der Joker meint, dass Batman es tut, weil er mag, wie es sich anfühlt. Batman wirft ihn zu Boden. Joker will, dass Batman ihn solange schlägt bis er tot ist, da dies der einzige Weg ist, wie er ihn aufhalten kann. Batman würgt Joker nun. Dieser sieht daraufhin, dass Batman das Fledermaus-Monster aus seiner Erinnerung ist. Batman schlägt ihn daraufhin K.O. Nun kommt Gordon und meint, dass jeder seiner Männer ihn getötet hätte. Batman meint, dass diese Stadt etwas Besseres verdient hat und übergibt Gordon seine Waffe. Gordon sagt, dass seine Tochter Batman für einen Helden hält, doch er muss Batman trotzdem festnehmen. Bullock fragt nun über Funk, wo Gordon ist. Er sagt, dass er in der Kapelle ist und den Joker hat. In dem Moment verschwindet Batman. Gordon dreht sich behutsam um und sucht fragend nach Batman. Bullock fragt, wie Gordon das geschafft hat, er meint, dass er Hilfe hatte. Am Ende redet Gordon mit Barbara. Er fragt sich, warum er Batman entkommen ließ. Er meint, dass der Grund dafür Barbara war. Er wurde auf eine Wache mit korrupten Cops gesteckt. Er kann sie nicht ändern, genauso wie diese Stadt. Zumindest dachte er das. In Blackgate wird gerade Joseph ins Krankenhaus gebracht und Deathstroke und Killer Croc werden zusammen mit Jokers Jungs verschoben. Die Beamten finden Bane und der Joker wird gefesselt weggebracht. Er lacht über Batmans Vorgehen und Harleen begleitet ihn als Psychologin. Batman fliegt davon und Gordon geht mit Barbara vom Tatort weg. Gordon oder Batman können den Leuten vielleicht etwas geben, woran sie glauben können.

0250a5caf9aae383dbed7b0e250821efb24a382b.jpg

Amanda Waller

Nach dem Abspann kommt eine Gruppe Beamter zu Deathstroke. Eine Frau übergibt ihm eine Akte und sagt, dass er entweder für sie arbeitet oder hier im Gefängnis verrottet.

Nebenmissionen

Enigma

400px-Batmanarkhamoriginsgcr.jpg

Ein Funkturm

Auf seinem Weg zum Jezebel Plaza meldet Batman Alfred, dass er Störsignale empfängt. Alfred sieht es auch und sagt, dass die Funktürme, die er zur Schnellreise nutzt es aussenden. Alfred sagt, dass Batman vermutlich selbst hingehen muss und nachsehen soll. Batman springt nun ab und landet in einem der Funktürme. Im Inneren wird eine Geisel festgehalten. Diese sollten den Turm eigentlich reparieren, doch die Mafioso sollen dafür sorgen, dass niemand am Turm herum pfuscht. Die Geiseln versuchen zu verhandeln, doch die Mafiosi wollen erst warten bis der Boss sich meldet. Dieser reagiert komischerweise aber nur auf Textnachrichten. Einer der Mafiosi beginnt nun Small-Talk. Batman kommt herein und einer der Wachen rennt zu den Geiseln. Die anderen zielen mit ihren Waffen auf Batman. Dieser wirft eine Rauchbombe und zieht sich hoch. Die Gangster teilen sich auf. Batman schaltet die Geiselnehmer, von oben aus, aus und geht in den Kontrollraum. Dort scheint es so, als ob einer der Männer durch die Wand geschleudert wurde. Batman erkennt, dass nicht das Unwetter an der Störung schuld ist und scannt den Tatort. Nachdem er das Opfer als David Shannon identifiziert hat scannt er die Blutreste an der Wand und rekonstruiert so das Ereignis. Das Opfer wurde anscheinend durch eine Explosion getötet, die von der Zugangsklappe ausgelöst wurde. Danach scannt Batman die Sicherheitskonsole. Die Explosion wurde durch das Verwenden der Schlüsselkarte ausgelöst. Jemand wollte, dass niemand den Turm repariert, derjenige hat jedoch Fingerabdrücke hinterlassen. Alfred durchsucht die Datenbank danach und sie gehören einem John Baker. Doch Baker ist tot, denn seine Leiche wurde vor knapp einer Stunde im Diamond District gefunden. Batman untersucht den Tatort weiter, da er die Schlüsselkarte braucht, um mit seinem Sequenzer die Falle zu umgehen. Batman findet die Karte, scannt sie und öffnet die Tür zum Funkturm. Oben angekommen kontaktiert Batman Alfred. Er will, dass Alfred der Polizei alle Daten des Toten und der Analyse schickt. Er öffnet nun die Tür zur Steuerung und will die Konsole hacken. Plötzlich meldet sich aber jemand. Er nennt Batman einen Raufbold und beschuldigt ihn gewalttätig zu sein. Batman will wissen, wer er ist, doch er antwortet in Rätseln. Batman identifiziert ihn als Enigma. Enigma verspottet Batman nun, da er in der ganzen Stadt solche Türme übernommen hat und der Batwing daher nutzlos ist. Enigma meint, dass Batman es nie schafft den Turm auszuschalten. Batman schafft es dennoch und Enigma meint, dass dies Black Mask nicht gefallen wird, er verrät aber nicht wovon er spricht. Nun kann Batman die Schnellreise im Coventry. Außerdem erfährt er, dass sich im Coventry auch Netzwerkrelais existieren, die irgendwas beschützen und wo sich Enigmas Stützpunkt befindet. Danach meldet sich Alfred. Er fragt, ob er nun zum Jezebel Plaza geht. Batman hat das geplant, doch nun hat er auch eine Spur zu Enigma. Alfred macht sich keine Gedanken darum, da er am Ende sowieso wieder beides erledigt.

Aoenigmahq.jpg

Enigmas HQ

Als Batman nun Enigmas HQ aufsucht findet er den Eingang hinter einer Werbetafel versteckt. Im Inneren findet Batman Enigma nicht, da dieser nur per Funk Verbindung hat. Batman fragt, ob Enigma ihn einfach von Sionis Fährte weglocken soll. Enigma erklärt, dass er ein Informationshändler ist, der überall Spione hat. Er ist der Meinung, dass dies Gotham zerstören wird, da Schusswunden und weiteres verheilen können, doch belastende Daten kann man nicht so schnell los werden. Enigma will am nächsten Tag seine Daten preisgeben um reinstes Chaos zu erzeugen. Batman kann leider den Hauptrechner nicht zerstören, da dieser durch einen Sicherheitscode mit Strom geschützt wird. Batman muss zuerst alle Netzwerkrelais und Funktürme beseitigen, um die Daten zu vernichten. Batman kann nun außerdem Enigmas Agenten orten.

Später will Batman den Pinguin lokalisieren. Jedoch kommt vom GCR-Turm ein Störsignal, sodass Batman wieder hin und es ausschalten muss. Nachdem Batman beim Turm ein paar Schläger ausgeschaltet hat meldet sich Enigma wieder. Er freut sich schon darauf Batman beim Scheitern zusehen zu können. Während Batman es aber schafft kritisiert Enigma seine Art es zu lösen. Nachdem Batman den Turm erneut gehackt hat, überlegt Enigma, ob Batman vielleicht doch nicht so dumm ist. Batman fragt, warum er das tut. Enigma sagt, dass die Stadt von Gewalt kontrolliert wird. Er will solche gewalttätigen Leute loswerden, um Gothams intellektuelles und moralisches Niveau zu heben. Doch er ist kein Schläger, seine Methoden sind laut ihm raffinierter. Batman findet an Diebstahl nichts raffiniert. Enigma sah diese Antwort voraus und verabschiedet sich.

75880337.jpg

Eine Trophäe?

Nachdem Batman beim nächsten Turm die Schläger ausgeschaltet hat meldet sich Enigma wieder. Er will etwas mit Batman diskutieren, insofern er den Turm abschalten kann. Batman zerstört die Steuerkonsolen und deaktiviert somit den Strom in der Tür. Enigma kritisiert wie immer Batmans Vorgehensweise. Danach hackt er den Turm wieder und Enigma meldet sich. Er findet es interessant Batman zuzusehen, doch nächstes Mal wird es schwieriger. Batman sagt, dass es kein Spiel ist, doch Enigma findet schon, und er findet, dass Batman jederzeit aussteigen kann. Denn die Funktürme sind eine Sache, doch seine Agenten, Daten und Netzwerkrelais gehen Batman nichts an, daher soll er verschwinden.

Beim dritten Turm meint Enigma, dass sich die Dinge beschleunigt haben und, dass alles bald ein Ende haben wird. Batman hackt auch diesen.

So geht es weiter bis alle Türme ausgeschaltet sind. Nachdem Batman auch alle Netzwerkrelais zerstört hat begibt er sich zurück ins HQ. Dort zerstört er nun den Hauptrechner, womit Enigmas Plan gescheitert ist. In der Bathöhle erfährt Batman, dass Enigma eigentlich Edward Nashton heißt und Kopf der Cyber-Crime-Division des GCPDs ist. Er scheint nun auf der Flucht zu sein.

Nachdem Batman alle belastenden Materialien gesammelt und entschlüsselt hat verschwindet das Störsignal im HQ. Dadurch kann Batman die Tür hacken und findet im Inneren alle möglichen Pläne für Hindernisparcours. Außerdem findet er die erste hergestellte Riddler-Trophäe.

Anarky

ME3050198016 anarky 01 01 2.jpg

Anschlagsdrohungen

Anarky sendet eine Nachricht per Fernsehen an ganz Gotham gerade als Batman die Final Offer verlässt. Er will die Korruption stoppen und kritisiert die Regierung, er will Gothams Niedergang bis Sonnenaufgang vernichten. Batman findet, dass schon genug los ist.

Als Batman am Deck der Final Offer ist, sieht er, dass Anarky eine Nachricht auf eine Wand projiziert. Oberhalb ist einer seiner Anhänger. Anarky sagt, dass er 3 Bomben an den korruptesten Stellen Gothams angebracht hat. Er lässt Batman jedoch die Wahl, ob sie hochgehen oder nicht. Dadurch will er entscheiden, was er mit Batman macht. Der Anhänger sagt Batman, dass er nicht kämpfen will, er sagt nur, dass Batman, wenn er Geld haben will, sich beeilen soll. Batman eilt damit schnell zur Merchants Bank und erledigt dort Anarkys Anhänger während Anarky die ganze Zeit erklärt warum Geld eine Fessel ist. Daraufhin entschärft er die Bombe. Er meldet sich bei Alfred, dieser berichtet von den 2 anderen Bomben. Batman will sie entschärfen.

Bei der zweiten Projektion kritisiert Anarky den Konsum. Der Anhänger sagt, dass die Konzerne vernichtet werden müssen, um frei zu werden. Batman begibt sich damit zum Casino und erledigt dort erneut Anarkys Anhänger und entschärft die zweite Bombe.

Bei der dritten Projektion kritisiert er die korrupte Polizei. Der Anhänger sagt, dass das Volk den Polizisten egal ist. Daraufhin eilt Batman zum GCPD, erledigt dort die Schläger und entschärft die letzte Bombe. Anarky meldet sich. Er findet interessant, dass Batman, obwohl er die Wahrheit seiner Zielorte kennt, die Betroffenen gerettet hat. Anarky ist aber nicht enttäuscht. Er möchte, dass Batman zum Gerichtsgebäude kommt, um zu diskutieren.

AnarkyUnmasked ArkhamOrigins.png

Du bist doch noch ein Kind!

Im Gerichtsgebäude erwartet Anarky Batman schon. Er will mit Batman eine Allianz bilden, da sie zusammen Großes vollbringen könnten. Batman kooperiert aber nicht mit Verbrechern. Anarky soll sich stellen. Er will sich aber erst stellen, wenn Batman sich auch stellt. Er sieht Batman nun als reichen jungen, der sich für sein Geld schämt. Daraufhin hetzt er seine Jungs auf Batman los. Im folgenden Kampf gibt es 3 Angriffswellen. Bei der letzten kämpft Anarky selbst, doch Batman besiegt ihn und seine Anhänger.

Batman nimmt Anarky die Maske ab und erkennt, dass er noch ein Kind ist. Anarky findet, dass das keine Rolle spielt, er wollte einfach einen Unterscheid machen. Batman meint, dass er es auch machen wollte, doch nicht so. Wegen Anarky wären beinahe Unschuldige gestorben. Anarky findet aber, dass sie nicht unschuldig sind. Er denkt auch, dass sie schwach sind, sowie Batman. Danach lässt Batman Anarky gefesselt im Gerichtsgebäude und ruft die Polizei.

Der Pinguin

Aopenguinsidemission.jpg

Eine Waffenkiste

Barbara Gordon, die sich in Batmans Funk gehackt hat, meldet sich bei ihm, nachdem er das GCPD das erste Mal verlassen hat. Sie berichtet, dass Beweismaterial verschwunden ist mit richtigen militärischen Waffen, doch niemand kümmert sich darum. Sie schickt Batman die Koordinaten der Waffenkisten und er soll an jeder die Schaltkreise mit dem Unterbrecher ausschalten.

Nach jeder Waffenkiste redet Barbara mit Batman. Nachdem er die letzte zerstört hat freut sich Barbara. Sie meint, dass sie für ihn da ist, wenn er mal Unterstützung benötigt. Sie schlägt auch vor eine Art Sidekick zu werden.

Deadshot

Batmanarkhamoriginshelicoptercase.jpg

Der Unfallort

Alfred meldet, während Batman das Signal des Electrocutioners sucht, dass ein Notrufsignal auf einem Dach gestartet wurde. Batman begibt sich dorthin und als er den Ort erreicht fliegt ein SWAT-Helikopter empor. Dieser will Batman verhaften, wird dann aber plötzlich abgeschossen. Batman findet keine Überlebenden vor und scannt den Tatort. Er findet heraus, dass der Pilot erst beim Aufprall verstarb. Der Heckrotor wurde beim Aufprall mit dem Gebäude entfernt und dieser wurde von einem Hochleistungsgeschoss getroffen. Batman verfolgt nun die Flugbahn der Kugel bis hin zum Standort des Schützen. Die Leiche des Mannes dort gehört selbst zum SWAT. Dieser hat nicht auf den Hubschrauber sondern auf Batman gezielt. Er wurde anscheinend von derselben Kugel wie der Helikopter getroffen. Batman erkennt nun, dass es nur Deadshot gewesen sein kann. Batman folgt der Flugbahn nun weiter bis hin zu Deadshots Schussposition. Dort findet Batman seine Patronenhülse. Die Spur würde hier enden, doch Batman findet eingravierte Zahlen auf der Hülse, die eine Funkfrequenz zu sein scheinen. Auf der Frequenz überbringt Deadshot Batman eine Nachricht. Er wartet in der Bank und wenn Batman nicht kommt tötet er eine Geisel.

BOOM DEADSHOR.jpg

Deadshot

In der Bank bewacht Deadshot zusammen mit seinen Leuten den Raum. Er bewacht seine Leute ständig und passt auf, dass Batman sie nicht erwischt. Es nutzt aber nichts und Batman kann ihn ausschalten. Batman fesselt ihn. Deadshot freut sich Batman von Angesicht zu Angesicht sehen zu können, doch er hätte sich gedacht, dass er furchteinflößender wäre. Batman meint, dass Deadshot Gotham lange genug terrorisiert hat. Deadshot ist für den Tod bereit und bittet Batman es kurz zu machen. Batman tötet ihn aber nicht und verschwindet.

Mad Hatter

Aomadhatter.jpg

Der Mad Hatter

Als Batman die Kanalisation verlässt stehen plötzlich 3 Männer mit Hasenmasken vor ihm. Diese singen ihn eine Einladungsnachricht vom Mad Hatter vor. Danach bekommen die Männer einen Stromschlag und fallen um. Nun meldet sich Jervis Tetch, der Mad Hatter persönlich, bei Batman. Er würde mit Batman gerne über eine Beschäftigungsmöglichkeit reden, daher soll er zur übertragenden Adresse kommen. Danach hört Batman im Hintergrund eine entführte Frau um Hilfe schreien. Der Mad Hatter stopft ihr den Mund und sagt, dass sich Batman nicht um "Alice" kümmern soll, da sie ein wenig verrückt sei. Es würde daran liegen, was sie durchgemacht hat, aber sie sei bald wieder in Ordnung. Batman begibt sich nun zur Adresse um Alice zu retten und den Mad Hatter aufzuhalten.

171954598.jpg

Willkommen im Wunderland!

Im Hutladen probiert Mad Hatter gerade seine Gedankenkontrolle bei den Verbrechern im Hinterzimmer aus. Sie funktioniert zwar nicht so wie sie sollte, doch sie funktioniert. Er freut sich, da sie endlich zuhören müssen, anstatt ihn zu ignorieren. Batman gelangt ins Hinterzimmer und erledigt die Verbrecher, während Mad Hatter zusieht. Danach geht Batman auf Mad Hatter zu. Dieser freut sich Batmans Bekanntschaft zu machen, doch Batman hält ihn gegen die Standuhr und fragt, wo das Mädchen ist. Mad Hatter versteht nicht. Erst als Batman sagt, dass er "Alice" meint, redet der Mad Hatter. Er freut sich, da Batman zu wissen scheint, warum er hier ist. Er bemerkt aber, dass es nicht so ist und will das berichtigen. Er sagt einen Spruch und plötzlich wirkt die Welt um Batman herum surreal. Batman fragt während er zu Boden geht, was der Mad Hatter gemacht hat, als er plötzlich im Wunderland wieder aufwacht. Mad Hatter erzählt nun davon, wie er Alice kennengelernt hat. Er sagt, dass sie ihm weggenommen wurde, und dass er sie nach Hause zurückbringen musste. Doch die Mächte der Herzkönigin sind überall, deswegen hat er Batman hergebracht, damit er sie beschützen kann. Batman schafft es aber durch das Wunderland und zerstört die Illusion. Während seiner Reise versucht Mad Hatter Batman zu verwirren und Alice schreit um Hilfe. Er erklärt auch, wie seine Gedankenkontrolle funktioniert. Als Batman aus der riesigen Uhr entkommt zerbricht die Illusion und Mad Hatter verliert die Kontrolle über Batman. Der Mad Hatter fordert von Batman, dass er nun geht und hält Alice ein Messer an den Hals. Batman befreit Alice jedoch mit dem umgekehrten Batarang und schlägt ihn K.O. Batman fesselt den Mad Hatter und ruft die Polizei. Alice sitzt weinend da und Batman sagt ihr, dass sie nun sicher ist. Er sagt, dass alles wieder gut wird, doch Alice glaubt das nicht.

Bird

172167523.jpg

Das "My Alibi"

Als Batman das GCPD zum zweiten Mal verlässt hört er einen Polizeifunkspruch. Dieser sagt, dass 2 bewaffnete Gruppen um chemische Waffen kämpfen. Batman will sich das ansehen.

Batman stoppt den Kampf und scannt die Umgebung. Er findet Vogelkäfige in denen gestrecktes Kokain gelagert war. Dadurch findet Batman heraus, dass die Venom-Schläger im "My Alibi" sind.

Im My Alibi verprügelt Bird mit seinen Jungs gerade einen Mann. Dieser übergibt den Club Bird. Bird bemerkt nun Batman und fordert ihn zum Kampf. Batman besiegt Bird und seine Jungs aber. Batman verhört Bird zum Schluss. Batman erkennt, dass Bird Banes Stellvertreter ist. Bird lobt Bane bis Batman ihn K.O. schlägt.

Entkommene Blackgate-Häftlinge

451679429.jpg

Ein entflohener Häftling

Nachdem Batman alle Tatorte gelöst hat bekomme er einen Funkspruch von Captain Gordon. Dieser hat die Funkfrequenz von seiner Tochter, Barbara. Er bittet Batman um Hilfe, da 20 Verbrecher aus Blackgate geflohen sind.

Nachdem Batman die 20 Verbrecher gefasst hat meldet er es Gordon. Dieser fragt, wie er sich revanchieren kann und Batman meint, dass seine Polizisten ihn nicht mehr verfolgen sollen. Gordon überlegt es sich.

Shiva

Soluce-batman-arkham-origins-shiva-003.jpg

Hinterhalt!

Nachdem er die Bank verlassen hat hört Batman ein weinendes Baby und geht zu dessen Kinderwagen. Als er ihn aber untersucht ist nur ein Tonband darin enthalten. Plötzlich taucht Shiva von Hinten auf und attackiert Batman. Dieser kontert den Angriff, bekommt aber trotzdem einen Tritt ab. Batman fragt Shiva nun, ob sie auch hinter dem Geld her ist. Sie meint, dass dies nur ein Trostpreis ist, falls er den Test nicht besteht. Batman hat keine Zeit für einen Test. Shiva sagt, dass irgendwo in New Gotham ein Unschuldiger sterben wird. Sie weiß, dass Batman das nicht zulassen kann und fragt sich, ob Batman ihn finden und retten kann. Sie wirft eine Rauchbombe und verschwindet.

Batman findet das Opfer. Es ist ein Polizist, der um Hilfe schreit. Er hängt im Einkaufzentrum über einen, unter Strom gesetzten, Brunnen. Batman schaltet nun den Strom ab. Dabei wird er bei jeden ausgeschalteten Stromkasten von Ninjas attackiert. Batman hängt danach das Opfer ab und fragt, wer das getan hat. Der Polizist weiß es nicht, doch Batman vermutet, dass es Shiva war. Batman fragt, wo sie nun hin sind. Der Polizist weiß nur, dass sein Freund einen Ninja angeschossen hat und danach abgehauen ist. Sie sind ihm nachgelaufen nachdem sie den Polizisten gefesselt hatten. Der Polizist soll nun die Wache rufen und nach Hause fahren. Batman scannt nun die Umgebung und findet eine Blutspur. Batman verfolgt diese bis er auf eine Leiche stößt. Beim Untersuchen der Leiche wird er erneut von Shiva angegriffen, doch Batman kontert erneut. Batman fragt sie, warum sie ihn getötet haben. Shiva meint, da Batman es nicht gemacht hätte. Der Mann war korrupt und ein Mörder. Batman findet, dass darin keine Gerechtigkeit liegt. Shiva findet aber, dass, solange sie leben, Gotham verdorben bleibt. Batman findet, dass das falsch ist. Shiva war der Meinung, dass Batman sie versteht. Er muss für den weiteren Test sie beim Sheldon Park treffen. Daraufhin verschwindet Shiva wieder.

Aoshivatestending.jpg

Das Ende des Tests

Im Sheldon Park wartet Shiva im Wonder Tower. Shiva fragt, warum Batman hier ist, er müsse sicher eine Stadt retten. Batman meint, dass sie einen Mann getötet hat. Sie meint, es war eine Lektion, die Batman nicht verstanden hat. Sie will noch weitere töten, wenn Batman es nicht bald tut. Batman meint, dass sie sich dann für jeden einzelnen verantworten muss. Shiva ist von Batmans Leidenschaft beeindruckt, doch seine Motivation versteht sie nicht. Daraufhin fordert sie Batman zum Kampf. Nachdem Batman sie oft genug geschlagen hat greift Shiva zum Schwert, doch Batman besiegt sie und ihre Ninjas trotzdem. Am Ende wollte Shiva Batman töten, doch er konnte kontern. Sie beendet den Kampf daraufhin. Sie bewundert Batman danach. Sie versteht nun, warum ihr Meister Batman ausgewählt hat. Sie sagt, dass anscheinend sie und Batman beide etwas gelernt haben. Batman interessiert sich aber nicht für sie und ihren Meister, daher will er sie der Polizei übergeben. Sie verneint dies und gibt Batman lediglich eine Gnadenfrist. Sie hofft, dass Batman noch erkennt, dass Gotham nicht gerettet sondern gereinigt werden kann. Daraufhin verschwindet sie wieder mithilfe einer Rauchbombe. Daraufhin schickt Batman Alfred die Koordinaten der Leiche und des Überlebenden, damit er sie der Polizei gibt. Batman schließt den Fall daraufhin, doch er glaubt, dass er Shiva erneut sehen wird.

Black Mask

Aoblackmaskchurch.jpg

Sionis in der Kirche

Auf seinen Weg nach draußen vom Stahlwerk zerstört Batman noch einen von Black Masks Drogenbehältern. Danach soll Alfred die Stadt nach der Droge scannen, denn Batman will die Quelle lahmlegen.

Batman zerstört alle Drogenbehälter, bis ein letzter in der Kirche gefunden wird. Batman begibt sich dorthin und zerstört auch diesen. Plötzlich taucht Sionis auf. Er stellt Batman und kämpft zusammen mit seinen Jungs gegen ihn. Batman besiegt sie und lässt Sionis in der Kirche gefesselt für die Polizei.

Cyrus Pinkney

77324625.jpg

Eine Tagebuchseite

Batman findet eine Tagebuchseite von Cyrus Pinkney, welcher zusammen mit Solomon Wayne die Stadt erbaut hat. Alfred berichtet, dass Pinkney mysteriöserweise ermordet wurde, doch das Verbrechen ist bis heute nicht geklärt. Batman versucht nun das älteste Verbrechen Gothams zu klären.

Er sucht nun alle Tagebuchseiten und liest dabei über die Ereignisse die Cyrus und Solomon erlebten. Auch ihr Kampf gegen deren Erzfeind Henry Cobblepot wird erzählt, neben dem Treffen von Cyrus mit Amadeus Arkham. Nachdem Batman alle in der Stadt verfügbaren Seiten gefunden hatte ortet er Pinkneys Gruft.

In der Gruft findet er eine weitere Seite in der Pinkney erzählt, dass er seinen Tod mithilfe von Arkham vorgetäuscht hatte, damit er vor Cobblepot geschützt war. Er schwor Rache an Cobblepot. Alfred berichtet, dass Batman damit einen weiteren Mord geklärt hatte. Denn Cobblepot starb offiziell an den Folgen eines Autounfalls, doch eigentlich wurde er von Pinkney getötet.

Tatorte

Arkham-Origins-1.jpg

Ein Tatort

Batman hört mehrere Nachrichten über mysteriöse Morde und versucht sie alle zu lösen.

Der erste Mord ist im GCR-Turm. Dort scheint es so, als ob einer der Männer durch die Wand geschleudert wurde. Batman erkennt, dass nicht das Unwetter an der Störung schuld ist und scannt den Tatort. Nachdem er das Opfer als David Shannon identifiziert hat scannt er die Blutreste an der Wand und rekonstruiert so das Ereignis. Das Opfer wurde anscheinend durch eine Explosion getötet, die von der Zugangsklappe ausgelöst wurde. Danach scannt Batman die Sicherheitskonsole. Die Explosion wurde durch das Verwenden der Schlüsselkarte ausgelöst. Jemand wollte, dass niemand den Turm repariert, derjenige hat jedoch Fingerabdrücke hinterlassen. Alfred durchsucht die Datenbank danach und sie gehören einem John Baker. Doch Baker ist tot, denn seine Leiche wurde vor knapp einer Stunde im Diamond District gefunden. Batman untersucht den Tatort weiter, da er die Schlüsselkarte braucht, um mit seinem Sequenzer die Falle zu umgehen. Batman findet die Karte, scannt sie und öffnet die Tür zum Funkturm. Oben angekommen kontaktiert Batman Alfred. Er will, dass Alfred der Polizei alle Daten des Toten und der Analyse schickt.

Anarky-Markierungen

468px-Collectagain.jpg

Eine Anarky-Markierung

In ganz Gotham finden sich Anarky-Markierungen, durch diese bekommt Batman Informationen von Anarky über die Gebäude und Konzerne.

Dark Knight-System

595061898.jpg

Die Herausforderungen

Bei Batman: Arkham Origins gibt es nun zusätzlich zu den Missionen Herausforderungen, die jederzeit beendet werden können.

Geheimnisvoller Gesetzeshüter

Bei diesen Herausforderungen geht es darum, verschiedene Aktionen im Kampf auszuführen.

  1. Kontere 5 Angriffe
  2. Setze im Kampf dreimal den Schnell-Batarang ein
  3. Erhalte einen x8 Multiplikator
  4. Setze 3 Spezial-Kombo-Ausschalten ein
  5. Schaffe einen kompletten Kampf im Fokus-Modus
  6. Führe 3 verschiedene Spezial-Moves aus
  7. Schalte mindestens 3 Gegner mithilfe des Explosions-Gels aus
  8. Schalte 2 Gegner beim Rutschen aus
  9. Kontere während eines Niederschlags
  10. Bekomme eine A-Benotung bei einem hohen Risikolevel
  11. Benutze die Power-Gadget-Fähigkeit 3-mal
  12. Führe 20 kritische Schläge in einer Kombo aus
  13. Schaffe eine x30-Kombo und eine Variation von 7 in einem Kampf
  14. Schalte 3 oder mehr Gegner mit dem Multi-Boden-Ausschalten aus
  15. Werde in einem Kampf nicht getroffen, schaffe eine x50-Kombo und eine Variation von 15

Beschützer Gothams

Bei diesen Herausforderungen geht es darum, verschiedene physische Herausforderungen zu schaffen.

  1. Gleite 75m ohne Batclaw-Beschleunigung
  2. Führe einen 25m tiefen Sturzflug aus
  3. Schaffe die 4 grundlegenden ER-Trainingseinheiten
  4. Führe ein Batclaw-Beschleuniger-Ausschalten durch
  5. Stoppe ein laufendes Verbrechen
  6. Benutze eine Rauchbombe, um jemanden auszuschalten
  7. Gleite 250m mit Batclaw-Beschleunigung
  8. Erreiche die Spitze des Soder Cola-Gebäudes im Diamond District
  9. Gleite 150m ohne Batclaw-Beschleunigung
  10. Schaffe die 4 mittelmäßigen ER-Trainingseinheiten
  11. Schalte 3 Gegner mit einer Schockwelle aus
  12. Führe einen 50m tiefen Sturzflug aus
  13. Schaffe die 2 fortgeschrittenen ER-Trainingseinheiten
  14. Gleite 25m auf einer Höher von 5m
  15. Stoppe in jedem Bezirk ein laufendes Verbrechen

Schlimmster Albtraum

Bei diesen Herausforderungen geht es darum, verschiedene Aktionen im Jagdmodus auszuführen.

  1. Führe ein umgekehrtes Ausschalten, Luftschacht-Ausschalten und ein Wand-Ausschalten aus
  2. Führe 3 geräuschlose Ausschalten in einer Mission aus
  3. Schaffe eine Jagd-Mission ohne gesehen zu werden
  4. Benutze einen Schall-Batarang, um einen Gegner in deine Reichweite zu locken und auszuschalten
  5. Schaffe eine Jagd-Mission ohne den Detektivmodus
  6. Führe ein Lüftungsschacht-Ausschalten, Explosivgel-Ausschalten, Ecken-Ausschalten und umgekehrtes Vorsprung-Ausschalten in einer Mission aus
  7. Schaffe eine Jäger-Mission, ohne ein Ausschalten
  8. Schaffe eine Jäger-Mission ohne den Detektivmodus und bleib ungesehen
  9. Führe ein Bodengitter-Ausschalten, umgekehrtes Ausschalten, K.O. Schlag-Ausschalten und ein Vorsprung-Ausschalten in einer Mission aus
  10. Schaffe eine Jäger-Mission mit hohem Risikolevel ungesehen
  11. Schalte einen Gegner mithilfe des Schall-Schock-Batarangs aus
  12. Schaffe eine Jäger-Mission mit hohem Risikolevel mit mindestens 5 verschiedenen Ausschalt-Methoden
  13. Schalte 3 Gegner in einer Rauchbomben-Wolke aus
  14. Schalte 3 Gegner mit einem Propantank aus
  15. Ziehe 2 Gegner zugleich von 2 verschiedenen Geländern

Weltbester Detektiv

Bei diesen Herausforderungen geht es darum, die Datenbank so gut wie möglich zu füllen.

Waynetech

BatmanArkhamOrigins-WayneTech.png

Waynetech

Batman kann sich im Verlauf der Geschichte aufrüsten. Es gibt 41 grundlegende Bewegungen, 21 Nahkampf-Verbesserungen, 23 Unsichtbarer-Jäger-Verbesserungen und 15 unterstützende Verbesserungen. Die grundlegenden Bewegungen:

  1. Bewegung
  2. Schleichen
  3. Rutschen
  4. Greifhaken
  5. Gleiten
  6. Sturzflug
  7. Gleittritt
  8. Sprungangriff
  9. Umsehen/Zoomen/Spezialkamera aktivieren
  10. Detektiv-Sicht
  11. Umgebungsanalyse
  12. Kampfbewertung
  13. Schlag
  14. Konter
  15. Projektil-Konter
  16. Ausweichen
  17. Umhang-Betäubung
  18. Ultra-Betäuben
  19. Boden-Ausschalten
  20. Niederschlag
  21. Angriff aus der Luft
  22. Umlenken
  23. Angriff-Umlenken
  24. Klingen-Ducken
  25. Verhör
  26. Batarang
  27. Batclaw
  28. Explosivgel
  29. Rauchbombe
  30. Kryptographischer Sequenzer
  31. Ferngesteuerter Batarang
  32. Jägerbewertung
  33. Aussichtspunkt
  34. Eckendeckung
  35. K.O. Schmetterangriff
  36. Doppelausschalten
  37. Umgekehrtes Ausschalten
  38. Gitter-Ausschalten
  39. Luftschacht-Ausschalten
  40. Vorsprung-Ausschalten
  41. Hängendes Ausschalten

Die Nahkampf-Verbesserungen:

  1. Erschütterungszünder
  2. Verstärkter Erschütterungszünder
  3. Kampfpanzer V1.0
  4. Kampfpanzer V2.0
  5. Kampfpanzer V3.0
  6. Klingen-Ducken-Ausschalten
  7. Kampfpanzer V4.0
  8. Kritischer Konter
  9. Kugelsichere Panzerung V1.0
  10. Kugelsichere Panzerung V2.0
  11. Kugelsichere Panzerung V3.0
  12. Spezial-Multi-Boden-Ausschalten
  13. Kugelsichere Panzerung V4.0
  14. Spezialcombo-Batschwarm
  15. Spezialcombo-Schub
  16. Schockhandschuhe
  17. Doppel-Spezial-Combo-Bewegung
  18. Verstärkte Schockhandschuhe
  19. Schneller aufgeladene Schockhandschuhe
  20. Betäubungsstab-Konter
  21. Schild-Konter

Die Unsichtbarer-Jäger-Verbesserungen:

  1. Erhöhte Batarang-Betäubungsdauer
  2. Erhöhter Batarang-Schaden
  3. Doppel-Batarang
  4. Dreifach-Batarang
  5. Verstärkter Gleitangriff
  6. Explosionsgel-Frequenz-Zünder
  7. Erhöhte Rauchmenge
  8. Explosionsgel-Annäherungszünder
  9. Wärmebild-Verschleierungssystem
  10. Klebegranate
  11. Schnelles geräuschloses Ausschalten
  12. Klebegranaten-Annäherungszünder
  13. Splitterklebegranate
  14. Splitterkleber-Annäherungszünder
  15. Erhöhte Kleber-Zähigkeit
  16. Fernlenkkralle
  17. Seil-Ausschalten
  18. Fernlenkkrallen-Spulengeschoss
  19. Erhöhte Spulengeschoss-Anzahl
  20. Unterbrecher
  21. Lautsprecher-Unterbrechung
  22. Minen-Unterbrecher
  23. Erhöhte Unterbrecher-Kapazität

Die unterstützenden Verbesserungen:

  1. Gezielter Freeflow
  2. Freeflow-Power-Ausrüstung
  3. Erhöhte Rauchdauer
  4. Erhöhter Erschütterungszünder-Explosionsradius
  5. Spezialcombo-Verschrotten
  6. Kritische Treffer
  7. Greifhaken-Bescheunigungs-Ausschalten
  8. Schockwellen-Angriff
  9. Kryptographie-Energieverstärker
  10. Kryptographie-Distanzerweiterung
  11. Umkehrender Batarang
  12. Waffenkisten-Unterbrecher
  13. Schall-Batarang
  14. Schallschock-Batarang
  15. Batclaw-Entwaffnen

Spiel-Modi

  • Story
  • Story Plus
  • Ich bin die Nacht
  • Herausforderungsmodus
  • Online

Zusätze

Neuerungen

  • Die Steuerung wurde verändert
  • Der Detektivmodus wurde verbessert
  • Es stehen neue Gadgets zur Verfügung
  • Manche alte Gadgets wie z.B. der Seilwerfer wurden durch neue ersetzt
  • Das In-Game Menü wurde verändert
  • Man spielt nun in ganz Gotham
  • Man kann nun mithilfe des Batwings Schnellreisen nutzen
  • Man kann nun immer zur Bathöhle zurückkehren, um sich dort seine Kostüme anzusehen, neue Gadgets zu holen oder durch das Kampftraining in den Herausforderungsmodus zu gelangen.
  • Es gibt neue Arten von Gegnern
  • Es gibt einen Online-Mulitplayermodus
  • Es gibt nun neben dem Story Plus-Modus einen weiteren schwierigeren Modus

Charaktere

Helden

Spielbare Helden

Nicht-spielbare Helden

Schurken

Spielbare Schurken

Nicht-spielbare Schurken

Andere

DLC

  • Cold, Cold Heart
  • Black Mask-Challenge Pack
  • Deathstroke-Challenge Pack
  • Infinite Earths Skins-Pack
  • Die Anfänge
  • Knightfall-Pack
  • New Millenium Skins-Pack

Easter Eggs

Aoeasteregg1.jpg

Cranes Studie

  • Nachdem man das Spiel gespielt hat hört man den Joker im Abspann "Cold, Cold Heart" singen
  • Im Abspann hört mein ein Radiointerview von Jack Ryder, Dean Snyder und Quincy Sharp. Sie diskutieren über die Sicherheit Blackgates und Sharp offenbart, dass er Arkham Asylum neu eröffnen wird
  • Die Beamte nach dem Abspann ist Amanda Waller. Sie ist die "Department of Justice"-Vorsitzende und sie bietet Deathstroke an, sich dem Suicide Squad beizutreten, das Suicide Squad ist ein Team aus Superbösewichten, dass auf waghalsige Missionen vom Staat geschickt wird. Es dient als Alternative zum Gefängnis. Es wurde, wie auch hier, immer von Amanda geleitet.
  • Deathstroke ist nicht der einzige, der zum Suicide Squad befehligt wird. In Batman: Arkham Origins Blackgate werden auch Bronze Tiger, Deadshot und Rick Flag dazugeholt
  • Die Charakter-Trophäe von Harleen Quinzel hält das gleiche Clipboard, wie das, was Amanda Deathstroke übergibt
  • Im GCPD und in der Burnley-Kanalisation kann man mehrere Monitore mit alphanumerischen Codes sehen. Die Codes sind eine geheime Botschaft die mit Hexadezimal verschlüsselt wurde. Sie stammt vermutlich von Enigma. Die Nachricht lautet:
    • "Joining the GCPD was the easiest thing I ever did. I will find out all of their dirty little secrets. By the time they know what I know, it will be too late. This is only the beginning."
  • Im Waffenladen der Final Offer hängt ein Flyer, der für Dr. Jonathan Cranes Forschungsstudie wirbt. Crane sucht anscheinend gerade Freiwillige für ein Experiment. Dieses Experiment ist jenes, dass ihm hilft die Ängste der Menschen zu studieren, was zu seinem Alter Ego führt: Scarecrow
  • Cranes Unterschrift kann auch im Besucherregister von Blackgate gefunden werden. Das Buch zeigt, dass Crane das Gefängnis sehr lange besucht hat. Er hat sich aber am Ereignistag nicht ausgetragen, was bedeutet, dass er zur Zeit von Batmans Einbruch noch immer im Gefängnis ist
39vGFVE.jpg

Blaze Comics

  • Im Spiel kann man mehrmals Krähen mit grünleuchtenden Augen sehen. Diese sollen auf Bird hindeuten. Sie können während der Bird-Mission vor "My Alibi" gefunden werde. Außerdem sind sie bei der Herausforderungskarte "Boryaku" und im Wunderland zu sehen.
  • Man kann Werbung für AmerTek in Gotham finden. AmerTek ist eine Stahlfirma, die von John Henry Irons geleitet wird. Irons wurde selbst zum Superhelden und ahmte Superman als "Steel" nach.
  • Man kann Werbung über Booster Gold International (B.G.I.) in Gotham finden. B.G.I. ist einn Strom- und Telekommunikationsnetzwerk. Booster Gold ist der Gründer und ein zeitreisender Superheld vom 25. Jahrhundert
  • Man kann in Gotham einen Blaze Comics-Laden und einen Lieferwagen davon finden. Blaze Comics ist ein Comic-Verlag, der durch Booster Golds eigene erfundene Comicserie berühmt wurde. Sowohl Bruce Wayne als auch Clark Kent lasen in der Kindheit diese Comics
  • Man kann in Gotham Werbung für Big Belly Burger finden. Big Belly Burger ist eine Fast-Food-Kette und ein Tochterunternehmen von LexCorp. Damit gehört es Lex Luthor
  • Man kann ein Cale-Anderson Pharmaceuticals Gebäude in Gotham finden. Es ist ein Pharma-Konzern der von Leslie Anderson und Veronica Cale gegründet wurde. Veronica wurde später eine Feindin von Wonder Woman
  • Man kann Werbung für Ferris Aircraft finden. Ferris Aircraft ist ein Flugunternehmen, dass von Carol Ferris geleitet wird. Einer der besten Piloten der Firma war Green Lantern
  • Man kann auch Hinweise auf GothCorp Inc. finden. GothCorp Inc. wird von Ferris Boyle geleitet. Victor Fries ist einer seiner Arbeiter.
  • Man kann Werbung von Hell's Gate Disposal Services finden. Die Müllentsorgung ist ein weiteres Tochterunternehmen von LexCorp.
  • Man kann Hinweise auf Janus Cosmetics finden. Janus Cosmetics gehört der Sionis Familie. Black Mask benutzt die Firma als Vorwand zur Herstellung von Drogen
  • Man kann ein Koul-Brau-Gebäude finden. Koul-Brau ist eine Brauerei und ein Tochterunternehmen von LexCorp
  • Es gibt auch ein Mendo Soap-Gebäude. Laut den Comics befinden sich in der Seife kleine Dämonen, die jeden essen, der die Seife benutzt.
  • Man kann auch Hinweise auf Queen Industries finden. Es wird von Oliver Queen geleitet. Er bekam es vererbt als seine Eltern bei einer Safari starben.
  • Man kann ein Riley's Old Irish Pub finden. Dieses gehört Sean Riley, welcher der Vater der neuen Bauchrednerin ist. Peyton war Hushs Verlobte
  • Man kann auch Hinweise auf Soder Cola finden. Soder Cola ist eine auf Coca Cola basierende Softdrink-Firma
Aoeasteregg2.jpg

Ein Stacy's

  • Man kann auch ein Stacy's finden. Stacy's ist eine Kaufhauskette.
  • Wenn man während oder nach der Story in die Bathöhle geht, steht Alfred bei der Trainingskonsole. Wenn man ihn anredet, berichtet er von einer großen Fledermaus, die er in den Tiefen der Höhle sah. Es gibt 7 Dialoge über "King Bat", wie Alfred es nennt.
    • Im ersten Dialog berichtet Alfred über seine Sichtung
    • Im zweiten sagt Alfred, dass er keine heimische Art gefunden hat, die so groß ist. Batman meint, dass solche großen Tiere auf den Philippinen leben. Alfred fragt sich, wie sie hierherkam.
    • Im dritten ist Alfred wütend, da er für Bruce ein Huhn vorbereitet hatte, doch die ledermaus hat es sich geschnappt. Komischerweise gehört Fleisch nicht zur Nahrung von Fledermäusen. Alfred findet es toll, dass sie nun Gastgeber einer fleischfressenden Riesen-Fledermaus sind, für die es keine Aufzeichnungen gibt. Batman denkt, dass Alfred eine neue Spezies entdeckt hat, doch Alfred findet das nicht lustig
    • Im vierten sagt Alfred, dass "King Bat" Guano hinterlassen hat. Er hat noch nie so großen und stinkenden Kot gesehen. Batman fragt, ob er eine Probe für eine Analyse gesammelt hat. Alfred hat wirklich eine Probe. Er will die Sache untersuchen, da Batman es anscheinend nicht macht. Batman freut sich schon auf die Ergebnisse. Alfred meint, dass, wenn Batman weiterhin so scherzhaft bleibt, er stattdessen die Probe schmecken wird, anstatt dass Alfred sie analysiert
    • Im fünften Dialog sagt Alfred, dass er ohne Erfolg versucht hat King Bat fernzuhalten. Er befürchtet, dass King Bat dies als sein Königreich ansieht. Sie seien nur seine Spielzeuge, die in Angst leben müssten. Batman fragt, ob Alfred Angst hat, da es ja nur eine Fledermaus ist. Alfred will nun beweisen, dass es nicht nur eine Fledermaus ist.
    • Im sechsten sagt Alfred, dass es einen Durchbruch gab. King Bat übergab Alfred eine tote Ratte. Alfred denkt, dass dies ein Friedensangebot ist. Batman gratuliert Alfred fragend. Alfred erinnert Bruce daran, dass er ebenso einmal Angst vor Fledermäusen hatte. Doch Bruce meint, dass er diese Angst überwunden hat
    • Im letzten Dialog sagt Alfred, dass er sich mit Kng Bat geeinigt hat. Alfred gibt ihm Nahrung, dafür hält er Abstand. Batman wurde neugierig und will King Bat fangen, sobald alles beim Alten ist. Alfred will das aber nicht. Batman fragt warum, da King Bat ein guter Sidekick oder ein tolles Maskottchen sein könnte. Alfred meint, dass er ein lebendes Wesen ist, das das gleiche Recht hat wie alle Kriminellen, die Batman bekämpft. Alfred droht, dass Batman ihn in Ruhe lassen soll. Batman verspricht King Bat in Ruhe zu lassen.
  • King Bat ist vermutlich die große grünäugige Fledermaus, die in den Zwischensequenzen zu sehen ist
  • In der Bathöhle kann man 2 Postkarten von Andrea Beaumont finden. Sie war einst Bruces große Liebe. Andrea schreibt, dass sie noch immer ihren Vater, Carl Beaumont sucht. Genau steht:
    • Dear Bruce, I will be in Paris till the 15th. I still have no news of my father. Please contact me as soon as you hear of anything. You know how to find me! - Andrea Beaumont; To: Bruce Wayne; P.O. Box 4598; Gotham City, USA
    • Dear Bruce, I will be in Rome till the 30th. I still have no news of my father. Please contact me as soon as you hear of anything. You know how to find me! - Andrea Beaumont; To: Bruce Wayne; P.O. Box 4598; Gotham City, USA
  • Einer der Tatorte fand in der Crime Alley statt. Am selben Ort wurden Bruces Eltern erschossen. Man kann während der Tatort-Rekonstruktion kurz die Leichen der beiden sehen.
  • Im Diamond District kann man eine Werbung für Hugo Stranges Selbsthilfe-Seminar finden. Dabei ist in der Park Row noch immer das Strange Minds-Gebäude aus Arkham City zu sehen. Außerdem wurde Strange von Harleen Quinzel beim Anruf an Alberto Falcone erwähnt.
The-coolest-batman-arkham-origins-easter-eggs-and h8nh.png

Zatanna

  • Der Jezebel Plaza soll an Jezebel Jet erinnern, eine weitere Romanze von Bruce. Jezebels Name ist außerdem im My Alibi aufgeführt zusammen mit den Namen von echten Burlesque Models
  • Man kann ihn Gotham Plakate finden, die für eine Zaubershow im Monarch Theater werben. Die Zaubershow ist von Zatanna. Sie ist eine gute Freundin von Batman.
  • In den Straßen von Gotham kann man Flyer für eine One-Man Show finden, die "Funny Faces" heißt. Die Show wird von Basil Karlo abgehalten.
  • Calendar Man macht einen kurzen Auftritt im Spiel. Bei Batmans Untersuchungen in der Bathöhle hängen Zeitungsausschnitte über Calendar Mans Taten.
  • In Calendar Mans Zelle stehen Sachen geschrieben, die er noch machen muss:
    • Richter Harkness verurteilen
    • Feiern
    • Neujahr
    • Einen Tag mit Mutter verbringen
    • Mit Vater angeln gehen
    • Truthahn-Essen mit Familie
    • Neue Kalender besorgen
  • Die Dinge die in Calendar Mans Zelle stehen sind alles Verbrechen, von denen er in Arkham City erzählt
  • In Calendar Mans Zelle liegt eine Notiz von Harleen Quinzel, auf der steht: "Frohe Feiertage Julian!"
  • Während der Blackgate-Häftlinge-Mission redet ein Insasse über Captain Boomerang. Er meint, dass Captain Boomerang ihn verfolgt.
  • Catwomans Versteck aus Arkham City existiert bereits. Unterhalb des Fensters kann man ein paar Kratzer sehen.
  • Catwomans Name, "Selina", steht auf einer Tafel im GCPD zusammen mit allen Mitgliedern der Falcone Familie geschrieben, dies deutet daraufhin, dass Catwoman die Tochter von Carmine Falcone ist
  • Im GCPD befinden sich ein paar Tafeln mit Fotos von den Hauptschurken von Gotham
  • In einem von Loebs Tonbändern wird Detective Flass erwähnt. Loeb scheint seine Männer auf Flass gehetzt zu haben.
  • Im Verhörsaal des GCPD liegt eine Zeitung, in der steht, dass Harvey Dent zum Staatsanwalt gewählt wurde.
  • Harvey Dent ist einer von Enigmas Verdächtigen, bei denen er denkt, dass sie Batman sein könnten. Damit steht er auf seiner Tafel im geheimen Raum
  • Im Stahlwerk findet man Bücher auf denen steht: Cheshire, David Cain und Black Spider. Auf den Büchern steht rot oben "Abgelehnt". Dies ist eine Anlehnung an Black Masks Attentäter, die abgelehnt haben.
  • Ein paar Schläger erwähnen einmal J. Devlin Davenport. Er ist eigentlich ein arroganter Milliardär und ein freundlicher Rivale von Bruce Wayne
  • In der Bathöhle und im Wartungsbereich der Brücke hängt ein Zeitungsartikel, in dem steht: "Daggett Industries Under Investigation". Dies könnte eine Anlehnung an Roland Daggett, der für Clayfaces Verwandlung zuständig ist, oder an John Daggett, aus The Dark Knight Rises, sein.
  • In einer Radio-Werbung hört man Werbung für das "Deacon Blackfire Asyl für Heimatlose". Deacon Blackfire ist ein grausamer Kultführer, der mithilfe von Obdachlosen eine Armee bildet
8RAt2ZT.jpg

Das Buch der Eulen

  • Man kann Familienfotos von Aaron Cash im GCPD finden, wobei darauf das Baby zu sehen ist, das erst nach Arkham Asylum geboren wurde
  • Im GCPD kann man ein Familienfoto von Howard Branden finden
  • Am Batcomputer steht Bruces Familienfoto
  • In Gordons Büro steht ein Foto von seiner Frau. Ob es nun aber Barbara Kean Gordon oder seine zweite Frau Sarah Gordon ist, weiß man nicht
  • Während man beim Royal Hotel an Vicki Vales Hubschrauber hängt kann man eine Statue sehen, die die Talon des Kreises der Eulen zeigt. Der Kreis der Eulen ist eine Organisation, die Gotham jahrhundertelang beherrscht. Eines Tages schicken sie Attentäter (Talon) los, um Batman zu töten, da sie Gotham zurückhaben wollen.
  • Beim Küstenwachengebiet liegt ein Buch auf einer Bank. Im Buch steht eine Art des Mottos des Kreises der Eulen
    • Beware the Court of Owls, that watches all the time, ruling Gotham from a shadowed perch, behind granite and lime. They watch you at your hearth, they watch you in your bed, speak not a whispered word about them, or they'll send The Talon for your head."
  • Am Ende des Spiels bekommt man die Möglichkeit mit Alfred über Bruces Freund Thomas Elliot zu sprechen. Thomas will mit Bruce eine erfolgreiche Operation feiern, bei der er siamesische Zwillinge getrennt hat. Batman will morgen zurückrufen. Thomas wird später zu Hush.
  • In Banes Versteck hängen Berichte über die Opfer des Identitätsdiebs, welcher Hush ist
  • Auf einer Tafel auf der Brücke stehen die Namen der Produzenten vom Spiel geschrieben
  • Bei Telefonkabeln liegen Zettel mit den Namen der Produzenten
  • Im Arbeitsplan des GCPD stehen die Produzenten eingetragen, das gleiche gilt für den Überstundenplan
  • Im Pumpenraum der Final Offer hängt ein White Board mit den Namen der Produzenten
  • Die Namenskarten auf den Schreibtischen des GCPDs haben die Namen der Produzenten aufgeschrieben bekommen
  • Auf mehreren Türen des GCPDs stehen die Namen der Produzenten
  • Im Theater der Final Offer hängt ein Poster von King Kraken dem Erzfeind von Wingman. Eines Tages überfiel King Kraken die Bathöhle mit anderen Superschurken und infiltrierte Wayne Manor
  • In ganz Gotham verteilt finden sich Flyer und Plakate, die die gestrichene Aufführung der Flying Graysons zeigen. Bei dieser Aufführung nahm Bruce Dick Grayson auf.
  • Auf manchen Plakaten wird der Gotham Zoo beworben. Darin werden auch die Wildkatzen die von Thomas Blake gestiftet wurden, beworben. Blake wird später zu Catman
  • In Burnley kann man ein großes Schild mit dem Namen des Bürgermeisters Hamilton Hill sehen
  • Im Büro des Pinguins in der Final Offer finden sich Pläne der Iceberg Lounge
  • Pinguins Männer erwähnen mal einen Mann namens Lefty. Dieser ist eine von Batmans Identitäten mit denen er in der kriminellen Welt herumkommt. Lefty ist sehr bekannt unter Kriminellen.
  • Die Dixon Docks sind nach Charles Dixon benannt, einem amerikanischen Comicbuchautor. Er ist der Co-Erfinder von New Earth Charakteren, wie Bane, Electrocutioner, Bird, usw.
  • In der Final Offer steht ein kleines Model des Schiffs. Bei Betätigung des Knopfs erwähnt Pinguin, dass das Schiff ursprünglich Olivia B. Meredith hieß. Dies ist eine Anspielung auf Oliver Burgess Meredith, welcher den Pinguin in den 1960ern in der TV-Show spielte
  • In der Nähe der Final Offer kann man Schläger belauschen, wie sie über Pinguins Schirm reden. Sie denken, dass er eine versteckte Pistole, ein Schwer oder ein Giftpfeil darin versteckt hat. Außerdem glauben sie, dass, wenn er ihn öffnet, eine Spirale darauf ist und wenn er diese dreht kann er Leute hypnotisieren. Das ist eine Anlehnung an den Multi-Schirm des Pinguins aus der Serie der 1960er Jahre und Tim Burton's Batman Returns
  • Im Büro des Pinguins sind 2 Listen aufzufinden:
    • Hijacks Planning: Zeigt Anlehnungen an AmerTek Industries, LexCorp und Queen Industries
    • VIP Orders: Zeigt die Attentäter Deadshot, Deathstroke und Bane
  • Neben den Listen steht eine Kiste mit einer Speziallieferung an Bane vom Pinguin
  • Man kann eine Tafel finden die Metropolis bewirbt
  • Man kann eine Tafel finden die Central City bewirbt
  • Man kann eine Tafel finden die Coast City bewirbt
  • Man kann einen Zeitungsartikel über die Schließung des Gotham's Mother Goose Amusement Parks finden
Aoeasteregg3.jpg

Dr. Young

  • Man kann eine Tafel finden auf der Mercey Island gezeigt wird. Die Mercey Mansion wurde als Ersatz für die Arkham Villa genommen, nachdem diese zerstört wurde
  • Im SWAT-Raum des GCPD hängt ein Plakat von Wonder City
  • Auf der Werkbank in der Bathöhle liegt ein Seilwerfer mit der Aufschrift "unfinished"
  • Neben dem Trainingsgebiet in der Bathöhle steht das unfertige Batmobil
  • In den Lacey Towers kann man Dr. Youngs Apartment sehen
  • In der Bathöhle ist ein CCTV der den Hochsicherheitstrakt von Arkham Asylum zeigt
  • Neben den "Identitätsdieb"-Artikel kann man durch ein Gitter Bilder von Killer Croc in Banes Hauptquartier sehen
  • In My Alibi kann man Pinguins Hut und Ratcatchers Maske und Handschuhe sehen
  • In der Kanalisation von Burnley kann man ein paar Scherzartikel des Jokers sehen
  • Im My Alibi sind ein paar Scherzartikel des Jokers
  • Das Bild der Cobblepot Familie aus Arkham City hängt in Pinguins Büro
  • Der Blumenladen "Baudelaire" steht unversehrt in der Park Row und die Besitzerin ist Pamela Isley
  • Im Gerichtsgebäude liegen Zeitungsartikel über den Mord an Prometheus Eltern
  • Am Jezebel Plaza hängt ein Poster von Solomon Grundy
  • In der Bathöhle ist eine Pfütze die das Dockgebiet und 2 Trucks reflektiert
  • In der Story erzählt Joker von seinem Ursprung. Diese Szene ist eine Neuauffassung seiner Rede in "The Killing Joke"
  • Auf Batmans Tafel in der Bathöhle hängen Zeitungsartikel über den Red Hood
  • Joker erwähnt im Royal, dass er mal einen Deal mit einem Jahrmarktsbesitzer hatte, bei dem sie sich die Hand gaben. In "The Killing Joke" schüttelt Joker einem Jahrmarktsbesitzer die Hand und tötet ihn so durch eine Vergiftung
  • Eine andere Anlehnung an Jokers Wurzeln ist das Gedicht, dass am Royal steht.
    • "The bigger they are, the harder they fall. Try to resist, & I'll kill them all. Here's Gotham, turned upside down! Come X-Mas day, I run this town!"
    • In einem Comic um Jokers Wurzeln steht: "One by one they'll hear my call, then this wicked town will follow my fall."
  • Es gibt 2 Methoden den "Big Head Mode" aus Arkham City zu aktivieren:
    • Die erste Methode funktionier sowohl auf PC als auch Konsole:
      • PC: W,W,W,S,S,S,A,A,D,A,A,W,W,S
      • Konsole: Rauf, Rauf, Rauf, Runter, Runter, Runter, Links, Links, Rechts, Links, Links, Rauf, Rauf, Runter
    • Die 2. Methode funktioniert nur mit Gamepad:
      • XBOX: LT & RT und währenddessen den rechten Analog-Stick im Uhrzeigersinn und den linken dagegen drehen
      • PlayStation: L1 & R1 oder L2 & R2 und währenddessen den rechten Analog-Stick im Uhrzeigersinn und den linken dagegen drehen
    • Um ihn zu deaktivieren muss man den Cheat wiederholen oder die Konsole neu starten
  • Während der Blackgate-Häftlinge-Mission singt einer der Schurken "Glocken klingt, Batman stinkt!". Batman findet dieses Lied irritierend.
  • Wenn man bei der letzten Jagdmission im Blackgate lange genug wartet fängt der Joker an seine eigene Version von Jingle Bells zu singen. Dies ist eine Anlehnug an Mark Hamill, der den Joker nicht mehr spricht, und dessen ersten Auftritt in der Batman-Zeichentrickserie

Videos

Trailer

Eine Diskussion beginnen Diskussionen über Batman: Arkham Origins

  • Batman: Arkham Origins

    2 Nachrichten
    • Hier kann eine Bewertung von Batman: Arkham Origins als Kommentar eingefügt werden. Bitte zuerst eigene Meinung (wenn Möglich begründet) …
    • Also Arkham Origins ist ein würdiger Nachfolger, aber ich finde nicht, dass es besser ist als Arkham City. Weil Arkham City führt von en…

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki